Skip to main content

Jahrestagung 2020 | Intersektionalität zwischen Politik und Paradigma

14. Juli 2020 | Die Jahrestagung nimmt die 30-jährige Debatte zum Anlass, um den State of the Art des Konzepts Intersektionalität zu reflektieren. Sie wird eröffnet mit dem Vorschlag, Intersektionalität als produktives Prinzip für eine (feministische) Erinnerungskultur weiterzuentwickeln. Wissenschaftler_innen präsentieren ihre intersektional ausgerichteten Forschungen zu unterschiedlichen Themenfeldern zwischen Politik und Gesellschaft, Kunst und Alltag.

Aufgrund der Pandemie wird die Veranstaltung an die aktuellen Gegebenheiten im November angepasst.

Zum Programm | Zur Anmeldung 

 

blog interdisziplinäre geschlechterforschung

04. August 2020 | Anna Hartmann

Das ungelöste Problem der Sorge

Nicht erst seit Corona sind wir mit einer Sorge-Krise konfrontiert. Auch wissen wir von dieser Krise nicht erst seit der Pandemie, auch wenn es derzeit so verhandelt wird. Vielmehr setzen sich Feministinnen bereits seit Jahrzehnten für veränderte Sorge-Verhältnisse ein und die aktuell erkannte ‚Systemrelevanz‘ stellt für sie…

Blogbeitrag weiterlesen | Zum Blog

Neues aus dem Netzwerk | Journal 46

09. Juli 2020 | Im Mittelpunkt der aktuellen Ausgabe stehen eine Diskursanalyse zur Homosexualität_en-Ausstellung in Münster (2016) sowie Beiträge zur Stadt- und Raumplanung als Handlungsfeld kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter, zu Frauen und Männern in Studium und Beruf und unter dem Titel „Tango-Fieber“ zur Dekonstruktion einer Passion. Darüber hinaus wird der Blick auf Veranstaltungen aus dem Frühjahr 2020 gerichtet – auf die erste Verleihung des Wissenschaftspreises für Genderforschung des Landes Nordrhein-Westfalen und auf den Gender-Kongress.

Zum Journal | Zur Bestellung

Gleichstellungsquoten, Hochschulprofile, Genderstatistiken | aktuellste Daten

23. Juni 2020 | Das Statistikportal bietet nun die aktuellsten amtlichen Hochschuldaten zu den 37 Hochschulen in Trägerschaft des Landes NRW. Zentrale Grafiken  wie die Leaky Pipeline oder zu den Hochschulgremien stehen zum Download bereit. In den Gremien und Leitungspositionen ist die Beteiligung von Frauen geringfügig gestiegen. Während der Hochschulrat an den Hochschulen in Trägerschaft des Landes NRW im Jahr 2020 durchschnittlich mit 49,4 % nahezu paritätisch besetzt ist, sind nur 14,2 % der Dekan_innen Frauen.

Zum Statistikportal | Gremien und Führungspositionen

Aktuell informiert – Der RSS Feed des Netzwerks

Nachrichten der Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW. Jetzt abonnieren (wird nicht unterstützt von Mozilla Firefox)