Skip to main content

Stellenangebote

Leitung der Zentralen Vertrauensstelle zum Schutz vor Diskriminierung und Machtmissbrauch (w/m/d) (Vollzeit, TV-L 13)

Prorektorat für Antidiskriminierung und Chancengerechtigkeit der Universität zu Köln

Dauer: unbefristet

Die Universität richtet eine Zentrale Vertrauensstelle zum Schutz vor Diskriminierung und Machtmissbrauch ein. Diese trägt dazu bei, eine sichere und inklusive Arbeits- und Studienumgebung weiter zu entwickeln. Die Vertrauensstelle ist zunächst angegliedert an das Prorektorat für Antidiskriminierung und Chancengerechtigkeit mit der Perspektive unabhäng zu agieren.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Aufbau und die Leitung der Vertrauensstelle.
  • Leitung des Teams der Vertrauensstelle (3 Personen)
  • Koordination der Netzwerkbildung, Zusammenarbeit und Schulungen der internen Anlauf- und Beschwerdestellen
  • Weiterentwicklung und Transparent machen der Richtlinien und Verfahren der Universität

Bewerbungsfrist: 28. Februar 2024

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Geschlechterforschung(w/m/d), Entgeltgruppe 13 TV-L

Universität Göttingen

Dauer: unbefristet

An der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts – Arbeitsgruppe Geschlechterforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Geschlechterforschung(w/m/d), Entgeltgruppe 13 TV-L in Vollzeit (teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Stelle ist unbefristet. Erwartet wird ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss sowie eine breite sozialwissenschaftliche Forschungserfahrung, nachgewiesen durch eine sehr gute Promotion in einem der in der Fakultät vertretenen Fächer und mit einem erkennbaren Schwerpunkt in der sozialwissenschaftlichen Geschlechterforschung. Über die Promotion hinausgehende mehrjährige Erfahrung in Forschung und Lehre wird erwartet, insbesondere eine thematisch einschlägige Lehrerfahrung sowie Erfahrung in der Betreuung von Bachelor- und Masterabschlussarbeiten. Der Nachweis hochschuldidaktischer Qualifikationen und Erfahrungen mit empirischen Lehrforschungsprojekten ist von Vorteil.

Bewerbungsfrist: 7. März 2024

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Promotionsstelle in deutsch-französischem DFG-Projekt (75%, drei Jahre, w/m/d)

RWTH Aachen / Institut für Psychologie

Dauer: 3 Jahre

Die ausgeschriebene Stelle ist in dem Projekt „Couples lived (in)equalities at work and home“ verortet, das von DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) und ANR (Agence Nationale de la Recherche) gefördert wird. Die Projektleitung liegt bei Prof. Dr. Bettina S. Wiese, Dr. Anna M. Stertz (RWTH Aachen) und Prof. Dr. Astrid Hopfensitz (Emlyon business school, Frankreich). Es soll aus psychologischer und ökonomischer Perspektive erforscht werden, wie durch die Entscheidungen und Verhaltensweisen von Paaren (Un-)Gleichheit entsteht und sich gegebenenfalls verfestigt. Methodisch werden u.a. Experimente, Tagebucherhebungen sowie fragebogenbasierte Längsschnittstudien kombiniert. Es sollen Verhalten und Erfahrungen von tatsächlich zusammenlebenden Paaren untersucht werden.

Bewerbungsfrist: 12. März 2024

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Wissenschaftliche Koordinationsstelle (w/m/d)

GeStiK (Gender Studies in Köln) | Projekt: UoC IMPACT, Universität zu Köln

Dauer: 5 Jahre

Im Rahmen des BMBF-Projekts „UoC IMPACT – IMPlementing Gender AspeCTs in Research“ (Laufzeit 2024 – 2029) werden an der UzK unter der Leitung von GeStiK und dem Referat Gender & Diversity Management Maßnahmen und Strukturen aufgebaut, um die Integration intersektionaler Genderaspekte fakultätsübergreifend in die Forschung voranzubringen. Dazu gehören Vernetzungs- und Beratungsangebote, die Förderung von Fellowships, Methodenworkshops sowie Maßnahmen der Wissenschaftskommunikation. Die Stelle wird bei GeStiK (Gender Studies in Köln) angesiedelt und eng mit GeDiM (Referat Gender & Diversity Management) verknüpft sein. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39,83 Wochenstunden) (Vergütung 13 TV-L) für eine zu besetzen.

Bewerbungsfrist: 17. März 2024

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.