Skip to main content

Diese Website informiert über Veranstaltungen des Netzwerks, aus dem Netzwerk und der internationalen Frauen- und Geschlechterforschung.

Veranstaltungen im Juni

22.04.2024 18:00 Uhr - 02.07.2024 19:30 Uhr
Online

IFiF-Impulse: Vorträge im Sommersemester 2024

Innovative Frauen im Fokus. Exzellent und trotzdem unsichtbar?! Wege zu mehr Sichtbarkeit von Frauen in Wissenschaft und Innovation

Die Online-Vortragsreihe IFiF-Impulse „Exzellent und trotzdem unsichtbar?! – Wege zu mehr Sichtbarkeit für Frauen in Wissenschaft und Innovation“ wird im Sommersemester 2024 fortgesetzt. Ab dem 22. April erhalten Interessierte einmal im Monat Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse aus Projekten der Förderrichtlinie „Innovative Frauen im Fokus“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Vorträge finden an wechselnden Wochentagen jeweils von 18:00 Uhr (s.t.) bis 19:30 Uhr via WebEx statt. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist kostenlos.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

30.04.2024 18:00 Uhr - 09.07.2024 20:00 Uhr
Universität Kassel

gendering sustainability_geschlecht in sozial-ökologischer transformation

Ringvorlesung SoSe 2024

Gemeinsam mit Kasseler Geschlechterforscher*innen will das IAG Frauen- und Geschlechterforschung interdisziplinär über das Verhältnis von Nachhaltigkeit und Geschlecht nachdenken und diskutieren und laden herzlich zur Ringvorlesung zum Thema „gendering sustainability_geschlecht in sozial-ökologischer transformation“ ein.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

14.05.2024 11:00 Uhr - 03.12.2024 17:00 Uhr
Online

Sex and Gender in the Life Sciences

Lecture Series of EKfG, ZMB & ELH

The aim of the lecture series of UDE’s DFG Networks in the Field of Biomedical Sciences is to show perspectives on how research in the life sciences can utilize the analytical potential of the gender dimension and open up new directions. With reference to the expertise of the participating consortia, speakers will address core topics of the consortia and illustrate the relevance of the gender perspective using their own research results.

Further information can be found on the website.

02.06.2024 08:00 Uhr - 07.06.2024 16:00 Uhr
Sylt

Frauengeschichte als Demokratiegeschichte. Selbstermächtigung und Emanzipation vom 19. Jahrhundert bis heute

In diesem Bildungsurlaub wird es um bürgerliche und proletarische Frauenbewegungen, um die Rolle von Frauen im Nationalsozialismus, um weibliche Emanzipationsbewegungen in Ost und West sowie aktuelle Diskussionen um Identitäten, Marginalisierungen, Privilegien gehen. Thesen wie die von Kristen Rogheh Ghodsee, dass Frauen im Sozialismus besseren Sex haben, werden ebenso diskutiert wie die Frage, was an popkulturellem Feminismus selbstermächtigend ist. Was haben Aktivitäten und Zusammenschlüsse von Frauen zu einer demokratischen Entwicklung beigetragen? Und: Wie lässt sich Demokratiegeschichte als Frauengeschichte schreiben? Und welche Frauengeschichte braucht Demokratiegeschichte?
Weitere Informationen finden Sie hier.

06.06.2024 08:00 Uhr - 08.06.2024 18:00 Uhr
Humboldt-Universität Berlin

Symposium zur Lage der Geschlechtergeschichte an deutschsprachigen Universitäten

Die AG für Geschlechtergeschichte der HU Berlin lädt zum studentisch organisierten Symposium ein, das vom 06.06.2024 bis zum 08.06.2024 im Senatssaal der Humboldt-Universität zu Berlin stattfindet. Das Ziel ist es, das Forschungsfeld der Geschlechtergeschichte im universitären Rahmen präsenter zu machen. Das Symposium soll nicht nur einen Austausch innerhalb der Geschichtswissenschaften ermöglichen, sondern darüber hinaus zu einer breiteren Wahrnehmung der Geschlechtergeschichte führen und für dieses Ziel weitere Maßnahmen erarbeiten.
Alle weiteren Informationen zu der Veranstaltung finden Interessierte hier.

07.06.2024 08:45 - 17:15 Uhr
HAW Hamburg

Trans*forming Health Promotion. Fachtag zur Verbesserung der Gesundheitschancen von trans* Menschen

Am 7. Juni 2024 findet der deutsch- und englischsprachige Fachtag „Trans*forming Health Promotion. Fachtag zur Verbesserung der Gesundheitschancen von trans* Menschen“ an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg statt. Der Fachtag richtet sich an Akteur*innen aus den Trans*Communities, Tätige des Gesundheitswesens, Wissenschaftler*innen sowie Vertreter*innen aus der Politik.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

07.06.2024 11:00 - 16:00 Uhr
TU Dortmund

Workshop des Netzwerks Mittelbau

Zwischen Dialog und Sprechverboten – Herausforderungen der Wissenschaftskommunikation über Geschlechterperspektiven, Gender und Queer Studies

Der Mittelbau-Workshop 2024 greift das Thema „Wissenschaftskommunikation in der Geschlechterforschung“ auf und will gemeinsam mit den Teilnehmenden Möglichkeiten und Herausforderungen des Erkenntnistransfers in die Gesellschaft identifizieren und diskutieren. In parallelen Arbeitsgruppen können die Teilnehmenden von Expert*innen lernen und sich austauschen. Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmenden Kompetenzen für eine gelungene Wissenschaftskommunikation zu vermitteln, und sie zugleich für die besonderen Herausforderungen der medialen Kommunikation im Feld der Gender & Queer Studies sowie der fachspezifischen Geschlechterforschung zu sensibilisieren und zu empowern.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer | Zur Anmeldung

07.06.2024 12:00 Uhr - 21.06.2024 14:00 Uhr
Ruhr-Universität Bochum und Online

Vortragsreihe AG Männlichkeiten

Im Rahmen der Vortragsreihe der AG Männlichkeiten finden im Juni zwei spannende Vorträge an der Ruhr-Universität Bochum statt.

Den Anfang macht Prof. Dr. Gregor Schuhen von der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) mit seinem Vortrag Prekäre Männlichkeiten in Nicolas Mathieus  „Leurs enfants après eux“ und Joseph Ponthus’ „À la ligne“ am Fr, 07. Juni von 12-14 Uhr.

Dr. Carlos Halaburda (Universität zu Köln) wird am Fr, 21. Juni 2024 von 12-14 Uhr seinen Vortrag Latin America’s Queer Anatomy in Belle Époque Paris: Paul Groussac, Gabriel Yturri, and Abject Glamour halten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

13.06.2024 08:00 Uhr - 14.06.2024 18:00 Uhr
Essen | Oberhausen

Wir müssen uns kümmern?! Gender als transformative Perspektive im Klimawandel

Die Konferenz der Netzwerke Genderarchland und Frauennetzwerk Ruhr will der Frage nachgehen, welche Potentiale differenziertere Perspektiven für eine Transformation hin zu einer klima- und gendergerechten Gesellschaft bieten, die eine kümmernde Haltung gegenüber dem Individuum, öffentlichen Belangen und der Umwelt einnimmt.

Das gesamte Programm sowie Informationen zur Anmeldung sind hier zu finden.

17.06.2024 08:00 Uhr - 18.06.2024 18:00 Uhr
Katholische Hochschule NRW - Standort Paderborn

Fachforum "STADT - LAND - RAUM: SOZIAL, INTERKULTURELL, TRANSFORMATIV"

Der interdisziplinäre Blick auf den Raum zeigt die Vielschichtigkeit und Relevanz des Begriffs, der auf den Sozialraum, das Zwischenmenschliche, den transkulturellen oder ökologischen Raum, die Institution, die Zukunft verweisen kann. Dem als Handlungsraum verstandenen Raum werden Möglichkeiten seiner partizipativen Transformation abgerungen – Raum wird zu einem Ort der Aushandlung. Welche Wechselwirkungen üben regionale, architektonisch-materielle und institutionelle Räume auf den sich durch Individuen konstituierenden sozialen Raum und umgekehrt? Nicht zuletzt stellt sich dabei die Frage nach dem Raum für Diversität in allen Räumen sowie nach der Diversität der Räume selbst.
Das Programm sowie alle weiteren wichtigen Informationen finden Sie hier.

19.06.2024 09:00 - 18:30 Uhr
Universität Bielefeld

Workshop „Gamification für gendersensible und intersektionale Lehre in der Medizin“

Die geschlechtersensible Medizin findet immer häufiger Eingang in medizinische Curricula. Dennoch ist eine flächendeckende Implementierung noch weit entfernt und häufig müssen Expert*innen Überzeugungs- und Informationsarbeit leisten um das Thema zu positionieren. Im Rahmen dieser Aktivitäten werden Train-the-Trainer Seminare oft als Option angeboten, wobei zukünftige Dozierende das Thema kennenlernen und erfahren können. Für diese Seminare sind jedoch praktische Instrumente notwendig.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

19.06.2024 15:00 - 17:00 Uhr
Universität Wuppertal

Ausstellungseröffnung "Entgegen aller Wahrscheinlichkeit: Frauen bauen?!!

Am 19.06.2024 ist an der Fakultät für Architektur und Bauingenieurwesen an der Universität Wuppertal eine Ausstellungsfeier geplant, bei der mit Expertinnen über den Stand der Gleichstellung im Bauwesen und Gleichstellungsmaßnahmen gesprochen wird. Nach einer Begrüßung durch die zentrale Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Brigitte Halbfas werden zunächst Karin Hartmann (Autorin des Buchs „Schwarzer Rolli, Hornbrille) und Sarah Kosmann (Mitglied im Vorstand des IK-Bau NRW) jeweils eine Keynote zu der Situation jeweils in der Architektur und im Bauingenieurwesen halten. Danach werden Expertinnen aus Architektur und Bauingenieurwesen in einer Paneldiskussion ins Detail gehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

 

19.06.2024 17:00 Uhr - 27.06.2024 20:30 Uhr
Mittelhalle der ehemaligen Straßenbahnwerkstatt, Dortmund

Gender und Klimakrise

Das Treibhaus Depot Dortmund präsentiert eine Veranstaltungs- und Workshopreihe, die sich thematisch mit nachhaltiger Stadtgestaltung und Klimaforschung unter Berücksichtigung der Kategorie "Gender" auseinandersetzt.

Klimakrise & Kolonialismus - Was hat das miteinander zu tun?
Vortrag / Diskussion / Workshop
MI 19.06.2024, 17:00 bis 20:00 Uhr

Klimawandel & Migration - Ein Workshop für Frauen
Workshop / Diskussion
DO 27.06.2024, 13:30 bis 15:30 Uhr

Frauen in der Klimakrise
Impulse / Gespräch
DO 27.06.2024, 18:30 bis 20:30 Uhr

Alle weiteren Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

20.06.2024 18:15 - 19:45 Uhr
Universität München

Die neue Frauenbewegung in Japan und Deutschland im Vergleich

In Japan wie Deutschland forderten die Frauenbewegungen radikale Selbstbestimmung im Denken und Handeln, eine grundlegende Veränderung der neopatriarchalen Strukturen und Gleichheit in intersektionaler Sicht. Dennoch unterschieden sie sich stark. Ich will diese Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausarbeiten, indem ich auf ihr Denken und ihre Praktiken zu den folgenden Fragen eingehe: Geschlecht, Intersektionalität, Lesbianismus und die postkoloniale transnationale Vernetzung mit ostasiatischen Frauenbewegungen in Japan. Ich beende den Vortrag damit, die Veränderungen und die neuen Herausforderungen an den Feminismus heute zu umreißen.

Weitere Informationen finden SIe hier.

21.06.2024 10:30 Uhr - 22.06.2024 18:00 Uhr
Kunsthochschule für Medien Köln

Queer Studies KHM present International Conference

QUEER TOSQUELLES – Anti-Fascism, Vagabonding Psychiatry, Non-Identitarian Lives

QUEER TOSQUELLES will engage with the history of revolutionary, anti-fascist psychiatric practices and their involvement in ways of fleeing and resisting since the 1920s in Spain, France, Italy, and Germany. The international conference will focus on the practices of Catalan/French psychiatrist François Tosquelles (1912–1994), who influenced Félix Guattari, Frantz Fanon and many others – from institutional analysis to political philosophy. It will bring together researchers and artists working on the genealogies of Tosquelles's manifold surrounds and exploring the potentials of his practice today. Here, queerness emerges in many facets: through Tosquelles's insistence on the deconstruction of the nuclear family and the importance of other forms of making kin, through the various rhythms of vagabonding, through the weird, the strange, the non-sensical and the non-normalized, through a political philosophy of multiplicity, through a queering practice that traverses all non-identitarian forms of life.

Further information can be found on the website.

 

25.06.2024 16:00 - 18:00 Uhr
Essen

Panel Discussion: Ambitious Goals, Sober Reality? Feminist Foreign and Development Policy Put to the Test

In Kooperation mit dem Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) veranstaltet das Essener Kolleg für Sozial- und Geisteswissenschaften eine Posiumsdiskussion zu feministischer Außen- und Entwicklungspolitik. AUsgerichtet wird die Veranstaltung von Prof. Stephen Brown von der University of Ottawa (Kanada), welcher derzeit als internationaler Senior Fellow am College tätig ist. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

28.06.2024 15:00 - 18:00 Uhr
Universität Paderborn

Fachtagung "Frauen. Denken. Europa"

Das Center for the History of Women Philosophers and Scientists der Universität Paderborn hält in Kooperation mit dem Deutschen Akademikerinnenbund EV und der Hochschulallianz Colours am Freitag, 28. Juni, ab 15 Uhr eine Fachtagung im Großen Sitzungssaal des Historischen Rathauses der Stadt Paderborn zum Thema „Frauen. Denken. Europa.“ ab. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

Alle weiteren Informationen finden SIe hier.

Veranstaltungen im ...

2024    Juli (8)
2024    August (6)
2024    September (6)
2024    Oktober (5)
2024    November (6)
2024    Dezember (3)

2025    Januar (1)
2025    Februar (1)
2025    März (0)
2025    April (0)
2025    Mai (0)
2025    Juni (0)