Skip to main content

Beirat

Die Arbeit der Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW wird durch einen wissenschaftlichen Beirat begleitet. Der Beirat hat die Aufgabe, die Koordinationsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW in allen wesentlichen, das Netzwerk betreffende Fragen, zu beraten.

Die Mitglieder des Beirats verfolgen mehrere Ziele:

  • Sie bauen die Forschungsbeziehungen zwischen den Netzwerk-WissenschaftlerInnen aus.
  • Sie stärken die Lobby-Arbeit des Netzwerks und die Außendarstellung.
  • Sie setzen sich für den Erhalt der Professuren zur Genderforschung ein.
  • Sie fördern Genderforschung an Fachhochschulen.
  • Sie unterstützen die Vernetzung des Mittelbaus.
  • Sie nutzen das Netzwerk als wissenschaftspolitische Plattform.
  • Sie stärken Forschung und Forschungsförderung.

Der Beirat des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW wurde im Sommer 2018 gewählt.

Zum Beirat gehören folgende Professorinnen und Mittelbauerinnen:

 

Beratende Mitglieder des Beirats sind:

  • Prof. Dr. Ursula Müller (ehemalige Sprecherin, Universität Bielefeld)
  • Prof. Dr. Anne Schlüter (ehemalige Sprecherin, Universität Duisburg-Essen)
  • Dr. Beate Kortendiek (Koordinatorin des Netzwerks)

Treffen des Beirats 2019:

Der Beirat des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW trifft sich zweimal im Jahr. Die nächsten Treffen finden statt am:

  • Freitag, den 8. Februar 2019
  • Freitag, den 11. Oktober 2019

Von 12:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr an der Universität Duisburg-Essen
(Koordinations- und Forschungsstelle, Essen, Weststadttürme, Berliner Platz 6–8).