www.genderreport-hochschulen.nrw.de
www.gleichstellung-hochschulen.nrw.de
www.gender-curricula.com
www.kinderbetreuung-hochschulen.nrw.de
Publikationen des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung
Studien des Netzwerks – Aktuelle Hochschul- & Wissenschaftsforschung unter Gender-Aspekten
Journal des Netzwerks – Netzwerk-News, aktuelle (Forschungs-)Themen & Projekte aus dem Netzwerk
GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft – Beiträge, Analysen & Debatten aus der Geschlechterforschung
Buchreihe Geschlecht & Gesellschaft – Geschlechterfragen sind Gesellschaftsfragen – Monografien, Hand- und Lehrbücher & Sammelbände

Journal Nr. 40

Neue Ausgabe erschienen

Die 40. Ausgabe des Journals stellt nicht nur neue Netzwerkprofessorinnen vor und informiert über Neuigkeiten, Projekte und Veröffentlichungen aus dem Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW. Inhaltlich geht es darüber hinaus u. a. um gewaltbetroffene Schwangere und Mütter mit Flüchtlingsgeschichte, den Mutterschutz von Studentinnen in Deutschland, die vielschichtige Verbindung zwischen Sexismus und Rassismus sowie die aktuellen Auseinandersetzungen zwischen Alice Schwarzer und jungen Netzfeministinnen wie Anne Wizorek.

Zum Journal

Fokus Forschung

In der Abseitsfalle? Frauen im Top-Management und im operativen Bereich von Nonprofit-Organisationen

Ziel des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projekts ist es, herauszufinden, warum sich der hohe Frauenanteil im operativen Bereich von Nonprofit-Organisationen nicht bei den Führungskräften fortsetzt. Auf Basis qualitativer Interviews mit Frauen und Männern der unteren, mittleren und höchsten Ebene in Organisationen sollen Erklärungsmöglichkeiten für diesen Gender-Gap im NPO-Sektor gefunden werden.

Details | Interview mit: Prof.'in Dr. Annette Zimmer und Andrea Walter

Gender-Kongress 2017

Tagungsdokumentation erschienen

Im Mittelpunkt des Gender-Kongresses 2017 des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung stand die Geschlechter(un)gerechtigkeit an den Hochschulen und in der Hochschulmedizin in Nordrhein-Westfalen. Mit der Tagungsdokumentation werden nun die Vorträge und wichtigsten Erkenntnisse der Veranstaltung zugänglich gemacht. Die Dokumentation steht zum Download zur Verfügung und kann beim Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW als Druckfassung bestellt werden.

Tagungsdokumentation | Zur Bestellung

Verstetigung der Koordinations- und Forschungsstelle durch das MIWF

Dauerhafte Förderung des Netzwerks an der UDE

Mit der Unterzeichnung der Hochschulvereinbarung zwischen dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW und der Universität Duisburg-Essen am Internationalen Frauentag ist es offiziell: Die Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW findet eine dauerhafte Heimat am Campus Essen und wird hier ihre Tätigkeit im Bereich Gender- und Gleichstellungsforschung auch zukünftig fortsetzen. Die Verstetigung ist auch ein Zeichen der Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit und ermöglicht darüber hinaus langfristige Planungen, ein gleichbleibend hohes Forschungsniveau und gesicherte Berufsperspektiven für die angestellten Wissenschaftlerinnen.

 Pressemitteilung der UDE

Profil+

Prof. Dr. Diana Lengersdorf, Juniorprofessur an der Universität zu Köln, über den Zusammenhang von Geschlecht und Technik, die Entwicklung von GeStiK und den Wandel von Männlichkeiten.

Profil Plus führte diesmal ein Interview mit Prof. Dr. Diana Lengersdorf, Juniorprofessur für Geschlecht, Technik und Organisation.

Profil+ | Übersicht der Netzwerkprofessuren

RSS Feed des Netzwerks
Aktuell informiert – Der RSS Feed des Netzwerks

Nachrichten der Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW. Jetzt abonnieren

Veranstaltungen (11)

Jahrestagung Netzwerk FGF NRW

"Fremdheit: Das Eigene und das Andere. Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung"

mehr

Vernetzungstreffen Gender Studies NRW- Zentren und Studiengänge

"Wir müssen reden: Gleichstellung und Geschlechterforschung – eine Beziehung in den besten Jahren"

In Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung (IZG) der Universität Bielefeld. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen. mehr

Stellenangebote (4)

Eine oder einen Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder wissenschaftlichen Mitarbeiter für strategisches Gleichstellungscontrolling (75%, E 13 TV-L)

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Büro der zentralen Gleichstellungsbeauftragten eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter für strategisches Gleichstellungscontrolling als Stellenvertretung. mehr

Ausschreibung des Preises: „Die Aufmüpfige Frau 2018“

Die „Stiftung Aufmüpfige Frauen“ zeichnet Frauen alle zwei Jahre für ihr feministisches gesellschaftspolitisches Engagement aus. Aufmüpfigkeit verlangt Zivilcourage und kann sich provokativ und laut, aber auch leise und nachdenklich äußern. mehr

Call for Papers (4)

Call for Papers: Creative Bodies—Creative Minds

Scholarly interest in creativity as a social and gendered phenomenon coincides with renewed interest in the body, embodiment and the material, championed by, among others, feminist new materialism, the sociology of emotions, cultural sociology, and sensory methodologies in qualitative research. The Creative Bodies—Creative Minds conference aims to bring these strands of inquiry together with a special emphasis on the interrogation of gender. mehr

Kongress "Armut und Gesundheit" am 20. und 21. März 2018

Mit dem Motto „Gemeinsam. Gerecht. Gesund.“ soll der Health in All Policies-Ansatz (HiAP) weiterdiskutiert werden. Gesundheit zu fördern oder wieder herzustellen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die weder von Einzelpersonen noch von Bereichen im Alleingang erbracht werden kann. mehr

Infoflyer zum Netzwerk

Alles auf einen Blick - Der Infoflyer zum Netzwerk. Bei Interesse kann der Infoflyer bestellt werden.

Infoflyer | Bestellung

Unterstützt durch:

Unterstützt durch: