Skip to main content

Prof. (i. R.) Dr. Maria Anna Kreienbaum

Professorin , Lehrstuhl Theorie der Schule, Bergische Universität Wuppertal

Vita

Bildungswege

1974: Abitur am Hildegardisgymnasium in Bochum. 1975–1979: Lehramtsstudium in den Fächern Anglistik und Germanistik für Realschulen an der Ruhr-Universität Bochum. 1983–1985: Vorbereitungsdienst für das Lehramt Sekundarstufe I. 1985: Studienaufenthalt in London am Women's Research and Ressources Centre. 1991: Promotion an der Universität Dortmund. 2000: Habilitation an der Universität Dortmund, venia legendi: Schulpädagogik.

Berufliche Stationen

1979–1986: Lehrerin in Real- und Berufsschulen. 1986–1996: Hochschuldidaktisches Zentrum der Universität Dortmund Forschungsschwerpunkte: schulische Sozialisation und Geschlechtererziehung, Selbst- und Fremdbilder von LehrerInnen, Theorie der Schule, Schulentwicklung und Schulprogramme. 1992–1993: Frauenbeauftragte der Universität Dortmund. 1996–2000: Vertretungsprofessuren an den Universitäten in Frankfurt/Main, Halle/Saale und Karlsruhe. 2001–2002: Hochschuldozentur für Schulpädagogik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 2002–2006: Universitätsprofessorin für Schulpädagogik an der Universität Paderborn. 2006–2020: Universitätsprofessorin an der Bergischen Universität Wuppertal. Lehrstuhl für Theorie der Schule/Allgemeine Didaktik.

Forschungs- und Praxisprojekte (Auswahl)

1996 - 2014
Schulprogramm und Schulerfolg - Eine Langzeitstudie
LinE Lehrerausbíldung in Europa Europakompetenz als Merkmal von Professionalisierung (zukünftiger) Lehrerinnen und Lehrer

Veröffentlichungen (Auswahl)

Websitelink zu Veröffentlichungen

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften