Skip to main content

Leoni Linek

Wiss. Mitarbeiterin , Fakultät 17 Soziologie der Geschlechterverhältnisse, TU Dortmund

Vita

Leoni Linek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrbereich »Soziologie der Geschlechterverhältnisse« an der TU Dortmund sowie Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät Sozialwissenschaften.

Sie studierte Volkswirtschaftslehre, Philosophie und Soziologie in Großbritannien, USA und Deutschland: 2008-2011 an der University of York (B.A. in Economics and Philosophy), 2009-2010 an der Columbia University in the City of New York, 2011-2012 an der Oxford University (M.Sc. in Economics for Development) sowie 2012-2014 an der Humboldt-Universität zu Berlin (Research Training Program in the Social Sciences).

Berufliche Stationen vor der TU Dortmund waren u.a. das DFG-Forschungsprojekt »Ambivalente Anerkennung. Doing reproduction und doing family jenseits der heterosexuellen Normalfamilie« an der HU Berlin, das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) sowie das Wissenschaftszentrum Berlin (WZB). Seit mehreren Jahren lehrt sie im Bereich Qualitative Methoden, Geschlechtersoziologie und Sozialstruktur. Sie promoviert an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer geschlechtersoziologischen Arbeit über die gesellschaftlichen Bedeutungen und Funktionen von Freundschaft im Milieu der »neuen Mitte«.

Arbeitsschwerpunkte

Soziologische Geschlechterforschung, Soziologie der Geschlechterverhältnisse;
Soziologie der Freundschaft, Nahbebeziehung, Paarbeziehung, Familie (jenseits der Heteronorm);
Soziologie der (Erwerbs- und Sorge-)Arbeit und(Arbeits-)Organisationen;
Soziale Ungleichheit, Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat;
Qualitative Methoden der Sozialforschung.

Expertise für

Freundschaft; Vielfältige Familien jenseits der Heteronorm.

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften