Skip to main content

Dr. Stephanie Spanu

Abgeordnete Studienrätin, Fakultät 12, TU Dortmund

Vita

Seit 2019 zur Habilitation an der TU Dortmund. 2014 erste Abordnung zur Qualifikation an die TU Dortmund. 2014 Studienrätin am Berufskolleg. 2009 Ende Referendariat. 2006 Hochschulstudium Lehramt berufliche Fachrichtung Sozialpädagogik und Psychologie. 2002 Abitur zweiter Bildungsweg. 1995 Staatlich anerkannte Erzieherin.

Arbeitsschwerpunkte

Aktuelle Schwerpunkte sind Gender an der Schnittstelle zur Sozialpädagogik und der Sozialen Arbeit, hier insbesondere im Bereich Bildung und Erziehung in der Kindheit.
Außerdem bin ich in der Lehrer*innenbildung besonders an fachdidaktischen Themen interessiert und lehre auch dort.

Der Schwerpunkt meiner Dissertation lag im Bereich der rekonstruktiven, historischen Sozialforschung unter Berücksichtigung der Genese der Frauenerwerbsarbeit. Hierbei standen Kinderpfleger*innen, die innerhalb des Tagespflegewesens tätig sind, im Zentrum.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Spanu, S. (2019): Das Kindertagespflegewesen. Einsatzort für Kinderpfleger*innen? Opladen: Barbara Budrich.

Spanu, S. (2020): Kultursensible und diversityorientierte Theorien, Haltungen und Methoden in der Sozialen Arbeit. Studienheft der Fachhochschule Hamburg.

Spanu, S. (2020): Gender und die Sozialpädagogik – Über die Diskurse in sozialpädagogischen Ausbildungsformaten, in: J. v. Dall’Armi und V. Schurt (Hrsg.): Von der Vielheit der Geschlechter, Wiesbaden: Springer VS (erscheint 2021).

Spanu, S. (2020): Die Kindertagespflege im Spannungsverhältnis von Mütterlichkeit und Professionsanspruch. In: „Repräsentationen, Positionen und Perspektiven der Geschlechterforschung. Opladen: Barbara Budrich (erscheint 2021) (peer review).

Spanu, S. (2020): Unterrichtprinzipien in der Beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik, in: Püttmann, C., Wortmann, E.: Handbuch Pädagogikunterricht, Münster: Waxmann (erscheint voraussichtlich 2021)

Spanu, S., Meyer, N., Karsten, M.E. (2020): Qualifizierung für die Qualifizierung zukünftiger Fachkräfte. In: Neue Praxis, Heft 6/20. Lahnstein: Verlag Neue Praxis. S. 552–565 (blind-peer-review).

Spanu, S. (2021): Einzelbesprechung Debiel, S.; Lamp, F.; Escher, K.; Spindler, C (Hrsg.) (2020): Fachdidaktik Soziale Arbeit. Fachwissenschaftliche und lehrpraktische Zugänge. Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit, Band 20. Opladen: Barbara Budrich. In: budrich.de/read-feed/

Spanu, S. (2021): Einzelbesprechung Braches-Chyrek, R.; Röhner, C.; Sünker, H.; Hopf, M. (Hrsg.) (2020): Handbuch Frühe Bildung, 2.aktualisierte Ausgabe. Opladen: Barbara Budrich. In: Zeitschrift berufsbildung, 04/21.

Spanu, S. (2021): Anerkennungslogiken und lebenslanges Lernen – Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen Chancen und Widersprüchen. In: Taube, G. et al. (geplant für 2022): Theorie, Lehre, Praxis im Widerstreit? Kritische Reflexionen (erscheint).

Spanu, S. (2021): Problematisierung von Helfer*innenberufen (Arbeitstitel). In: Göddertz, N., Karber, A. (geplant für 2022): Zugänge zu einer Didaktik der Sozialpädagogik – Perspektiven der beruflichen Bildung. 

Spanu, S. (Hrsg.) et al. (2021) Geplanter Herausgeberinnenband: Band 1/4: Einblicke (100 Jahre Soziale Frauenberufe) Ost-West (Geschichte von Transformationen).

Spanu, S. (Hrsg.) et al. (2022): Geplanter Herausgeberinnenband Band 2/4: Rückblicke. Soziale Frauenerwerbsarbeit in der DDR und der BRD. 

Spanu, S. (Hrsg.) et al. (2022): Geplanter Herausgeberinnenband Band 3/4: Ausblicke. Soziale Frauenerwerbsarbeit heute. 

Spanu, S. (Hrsg.) et al. (2022): Geplanter Herausgeberinnenband, Band 4/4: Materialband Soziale Frauenerwerbsarbeit. 

Spanu, S. (Hrsg.) et al. (2022) Geplanter Herausgeber*innenband in der Reihe „Geschlechtertheoretische Perspektiven in der Erziehungswissenschaft“. Band: Pädagogische Institutionen. Grundlagen und Kontroversen erziehungswissenschaftlicher Geschlechterforschung, Weinheim: Beltz.

Spanu, S. (2022) Geplanter Sammelbandartikel: „Da reden wir mit den Kinder nich`so wirklich drüber.“ Kindliche Körperlichkeit – Pädagogische Fachkräfte im Spannungsverhältnis zwischen Sprachanlass und Scham. In: Braches-Chyrek et al: Kommunikation und Interaktion. Kapitel: Sprachverhalten der Fachkräfte.

Spanu, S. (2022) Geplanter Sammelbandartikel: Das Prinzip der „Freien Schulen“ als Konzeption zur nachhaltigen Erziehung in der Grundschule (Arbeitstitel). In: Rita Braches-Chyrek/Jo Moran Ellis/Charlotte Röhner/Heinz Sünker (Hrsg.): Handbuch Kindheit, Ökologie und Nachhaltigkeit. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich.

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Lehrer*innenbildung, Fachdidaktik Sozialpädagogik, Bildung und Erziehung in der Kindheit

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften