Skip to main content

Stephanie Sera

M.A., Science Support Centre – SSC, Universität Duisburg-Essen

Vita

Aktuell| Seit Juni 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Science Support Centre der UDE, Ressort Nachwuchsförderung: Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchs.

Zuvor|von 2015–2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der Universität Duisburg-Essen; von 2013 bis 2015 Koordinatorin des Projekts "Curricula stärken – Studium und Lehre nachhaltig entwickeln" am Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen; von 2011 bis 2013 Studienfachkoordinatorin der Gender Studies Studiengänge der Ruhr-Universität Bochum.

Arbeitsschwerpunkte

Gender und Gleichstellung an Hochschulen, Nachwuchsförderung

Forschungs- und Praxisprojekte (Auswahl)

Veröffentlichungen (Auswahl)

Mense, Lisa; Sera, Stephanie (2019): Diversity in der Hochschullehre. Gender als intersektionale Kategorie in der Handlungspraxis. In: Angenent, Holger; Heidkamp, Birte; Kergel, David (Hrsg.) Digital Diversity. Diversität und Bildung im digitalen Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS, S.197–214
https://doi.org/10.1007/978-3-658-26753-7_13 

Sera, Stephanie: Ein unvollendetes Porträt. Der Hermaphrodit Maria Derrier/Karl Dürrge in medizinischen Fallberichten des frühen 19. Jahrhunderts. In: L'homme. Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 1 (2019), S. 51–68.

Mense, Lisa; Sera, Stephanie; Vader, Sarah: Queering and Diversifying Gender in Equality Work at European Higher Education Institutions. In: Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 1 (2019), S. 78–91.

Sera, Stephanie (2018): Stimmen des Widerstands. Emanzipatorische Räume in Ovids Erzählung der Minyastöchter. In: Netzwerk Frauen- u. Geschlechterforschung NRW (Hg.): blog* interdisziplinäre geschlechterforschung.

Rezension: Launius, Christie; Hassel, Holly: Threshold Concepts in Women’s and Gender Studies. Ways of Seeing, Thinking, and Knowing. London u.a.: Routledge 2015. In: Querelles 17, H. 3 (2016), URL: www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/1195/1319

Vorträge und Moderationen (Auswahl)

Dezember 2019: "EKfG-Vortragsreihe: Ambiguität und Gender. Das Dritte Geschlecht in Geschichte und Gegenwart" | Essen
Vortrag: Berühmte Hermaphroditen und ratlose Ärzte: Ambiguität als (Ver-)Handlungsraum im frühen 19. Jahrhundert.

August 2018: "10th European Conference on Gender Equality in Higher Education and Research" | Dublin
Vortrag: E-Teaching Gender (Mit Dr. Lisa Mense)

Dezember 2017: Reihe "Forschungsforum Gender" des Essener Kollegs für Geschlechterforschung | Essen
Vortrag: Das dritte Geschlecht – historische Perspektiven auf ein aktuelles Thema

Oktober 2016: Workshop "Fall und Porträt – Case and Portrait" der Mercator Research School "Räume anthropologischen Wissens" | Adam von Trott Stiftung, Imshausen
Vortrag: Verwandlungen: (Selbst-)Inszensierungen von Hermaphroditen in medizinischen Fallberichten (18./19. Jh.)

September 2016: Workshop "Gender und Diversity(Management)" | Universität Duisburg-Essen
Vortrag: Gender is [...] something you do. Wechselnde Blicke auf Geschlecht - Ein Blended  Learning Seminar zur Geschlechterforschung (Mit Dr. Lisa Mense)

September 2016: "9th European Conference on Gender Equality in Higher Education and Research" | Paris 
Panel: The role of LGBTI in anti-discrimination and gender diversity work in European Higher Education: Queering and Diversifying Gender in Higher Education (Mit Dr. Lisa Mense, Alva Träbert und Sarah Vader)

September 2015: Herrenhäuser Symposium "Männlich - weiblich - zwischen. Auf dem Weg einer langen Geschichte geschlechtlich uneindeutiger Körper" | Hannover
Vortrag: Hermaphroditen unter dem Mikroskop. Mythologeme in der Medizin des 19. Jahrhunderts

Oktober 2012: Eröffnungsfeier der Akademie der Künste der Welt | Köln 
Kuratorin des Panels "cutting gendered edge" (mit Tom Holert)

November 2012: Konferenz "Gleicher und ungleich zugleich" – Neukonfigurationen von Macht und flexibilisierten Ungleichheiten | Ruhr-Universität Bochum
Workshop-Moderation: Zur neuen Be-Herrschung von Körper und Sexualität

Expertise für

Gender und Gleichstellung an Hochschulen, Nachwuchsförderung

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften