Skip to main content

Auswahl nach

Steffi Grundmann

Wiss. Mitarbeiterin, Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, Bergische Universität Wuppertal

Vita

2017: Promotion in Alter Geschichte an der Bergischen Universität Wuppertal ("Haut und Haar im klassischen Griechenland")

Seit 2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal

2002-2009: Studium der Alten Geschichte, Geschlechterstudien und Russistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität

Arbeitsschwerpunkte

Antike Geschlechtergeschichte, Antike Körpergeschichte, Römische Religion

Veröffentlichungen (Auswahl)

Grundmann, Steffi: Haut und Haar im Corpus Hippocraticum, in: Antike Naturwissenschaften und ihre Rezeption 26 (2016), S. 9-34

Weiblichkeit und Fruchtbarkeit. Die Interpretation weiblicher Kultausübung im antiken Rom, in: Das Geschlecht der Antike. Zur Interdependenz von Antike- und Geschlechterkonstruktionen von 1750 bis zur Gegenwart, hrsg. von Anna Heinze und Friederike Krippner, Paderborn 2014, S. 75-98

Ambivalenzen in der islamischen Einstellung zur Sexualität, in: Die Genderdebatte im Islam aus studentischer Sicht, hrsg. von Parto Teherani-Krönner, Sylvi Paulick und Janina Hempel, Kenzingen 2009 (Frauen, Gesellschaft, Kritik 47), S. 255-284

Geschlecht und Sexualität in den medizinischen Schriften Galens, in: Sexualität, Medizin und Moralvorstellungen in der Antike (Red. Elke Hartmann u.a.), Bulletin Texte 31 (2006), S. 78‑95 (Zur Zeitschrift und zur PDF)

Websitelink zu Veröffentlichungen

Fächergruppe

Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung

 Steffi Grundmann

Steffi Grundmann

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Historisches Seminar, Alte Geschichte
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal