Skip to main content

Prof. Dr. Silke Tophoven

Professorin , Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Hochschule Düsseldorf

Assoziierte Professur

Sozialpolitik

Vita

Silke Tophoven studierte Sozialwissenschaften und Soziologie an den Universitäten Düsseldorf, Utrecht und Bremen. 2018 promovierte sie an der Universität Bremen zur Dr. rer. pol. zum Thema "Erwerbsverlauf und Gesundheit älterer weiblicher Beschäftigter". Von 2009 bis 2017 arbeitete sie am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg. Von 2018 bis 2020 war sie beim Jugendamt der Stadt Krefeld tätig. Seit 2020 ist sie Professorin für Sozialpolitik an der Hochschule Düsseldorf im Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Tophoven, Silke (2021): Ältere erwerbstätige Frauen und gesundheitliche Ungleichheit. In: Richter, G. (Hrsg.), Arbeit und Altern. Eine Bilanz nach 20 Jahren Forschung und Praxis, Baden: Nomos, 129–140. DOI

Rauch, Angela; Tophoven, Silke (Hrsg.) (2020): Integration in den Arbeitsmarkt. Teilhabe von Menschen mit Förder- und Unterstützungsbedarf (Grundwissen Soziale Arbeit), Stuttgart: Kohlhammer.

Hiesinger, Karolin; March, Stefanie; Tophoven, Silke (2019): Geschlechtsspezifische Verzerrungen bei der Erfassung von Depressivität. Erfahrungen aus einer Erwerbstätigenbefragung zu Arbeit und Gesundheit, Prävention und Gesundheitsförderung, 13, 3, 211–217. DOI

Tophoven, Silke (2018): Erwerbsverlauf und Gesundheit älterer weiblicher Beschäftigter, IAB-Bibliothek 371, Bielefeld: wbv. DOI

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Gender und Arbeitsmarkt, berufliche Rehabilitation, Arbeit und Gesundheit, Kinderarmut

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften