Skip to main content

Prof. (i. R.) Dr. Sabine Scheffler

Dipl-Psychologin, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Technische Hochschule Köln

Assoziierte Professur

Sozialpsychologie Frauenforschung

Vita

Seit 1971 -2008 Prof.*in an der TH Köln, Soz.wiss. Fakultät; Leiterin Inst. fgenderstudies, 2003 -2008;

Gastprofessur Universität Innsbruck, Institut für Erziehungswissenschaften 1997-2005.

Gastprofessur für Frauenforschung, Institut für Psychologie der Universität Wien 1991-1997;

Fortbildungen in Klientenzentrierter Psychotherapie, Gestalttherapie und Psychoanalyse; Trainerin frauenspezifischer Beratung und Therapie, Gendertraining.

Dipl. Psychologin, approb. Psychotherapeutin,KV Nordrhein; Supervisorin (DGSv); Geboren 1943

Arbeitsschwerpunkte

Die Professur vermittelt Grundlagen der Sozialpsychologie, ihrer Anwendungen, Methoden der Gruppendynamik, der Vorurteilsforschung und der Aggressionsforschung
Im Forschungsbereich verfolgt die Professur die Analyse von Strukturen und Auswirkungen der Geschlechterverhältnisse. Der Schwerpunkt liegt auf der Analyse von Gewaltverhältnissen und Randständigkeit (Migration und Prostitution) und der geschlechtsspezifischen Gesundheitsforschung, Belastungen und Verarbeitung von Krisen und Traumata.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Scheffler, S., K. Gerlich (2014): Trauma und gender- noch immer ein blinder Fleck Kritische Betrachtungen zur Traumaforschung aus Geschlechterperspektive in: Trauma und Gewalt. Klett Cotta, Stuttgart, 8.Jg. H 3 S 2-10

Scheffler, S. (2013): Frauenspezifische Behandlungsangebote – Psychotherapie, Beratung, Selbsthilfe, in: Boothe, B., A. Riecher-Rössler (Hrg.): Frauen in Psychotherapie Grundlagen – Störungsbilder – Behandlungskonzepte, Stuttgart, Schattauer 381 – 395

Scheffler, S. (2011): »Nicht anfassen- bitte nicht anfassen« Filmanalyse von »vier Minuten«, in: Doering, S., Möller, H. (2011) (Hrg) Filmcharaktere und ihre psychischen Störungen, Springer, Heidelberg

Scheffler, S, (2010):... ... und sie bewegt sich doch! Entwicklung und Zukunft frauenspezifischer Psychotherapie und Beratung, Frauen helfen Frauen Wien (2010) (Hg.): Frauenspezifische Beratung und Therapie, Gießen, psychosozial

Scheffler, S. (2009): Trauma und Gender: Kritische Anmerkungen aus der Geschlechterforschung, in Gahleitner, S. B., C. L. Gunderson (Hg.) Gender Trauma Sucht Neues aus Forschung Diagnostik und Praxis, Heidelberg, Asanger S. 101- 117

Scheffler S. (2008): Psychologie: Arbeitsergebnisse und kritische Sichtweisen psychologischer Geschlechterforschung in: Becker, Ruth, Beate Krotendiek (Hrg.): Handbuch Frauen-und Geschlechterforschung, Theorie, Methoden, Empirie, Wiesbaden, 2.erw. Auflage

Scheffler S. (2006): Evaluationsbericht: "Initiativen zur Verhütung und Bekämpfung häuslicher Gewalt gegen Frauen und Minderheiten", in: Europäische Kommission, Beschäftigung und Soziales, Brüssel; PBW e.V., Wuppertal, 2004 –2005 (VP/2004/012)-S12.394825, S. 2 – 41

Scheffler, S.; Büchele, A. (1999): War, life crisis and trauma: Assessing the impact of a women-centered training program in Bosnia. In: Women and Therapy, Vol. 22, No. 1/99, Howarth Press, S. 121-138

 

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Psychologie, Soziale Arbeit, Gewalt, Gesundheit, Evaluation, Beratung, Grundlagen der Sozialpsychologie und ihrer Anwendungen, Geschlechterstudien, Gewaltverhältnisse, Gesundheitsforschung, Traumaarbeit, Evaluation und Beratung von Praxisprojekten

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften