Skip to main content

Auswahl nach

Dr. Nina Göddertz

Wiss. Mitarbeiterin, Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie, TU Dortmund

Vita

Seit Januar 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der frühen Kindheit (ISEP) an der TU Dortmund, Fakultät 12 Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie

01.2016: Promotion zur Dr.in phil. im Fach Erziehungswissenschaft, >summa cum laude<, Thema: „Erziehung zur Mündigkeit“ – Rekonstruktive Analysen biographischer Entwürfe von Zwei-Generationen-Familien im Kontext der Kinderladenbewegung, Gutachter_innen: Prof.in Dr.in Karin Bock (Dresden) und Prof. Dr. Heinz Sünker (Wuppertal)

01.2011–01.2016: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung in der Nachwuchsforschungsgruppe „Die Kinderladenbewegung. Biographische Auswirkungen und gesellschaftspolitische Einflüsse institutioneller Erziehungsarrangements“ unter der Leitung von Prof.´in Dr. Karin Bock (TU Dresden)

05.2009–12.2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement, Institut für Sozialwissenschaften, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

04.2009: 1. Staatsexamen für die Fächer Philosophie und Geschichte (Sek.I/II) und Magistra artium in den Fächern Philosophie, Geschichte und Erziehungswissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 

Arbeitsschwerpunkte

1968 und Pädagogik, Frauen- und Geschlechterforschung, Generationen- und Familienforschung, Kindheits- und Jugendforschung, Portfolio-Arbeit und Qualitative Sozialforschung.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien und Herausgeberschaften:

Göddertz, Nina (2018): Antiautoritäre Erziehung in der Kinderladenbewegung. Rekonstruktive Analysen biographischer Entwürfe von Zwei-Generationen-Familien. Wiesbaden (zugleich Bd. 12 der Reihe "Kassler Edition Soziale Arbeit", hrsg. von Werner Thole, Universität Kassel).

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Heyden, Franziska / Mauritz, Miriam (i.E. 2018, Hrsg.): Zugänge zur Kinderladenbewegung. Wiesbaden: Springer VS.

Artikel und Bucheinträge:

Göddertz, Nina / Mauritz, Miriam (2018): Die Neue Frauenbewegung und "die Kinderfrage" - Zur Kollektivierung der Kindererziehung als Moment der Emanzipation. In: Journal des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW BNr. 42/2018, S. 39-43.

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Mauritz, Miriam / Schäfer, Franziska (2018): Die Kinderladenbewegung: Ein ‚gesellschaftliches Erziehungsexperiment‘ mit biographischen Auswirkungen als „Neue Soziale Bewegung“? In: Franke-Meyer, Diana / Kuhlmann, Carola (Hrsg.): Soziale Arbeit und Soziale Bewegungen. Tagungsband. Wiesbaden, S. 225-236.

Göddertz, Nina / Bock, Karin (2017): Neue Erziehung, neuer Mensch, neue Gesellschaft: Die Kinderladenbewegung. In Heiner Barz (Hrsg.): Handbuch Reformpädagogik und Bildungsreform. Wiesbaden, S. 359-365.

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Mauritz, Miriam / Schäfer, Franziska (2015): Stichwort: Antiautoritäre Erziehung. In: Michaela Rißmann (Hrsg.): Lexikon Kindheitspädagogik. Köln, Kronach.

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Mauritz, Miriam / Schäfer, Franziska (2015): Stichwort: Kinderladen. In: Michaela Rißmann (Hrsg.): Lexikon Kindheitspädagogik. Köln, Kronach.

Bock, Karin / Göddertz, Nina / Mauritz, Miriam / Schäfer, Franziska (2015): Stichwort: Kinderladenbewegung. In: Michaela Rißmann (Hrsg.): Lexikon Kindheitspädagogik. Köln, Kronach.

Barz, Heiner / Baum, Dajana / Cerci, Meral / Göddertz, Nina / Raidt, Tabea (2010): Kulturelle Bildungsarmut und verzögerter Wertewandel. In: Quenzel, Gudrun / Hurrelmann, Klaus (Hrsg.): Bildungsverlierer. Neue Ungleichheiten. Wiesbaden: VS Verlag. S. 95-121.

Göddertz, Nina / van Treeck, Timo / Wieg, Mirco (2008): Zwischen trügerischer Ruhe und fieberhafter Arbeit – Betreuung von Blended Learning Seminaren. In: Online Tutoring Journal, Ausgabe 2 (9).

Rezensionen: 

Göddertz, Nina (2017): Rezension zu: Grunder, Hans-Ulrich (Hrsg.), Mythen – Irrtümer – Unwahrheiten. Essays über „das Valsche“ in der Pädagogik. Bad Heilbrunn 2017. In: H-Soz-Kult, 12.2017.
https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-27435 

Vorträge: 

„Zwischen Tradition und Transformation - Biographische Entwürfe von Familie und Erziehung im Kontext der Kinderladenbewegung", Vortrag auf der 35. Empirie-AG der Kommission Sozialpädagogik in der DGfE, Juli 2018 in Bielefeld.

„Familien in Bewegung – Gesellschaftliche Umbrüche als Herausforderung“, Vortrag im Rahmen des Forschungsforums „Pädagogik in bewegten Zeiten – Die Kinderladenbewegung als »gesellschaftliches Großexperiment«“ auf dem 26. Kongress der DGfE, März 2018 an der Universität Duisburg-Essen.

„Kindheit und Geschlecht“, Vortrag beim World Café „Provokation Gleichberechtigung“ im Rahmen des Projektes „Same same but different - Ein Gesellschaftsspiel zu interkulturellen Geschlechterfragen“ (gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung), Dezember 2017 am Jungen Schauspielhaus Düsseldorf. [Eingeladener Vortrag]

„Biographische Auswirkungen und gesellschaftspolitische Einflüsse des institutionellen Erziehungsarrangements Kinderladen“, Vortrag mit Karin Bock (TU Dresden) und Miriam Mauritz (Goethe-Universität Frankfurt) auf der Tagung „Soziale Arbeit und Soziale Bewegungen“ der AG Historische Sozialpädagogik/Soziale Arbeit, Oktober 2016 an der Ev. Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum.

„Neue Soziale Bewegungen und die Erziehung – Die Kinderladenbewegung Ende der 1960er Jahre in der BRD“, Vortrag im Rahmen des Colloquiums von Prof. Dr. Peter Fäßler und Prof. Dr. Dietmar Klenke, Fachbereich Neuere und Neueste Geschichte / Zeitgeschichte, Mai 2016 an der Universität Paderborn. [Eingeladener Vortrag]

„Die Kinderladenbewegung – eine Einführung“, Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Antiautoritäre Erziehung – Monika Seifert und die Kinderladenbewegung in Frankfurt“, Buchpräsentation, Lesung und Diskussion mit der Autorin Wilma Aden-Grossmann, Mai 2014 in Frankfurt. [Eingeladener Vortrag]

„Studentische Partizipation am Beispiel von ePortfolios“, Vortrag im Rahmen des eLearning Workshops am Tag der Lehre 2013, November 2013 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. [Eingeladener Vortrag]

„Erziehung zum Widerstand? Kinderladenkinder und deren Eltern heute“, Vortrag im Rahmen des Forschungsforums „Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge – Die Kinderladenbewegung als »gesellschaftliches Großexperiment«“ auf dem 23. Kongress der DGfE, März 2012 an der Universität Osnabrück.

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Dr. Nina Göddertz

Dr. Nina Göddertz

TU Dortmund
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Institut für Sozialpädagogik, Erwachsenenbildung und Pädagogik der frühen Kindheit
Emil-Figge-Str. 50
Fakultät 12
44227 Dortmund