Skip to main content

Natascha Compes

M.A. im Gleichstellungsbüro, Gleichstellungsbüro, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Vita

Seit Mai 2021 | Mitarbeiterin im Gleichstellungsbüro der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

August 2016 bis Mai 2021 | wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FernUniversität in Hagen im Lehrgebiet Bildung und Differenz an der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Oktober 2013 bis August 2016 | Mitarbeiterin des Gleichstellungsbüros an der Bergischen Universität Wuppertal als wissenschaftliche Koordinatorin des SCC (Science Career Center)

Mitarbeit im Projekt „useITsmartly“ (Intelligent Energy Europe Programm)

Studium | Magistra der Anglistik/Amerikanistik und Philosophie (Bergische Universität Wuppertal 2004) und 2-Fach Master Gender Studies (Ruhr-Universität Bochum 2018)

Veröffentlichungen (Auswahl)

Compes, Natascha (i. E.). Tracing Academic Ableism. In: GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft. vorauss. Heft 2/2021.

Compes, Natascha (2018). Doing Gender – Doing Human. In: denkste: puppe / just a bit of: doll (de:do). Heft 1/2018. Siegen: universi – Universitätsverlag Siegen. ISSN 2568-936 Online verfügbar unter: https://dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2018/1321/pdf/puppen_in_bedrohungsszenarien.pdf

Compes, Natascha (2014). Tagungsbericht zur internationalen Tagung „Geschlecht in gesellschaftlichen Transformationsprozessen“. In: Budde, Jürgen/Thon, Christine/Walgenbach, Katharina (Hrsg.) Männlichkeiten – Geschlechterkonstruktionen in pädagogischen Institutionen, Band 10, Reihe: Jahrbuch der Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Budrich, Opladen.

Compes, Natascha (2014). Tagungsbericht zur Festtagung von Ilse Lenz – Und sie bewegen sich doch – Frauenbewegungen und komplexe (Geschlechter)Verhältnisse in internationaler Perspektive. Feministische Studien – Zeitschrift für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung. Lucius & Lucius, Stuttgart.

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften