Skip to main content

Prof. (i. R.) Dr. Marie Theres Wacker

Professorin, Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Vita

August 2018–Juli 2019 Seniorprofessorin an der Kath.-Theol. Fakultät der WWU Münster.

Mai 2014 Gastprofessorin (Directeur d'Études invitée) an der École Pratique des Hautes Études, Paris; Winter 2009/10, Frühjahr 2004 und Herbst 2001 Gastprofessorin am Studienjahr der Dormitio in Jerusalem/Israel.

Von 1998–2018 Professorin für Altes Testament und Theologische Frauenforschung an der WWU Münster.

1996–1998: Professorin für Biblische Theologie am Theol. Seminar der Universität zu Köln.

1995–1996 Vertretungsprofessur für den Lehrstuhl "Feministische Theologie" in Münster.

Dez. 1994 Einreichung der Habilitationsschrift an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Münster; Abschluß des Habilitationsverfahrens Mai 1995; Privatdozentin für Altes Testament und Theologische Frauenforschung.

1991–1992 Vertretungsprofessur für Bernhard Lang an der Universität-Gesamthochschule Paderborn.

1989–1991: Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

1981–1989 Assistentin, dann Hochschulassistentin an der Universität-Gesamthochschule Paderborn; Beginn der Publikationen, Lehraufträge und Vorträge im Bereich Feministische Theologie.

1981–1982: Abschluß des Promotionsverfahrens an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Tübingen mit einer Arbeit zum äth. Henochbuch.

1977–1978: Mit einem Stipendium des DAAD Studienjahr an der Ecole Biblique/Jerusalem (Schwerpunkte Judaistik und biblische Archäologie); Abschluß mit dem Grad einer Elève titulaire.

1977: Nach dem Studium der Kath. Theologie in Bonn und Tübingen (1971–1977; zunächst mit dem Ziel des Staatsexamens und in Kombination mit Mathematik, dann mit den Schwerpunkten Theologie, Judaistik und orientalische Sprachen) Abschluß mit dem Diplom an der Universität Tübingen.

Geboren 1952 in Kaldenkirchen am Niederrhein, verheiratet seit 1978, zwei erwachsene Töchter, drei Enkelkinder.

Arbeitsschwerpunkte

Aktuelle Monotheismusdebatte (Gott und Göttin; Entstehung und Folgen des biblischen Monotheismus); Genderpolitik im Frühjudentum der hellenistischen Zeit (bes. Estherbuch; Baruchbuch); Grundfragen feministisch-theologischer Hermeutik, besonders auch im Gespräch mit Judentum und Islam; jüdische Regionalgeschichte (Schwerpunkt Münster) des 19. und 20.
Jahrhunderts, auch unter Genderaspekten

Auswahl aktueller Projekte

Wissenschaftliche Monographienreihe
| Externer Link

Theologische Frauenforschung - Genderforschung - Feministische Theologie
| Externer Link

Veröffentlichungen (Auswahl)

Sind der Publikationsliste zu entnehmen:

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Religion, Kirche, Biblische Prophetie, Monotheismusdebatte, Frühjudentum, interreligiöses Gespräch

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften