Skip to main content

Auswahl nach

Prof. Dr. Marie Paul

Professorin, Mercator School of Management, Universität Duisburg-Essen

Assoziierte Professur

Juniorprofessur für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften

Vita

Seit 2011: Juniorprofessorin für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Universität Duisburg-Essen.

2010-2011: Akademische Rätin auf Zeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

2007-2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

2005-2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt.

2004-2007: Wissenschaftliche Hilfskraft am Zentrum für Europäische Wirt­schaftsforschung (ZEW).

Doktorandenstudium am Center for Doctoral Studies in Economics der Universität Mannheim (Promotion 2009); Forschungsaufenthalt an der University of Wisconsin, Madison, USA.

Studium der Volkswirtschaftslehre (Diplom 2003) und der französischen Philologie (Zwischenprüfung 1999) an der Georg-August-Universität Göttingen; Auslandssemester an der Université de Poitiers (Frankreich).

Arbeitsschwerpunkte

Empirische Arbeitsmarktökonomik:
• Evaluation von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen
• Erwerbsbiographien von Frauen
• Lohneffekte flexibler Beschäftigungsverhältnisse

Angewandte Mikroökonometrie:
• Evaluationsmethoden
• Paneldatenökonometrie
• Markov Chain Monte Carlo-Simulationsverfahren

Veröffentlichungen (Auswahl)

Paul, M. (2015) „Is there a Causal Effect of Working Part-time on Current and Future Wages?”, Scandinavian Journal of Economics, im Erscheinen

Fernandez-Kranz, D., M. Paul und N. Rodriguez-Planas (2015) „Part-time Work, Fixed-term Contracts, and the Returns to Experience”, Oxford Bulletin of Economics and Statistics, im Erscheinen.

Paul, M. (2015) Many Dropouts? Never Mind! Employment Prospects of Dropouts from Training Programs, Annals of Economics and Statistics, im Erscheinen.

Biewen, M., B. Fitzenberger, A. Osikominu und M. Paul (2014) „The Effectiveness of Public Sponsored Training Revisited: The Importance of Data and Methodological Choices”, Journal of Labor Economics, 32, 837-897.

Fitzenberger, B, O. Orlanski, A. Osikominu und M.Paul (2013) "Déjà Vu? Short-Term Training in Germany 1980-1992 and 2000-2003", Empirical Economics, 44 (1), 289-328.

Waller (Paul), M. (2008) "On the Importance of Correcting Reported End Dates of Labor Market Programs", Schmollers Jahrbuch (Journal of Applied Social Science Studies) 128, 213-236.

Biewen, M., B. Fitzenberger, A. Osikominu, R. Völter und M. Waller (Paul) (2006) „Beschäftigungseffekte ausgewählter Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung in Deutsch­land – eine Bestandsaufnahme”, Zeitschrift für ArbeitsmarktForschung (Journal for Labour Market Research) 39, 365-390, 2006.

Fächergruppe

Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Marie Paul

Prof. Dr. Marie Paul

Universität Duisburg-Essen
Mercator School of Management
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Lotharstraße 65
47057 Duisburg