Skip to main content

Dr. Mara Kastein

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn

Vita

seit 01/2020: Mitglied der Gleichstellungskommission der Uni Paderborn (Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Fakultät für Maschinenbau)

seit 03/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Projekt FORTESY– Organisation, Technik, Diversität: Neue Ansätze für Sicherheit, Effizienz und soziale Integration im Feuerwehrwesen, Fachbereich Technik und Diversity, Fakultät für Maschinenbau, Universität Paderborn.

08/2018: Promotion zur Dr.in phil. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Titel der Arbeit „Zwischen Suchbewegung und Sichtbarkeitsbestreben. Gleichstellungsorientierte Männerpolitik unter Legitimationsdruck“ (Link zur Veröffentlichung).

04/2015–02/2019: Projektkoordinatorin (01/2016–02/2019: Mentoring Hessen, Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft) und (04/2015–12/2015: SciMento-hessenweit, Mentoring für Wissenschaftlerinnen Goethe-Universität Frankfurt am Main).

09/2013–03/2015: Wissenschaftliche Hilfskraft, SciMento-hessenweit, Mentoring für Wissenschaftlerinnen. Goethe-Universität Frankfurt am Main.

10/2004–08/2012: Magistra Artium (M. A.).

Studium der Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie, Religionswissenschaft und Geschlechterforschung an der Georg-August-Universität Göttingen und der Université de Lorraine in Metz, Frankreich.

11/2010–11/2011: Studentische Hilfskraft, Gleichstellungsbüro der Georg-August-Universität Göttingen.

11/2008–09/2009: Studentische Hilfskraft, Institut für Soziologie, Georg-August-Universität Göttingen.

Arbeitsschwerpunkte

Aktuell: Interdisziplinäres Forschungsprojekt FORTESY– Organisation, Technik, Diversität: Neue Ansätze für Sicherheit, Effizienz und soziale Integration im Feuerwehrwesen

Forschungs- und Praxisprojekte (Auswahl)

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monografie

2019: Gleichstellungsorientierte Männerpolitik unter Legitimationsdruck. Eine wissenssoziologische Diskursanalyse in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Budrich Uni Press

Zeitschriftenartikel

2016: Self-Representations of Gender-Equality-Oriented Men’s Organizations in Austria, Germany, and Switzerland: A Website Analysis. In: The Journal of Men's Studies (SAGE), Volume 24 Number 3, S. 259-276

Buchbeiträge

2019: Gleichstellungsorientierte Männerpolitik als Politik der Deprivilegierung. In: Heilmann, Andreas/ Scholz, Sylka. Caring Masculinities? Männlichkeiten in der Transformation kapitalistischer Wachstumsgesellschaften. Oekom-Verlag, S. 159-171.

2009: Paradigmatische Orte einer Mittelstadt. In: Schmidt-Lauber, B./ Baerwolf, A. (Hg.). Fokus Mittelstadt. Urbanes Leben in Göttingen – Ein Studienprojekt. Göttingen: Schmerse Media, S. 75–92 (zusammen mit Fanny Petermann)

Online-Veröffentlichungen

03/2019: Dürfen die das? Zur (Il-)Legitimität gleichstellungsorientierter Männerpolitik.

12/2010: Die Kluft überwinden: eine neue Geschlechterpolitik muss her! In der Online-Debatte „Grüne Feministen und 'Männerrechtler' fordern Frauen- und Geschlechterpolitik heraus. Was ist der Streit wert?“.

Expertise für

Geschlechterforschung, Männlichkeitsforschung, Diskursforschung, Wissenssoziologie, Intersektionalität, Soziale Bewegungen, Organisationsforschung, Qualitative Methoden

Fächergruppe

Ingenieurwissenschaften