Skip to main content

Auswahl nach

Dr. des. Linda Leskau

Literaturwissenschaftlerin, Fakultät für Philologie, Ruhr-Universität Bochum

Vita

SoSe 2018 - Vergüteter Lehrauftrag am Germanistischen Institut an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum

12/2016 bis 03/2018 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Germanistischen Instituts an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Natalie Binczek)

01/2018 - Verteidigung der Dissertation am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, Arbeitstitel: "Sadismus und Masochismus. Zur Subversion der Sexualwissenschaft im literarischen Frühwerk Alfred Döblins", Prädikat: summa cum laude

09/2015 bis 07/2016 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Germanistischen Instituts an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Natalie Binczek)

11/2015 bis 01/2016 - Forschungsaufenthalt am Institut für Germanistik an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien/Österreich (Prof. Dr. Anna Babka), This research stay was supported by the Ruhr University Research School PLUS, funded by Germany's Excellence Initiative

SoSe 15 - Vergüteter Lehrauftrag am Germanistischen Institut an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum

04/2014 bis 04/2015 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Germanistischen Instituts an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Natalie Binczek)

01/2012 bis 08/2015 (mit Unterbrechungen) - Doktorand*innenstipendium im MERCUR-Forschungsprojekt "Fallgeschichten. Text- und Wissensformen exemplarischer Narrative in der Kultur der Moderne"

04/2011 bis 12/2011 - Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Germanistischen Instituts an der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Natalie Binczek)

09/2010 - Magisterabschluss (Germanistik, Philosophie, Kommunikationswissenschaft), Universität Duisburg-Essen, Gesamtnote: mit Auszeichnung (1,0)

10/2004 bis 09/2010 - Magisterstudium Universität Duisburg-Essen

Arbeitsschwerpunkte

Gender- und Queer Studies
Geschichte der Sexualität/Sexualwissenschaft
Disability Studies
Literatur des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart
Theorie und Methodologie der Kultur- und Literaturwissenschaft
Literaturtheorie

Veröffentlichungen (Auswahl)

„Botanical Perversions: On the Depathologization of Perversions in Texts by Alfred Döblin and Hanns Heinz Ewers”. In: Craig, Robert/Linge, Ina (Hrsg.): Biological Discourses. The Language of Science and Literature Around 1900. Oxford 2017 (= Cultural History and Literary Imagination. Bd. 27), 211-234.

„Medienwissenschaft und Gender“. In: Kampmann, Elisabeth/Schwering, Gregor: Teaching Media. Medientheorie für die Schulpraxis – Grundlagen, Beispiele, Perspektiven. Bielefeld 2017, 255-264.

„Die Ermordung einer Butterblume als literarische AbFallgeschichte gelesen“. In: Aschauer, Lucia/Gruner, Horst/Gutmann, Tobias (Hrsg.): Fallgeschichten. Text- und Wissensformen exemplarischer Narrative in der Kultur der Moderne. Würzburg 2015, 153-178.

„Sadismus/Masochismus in Alfred Döblins Der schwarze Vorhang. Eine Analyse der reziproken Wissenswanderungen zwischen Literatur und Wissenschaft“. In: Böni, Oliver/Johnstone, Japhet (Hrsg.): Crimes of Passion. Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert. Berlin/Boston 2015 (= spectrum Literaturwissenschaft. Bd. 50), 139-156.

„Superpunk. Zur Subversion der Normalität“. In: Schlicht, Corinna/Ernst, Thomas (Hrsg.): Körperdiskurse. Gesellschaft, Geschlecht und Entgrenzungen in deutschsprachigen Liedtexten von der Weimarer Republik bis zur Gegenwart. Duisburg 2014, 111-124.

„Lesegesellschaft/Lesekabinett“. In: Binczek, Natalie/Dembeck, Till/Schäfer, Jörgen (Hrsg.): Handbuch Medien der Literatur. Berlin/Boston 2013, 589-593.

„Zukunftsfragen und Genderforschung – Ein interdisziplinärer Forschungsdialog. Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW am 08.11.2012 im SANAA-Gebäude in Essen“. Gemeinsam mit: Wagner, Farina. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 33 (2013), 24-29.

„TheorieTrashTheater. Eine Untersuchung der Theatertexte von René Pollesch“. In: Schlicht, Corinna (Hrsg.): Stimmen der Gegenwart. Beiträge zu Literatur, Film und Theater seit den 1990er Jahren. Oberhausen 2011 (= Autoren im Kontext – Duisburger Studienbögen. Bd. 12), 203-220.

„Das Unmögliche. Zur Subjektivation in Martin Heckmanns‘ Text ‚Kommt ein Mann zur Welt‘“. Gemeinsam mit: Clemens, Oliver. In: Schlicht, Corinna (Hrsg.): Identität. Fragen zu Selbstbildern, körperlichen Dispositionen und gesellschaftlichen Überformungen in Literatur und Film. Oberhausen 2010 (= Autoren im Kontext – Duisburger Studienbögen. Bd. 11), 194-212.

Fächergruppe

Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung

Dr. des. Linda Leskau

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Philologie

Universitätsstraße 150
44801 Bochum