Skip to main content

Auswahl nach

Prof. Dr. Katrin Marcus

Professorin, Medizinisches Proteom Center, Ruhr-Universität Bochum

Assoziierte Professur

Funktionelle Proteomik

Vita

Mein Name ist Katrin Marcus. Ich habe in Bochum an der Ruhr-Universität Biochemie studiert. Nach 1-jähriger PostDoc Phase, Juniorprofessur für „Proteomics“, W2 Professur für „Funktionelle Proteomik“ leite ich seit März 2014 das Medizinische Proteom-Center an der Medizinischen Fakultät der RUB. Meine Forschungsschwerpunkte sind neurodegenerative und neuromuskuläre Erkrankungen. In Kooperationen mit vielen Partnern arbeiten wir gemeinsam an der Erforschung der molekularen Ursachen der Erkrankungen sowie an der Identifizierung von Proteinbiomarkern, die z.B. eine (verbesserte) Krankheitsdiagnose erlauben.

Neben meinen wissenschaftlichen Interessen schlägt mein Herz für die Unterstützung von Frauen in der Wissenschaft/an der Hochschule. Seit mehr als 10 Jahren bin ich daher Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät und Mentorin in verschiedenen Mentoringprogrammen der RUB. In enger Kooperation mit dem Dezernat für "Organisations- und Personalentwicklung"  der RUB habe ich zwei Mentoringprogramme für WissenschaftlerINNEN entwickelt (m2@RUB und BioMed), die bedarfsorientiert auf die spezifischen Anforderungen von Ärztinnen und promovierten Wissenschaftlerinnen in der Medizin und Biologie zugeschnitten sind und seit mehreren Jahren erfolgreich durchgeführt werden. 2009 war ich eine der Preisträgerinnen des Lore Agnes Preises, dem Rektoratspreis für Projekte zur Gleichstellung von Frauen und Männern, der für die Mentoring-Programme der RUB verliehen wurde.

Vor einem Jahr habe ich mir einen persönlichen Traum erfüllt und eine Ausbildung zur Business-Coach an der Akademie der RUB begonnen, die ich im Juni 2017 erfolgreich abschließen konnte. Während der sehr spannenden Ausbildung habe ich sehr viel zu den unterschiedlichen Techniken, die zu einem erfolgreichen Coaching beitragen, aber auch über mich selbst lernen dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass Coaching ein sehr wertvolles Werkzeug ist, das auf dem Karriereweg durch den Hochschuldschungel bei den verschiedensten Fragestellungen schnell für Klarheit sorgen kann! Im September 2017 habe ich mich daher mit „km/h Katrin Marcus Hochschulcoaching“ nebenberuflich selbstständig gemacht und möchte zukünftig vor allem Frauen auf ihrem Weg an der Hochschule begleiten und unterstützen.

Arbeitsschwerpunkte

Im Rahmen meiner Forschungstätigkeiten liegt der Arbeitsschwerpunkt in der Proteomik und deren Anwendung in der klinischen Forschung. Hierbei ist sie sowohl an der fortwährenden Verbesserung der etablierten Methoden in der modernen Proteomforschung, als auch an anwendungsbezogenen Entwicklung neuer Techniken beteiligt. Für die Untersuchung von krankheits-verursachenden Mechanismen sucht sie zusammen mit Kooperationspartnern aus Grundlagenforschung und Klinik nach diagnostischen Markern für Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und myofibrillären Myopathien.

Auswahl aktueller Projekte

Spinal Cord Injury-induced Systemic Maladaptve Immune Response and Autoimmunity to Central Nervous System Antigens
| Externer Link

PURE (Protein research Unit Ruhr within Europe)
| Externer Link

Charakterisierung des Interaktoms verschiedener Spleißvarianten der ß2-Untereinheit von spannungsabhängigen L-Typ Kalziumkanälen in Kardiomyozyten
| Externer Link

OsteoSys: Osteoporose ‐ eine Volkserkrankung im Kontext von kardiovaskulären Komplikationen und chronischer lnflammation: systemmedizinischer Ansatz zur personalisierten Therapie
| Externer Link

SepsisDataNet.NRW - Digitalisierte Mustererkennung für die personalisierte Behandlung von Sepsis-Patienten
| Externer Link

Projekt MaIK - Massenspektrometrie-basierte Identifizierung von Körperflüssigkeiten für forensische Zwecke
| Externer Link

Veröffentlichungen (Auswahl)

1. Autophagy inhibition promotes alpha-synuclein release and transfer via extracellular vesicles with a hybrid autophago/exosome-like phenotype, Minakaki G, Menges S, Kittel A, Emmanouilidou E, Schaeffner I, Barkovits K, Bergmann A, Rockenstein E, Adame A, Marxreiter F, Mollenhauer B, Galasko D, Irén Buzá E, Schlötzer-Schrehardt U, Marcus K, Xiang W, Chichung Lie D, Vekrellis K, Masliah E, Winkler J, Klucken J., Autophagy 2018, 14(1):98-119

2. Distinct metabolomic signature in cerebrospinal fluid in early parkinson's disease, Trezzi JP, Galozzi S, Jaeger C, Barkovits K, Brockmann K, Maetzler W, Berg D, Marcus K, Betsou F, Hiller K, Mollenhauer B (2017), Mov Disord., 32(10):1401-1408 

3. Proteomics of rimmed vacuoles define new risk allele in inclusion body myositis.,  Güttsches AK, Brady S, Krause K, Maerkens A, Uszkoret J, Eisenacher M, Schreiner A, Galozzi S, Mertens-Rill J, Tegenthoff M, Holton JL, Harms MB, Lloyd, TE, Vorgerd M, Weihl CC*, Kley R*, Marcus K* (2017) Annals Neurol, 81(2):227-239 

4. Proteomic characterization of neuromelanin granules isolated from human substantia nigra by laser-microdissection, Plum S, Steinbach S, Attems J, Keers S, Riederer P, Gerlach M, May C, Marcus K (2016) Sci Rep., 6:37139.

5. Mutant desmin substantially perturbs mitochondrial morphology, function and maintenance in skeletal muscle tissue, Winter L, Wittig I, Peeva, V, Eggers B, Heidler J, Chessevier F, Kley RA, Barkovits K, Strecker V, Berwanger C, Herrmann H, Marcus K, Kornblum C, Kunz WS, Schröder R, Clemen CS (2016) Acta Neuropathol, 132(3):453-73

5. A combined laser microdissection and mass spectrometry approach reveals new disease relevant proteins accumulating in aggregates of filaminopathy patients, Kley R.A. , Maerkens A., Leber Y., Theis V., Schreiner A., van der Ven P.F.M., Uszkoreit J., Stephan C., Eulitz S., Euler N., Kirschner J., Müller K., Meyer H.E., Tegenthoff M., Fürst D.O., Vorgerd M., Müller T., Marcus K., Mol Cell Proteomics, 12(1), 215-227

6. Differential proteomic analysis of abnormal intramyoplasmic aggregates in desminopathy, Maerkens A, Kley RA, Olivé M, Theis V, van der Ven PF, Reimann J, Milting H, Schreiner A, Uszkoreit J, Eisenacher M, Barkovits K, Güttsches AK, Tonillo J, Kuhlmann K, Meyer HE, Schröder R, Tegenthoff M, Fürst DO, Müller T, Goldfarb LG, Vorgerd M, Marcus K, J Proteomics 2013, 90, 14-27 

7. Genetic analysis of the mouse brain proteome, Klose J., Nock C., Herrmann M.,. Stuhler K., Marcus K., Bluggel M., Krause E., Schalkwyk L.C., Rastan S., Brown S.D., Bussow K., Himmelbauer H., Lehrach H. , Nat. Genet., 2002 (30(4)), 385-393.

Fächergruppe

Medizin und Gesundheitswesen

Prof. Dr. Katrin Marcus

Prof. Dr. Katrin Marcus

Ruhr-Universität Bochum
Medizinisches Proteom Center
Medizinisches Proteom-Center
Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Telefon
0234 - 32 28444