Skip to main content

Auswahl nach

Katrin Menke

Sozialwissenschaftlerin (M.A.), Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen

Vita

Seit Oktober 2017: Mitglied der vom BMAS geförderten IAQ-Nachwuchsgruppe "(Flucht-)Migration und Sozialpolitik"

Seit April 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Soziologie (Lehrstuhl von Prof. Dr. Ute Klammer)

2013-2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen im Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik im Rahmen des Promotionskollegs "Leben im transformierten Sozialstaat (TransSoz)".

2013-2011: Leiterin des Projektes "Familienernährerinnen" beim DGB Bundesvorstand, eine Kooperation zwischen dem DGB und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

2011-2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei SowiTra (Berlin). Begleitung diverser Forschungsprojekte im Bereich Vereinbarkeit von Familie und Sorgearbeit, Arbeit und Arbeitszeit sowie Geschlecht und Organisation.

2010-2007: Masterstudium der Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin

2007-2005: (Wissenschaftliche) Mitarbeiterin und Büroleiterin im Büro von Marlies Stotz (MdL) in Düsseldorf

2003-2006: Bachelorstudium der Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Arbeitsschwerpunkte

Wohlfahrtsstaatlichkeit und Sozialpolitik im Wandel (insbes. Familienpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Migrationspolitik) im Wandel, soziale Ungleichheit und Intersektionalität, Soziologie der Arbeit (Prekarisierung von Erwerbs- und Care-Arbeit), Organisationssoziologie

Auswahl aktueller Projekte

Im Rahmen der IAQ-Nachwuchsgruppe "(Flucht-)Migration und Sozialpolitik" forscht Katrin Menke zu der sozialpolitisch intendierten Arbeitsmarktintegration geflüchteter Frauen aus intersektionaler Perspektive
| Externer Link

Dissertation: „Wahlfreiheit“ bei der Gestaltung von Erwerbs- und Sorgearbeit? Eine intersektionale Analyse der Handlungsmöglichkeiten erwerbstätiger Mütter und Väter im transformierten deutschen Wohlfahrtsstaat. (Arbeitstitel)
| Externer Link

Veröffentlichungen (Auswahl)

Menke, Katrin (i.E.): Familienpolitik. In: Gender Glossar / Gender Glossary. Verfügbar unter: http://gender-glossar.de

Götsch, Monika/Menke, Katrin (im peer-review-Verfahren): Transformation of the German Welfare State -  Transformation of intersectional inequalities?; In: Křížková, A.; Hašková, Hana (Hrsg.): Gender a výzkum / Gender and Research, the Intersectional Approach in Research on Social Inequalities

Menke, Katrin/Klammer, Ute (2017): Mehr Geschlechtergerechtigkeit - weniger soziale Gerechtigkeit? Familienpolitische Reformprozesse in Deutschland aus intersektionaler Perspektive; In: Sozialer Fortschritt, Heft 2, S. 213-228

Menke, Katrin (2016): Eltern als „Wirtschaftssubjekte“? Die selektiven Folgen einer ökonomisierten Familienpolitik auf die Wahlfreiheit von Müttern und Vätern; In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, Sonderheft 4, S. 42-58

Menke, Katrin (2013): Branchenspezifische Auswertung. Neue Erkenntnisse zu Familienernährerinnen; In: DGB Bundesvorstand (Hrsg.), Info Brief Frau geht vor. Eigenständige Existenzsicherung von Frauen. In allen Lebenslagen unverzichtbar, Nr. 1/März, S. 26-28.

Klenner, Christina/Menke, Katrin/Pfahl, Svenja (2012): Flexible Familienernährerinnen. Moderne Geschlechterarrangements oder prekäre Konstellationen?, Opladen [u.a.]: Barbara Budrich Verlag.

Menke, Katrin/Pfahl, Svenja/Weeber, Sonja (2012): Pflegesensible Arbeitszeiten – wichtiger Bestandteil einer vereinbarkeitsorientierten Personalpolitik; In: Gute Arbeit, Heft 09/2012.

Reuyß, Stefan/Pfahl, Svenja/Rinderspacher, Jürgen/Menke, Katrin (2012): Pflegesensible Arbeitszeiten - Arbeitszeitrealitäten und -bedarfe von pflegenden Beschäftigten; Berlin: Edition Sigma

Menke, Katrin/Pfahl, Svenja/Reuyß, Stefan (2010): Das neue Elterngeld und seine Inanspruchnahme durch Väter: Motive und nachhaltige Effekte, In: Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (Hrsg.), Familienpolitische Informationen März/April 2010, Berlin, S.1-6.

Pfahl, Svenja/Reuyß, Stefan (2009): Das neue Elterngeld - Erfahrungen und betriebliche Nutzungsbedingungen von Vätern. Unter Mitarbeit von Katrin Menke, Edition der Hans-Böckler-Stiftung, Gender, Familie und Beruf, Bd. 239, Düsseldorf.

Menke, Katrin (2009): Mütter in Führungspositionen, In: Studentische Untersuchungen der Politikwissenschaften & Soziologie, Jg.01, Heft 01/2009, S.56-78.

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

 Katrin Menke

Katrin Menke

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie
Forsthausweg 2
47057 Duisburg

Telefon
0203/379-2365