Skip to main content

Prof. Dr. Judith Könemann

Professorin , Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Netzwerkprofessur

Religionspädagogik, Bildungs- und Genderforschung

Vita

Prof. Dr. theol. Judith Könemann M.A., Jg. 1962, Studium der Katholischen Theologie(Diplom), Soziologie und Erziehungswissenschaft (M.A.) in Münster und Tübingen. 2002 Promotion an der Kath.-Theol. Fakultät Münster mit einer Arbeit zu Religiositätsformationen in der Moderne unter dem Titel: „Ich wünschte, ich wäre gläubig, glaube ich. Zugänge zu Religion und Religiosität in der späten Moderne in der Katholischen Theologie. 1992-1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Pastoraltheologie und Religionspädagogik der Kath.-Theol. Fakultät Münster. 1995-2005 hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterin an der katholischen Heimvolkshochschule Haus Ohrbeck, Georgsmarienhütte und Ausbildungsleiterin der Pastoral- und Gemeindeassistent*innen der Diözese Osnabrück. 2005 -2009 Direktorin des Schweizerischen Pastoralsoziologischen Instituts in St. Gallen (SPI) und Geschäftsführerin der Pastoralplanungskommission (PPK) der Schweizer Bischofskonferenz. Seit 2009 Professorin für Religionspädagogik, Bildungs- und Genderforschung und Leiterin der Arbeitsstelle Genderforschung der Kath.-Theol. Fakultät der WWU Münster. 2009-2017 Mitglied im Exzellenzcluster „Religion und Politik“, 2016-2020 Sprecherin des Centrums für Religion und Moderne (CRM). Seit 2020 stellvertretende Sprecherin des Fachkollegiums FK 107 Theologie der Deurschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Arbeitsschwerpunkte

Meine Forschungsschwerpunkte liegen in den Feldern der Intersektionalität und Bildungsgerechtigkeit mit besonderem Fokus auf der Kategorie Gender, Genderfragen in der Religionspädagogik, Bildung und Nachhaltigkeit, Ethischem und sozialem Lernen sowie in der Jugend- und Erwachsenenbildung. Einen eigenen Schwerpunkt nehmen religionssoziologische Fragestellungen ein, hier insbesondere Fragen des Verhältnisses von Religion und Öffentlichkeit und der individuellen Religiositätsforschung. In methodischer Hinsicht arbeite ich häufig qualitativ-empirisch.

Veröffentlichungen (Auswahl)

"Ich wünschte, ich wäre gläubig, glaub ich. Zugänge zu Religion und Religiosität in der späten Moderne." (Veröffentlichungen der Sektion "Religionssoziologie" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie Bd. 8), Opladen 2002.

Einflussfaktoren religiöser Bildung. Eine qualitativ-explorative Studie, (mit C. P. Sajak, S. Lechner), Wiesbaden 2017.

Religiöse Identitäten in einer globalisierten Welt. Münstersche Beiträge zur Theologie. Neue Folge Bd. 2, Münster 2019 (mit M. Heimbach-Steins).

Flucht und Religion. Hintergründe – Analysen – Perspektiven, Münstersche Beiträge zur Theologie. Neue Folge Bd. 1, Münster 2018 (zus. mit M.Th. Wacker).

 

Religion, Öffentlichkeit, Moderne: Transdisziplinäre Perspektiven, Bielefeld 2016 (mit S. Wendel).

Bildung und Gerechtigkeit. Warum religiöse Bildung politisch sein muss, Bd. 2 Bildung und Pastoral, hg. von Judith Könemann und Reinhard Feiter, Ostfildern 2013 (mit N. Mette).

Vielfalt und Heterogenität Zwei neue Leitdiskurse der Religionspädagogik – auf dem Weg zur Inklusion? Ein Literaturbericht, erscheint in: Theologische Revue April 2021, 1-17.

Ethische Dimensionen (christlich) religiöser Bildung, in: Schlag, Thomas/Roggenkamp, Antje, Büttgen, Philipp (Hg.): Religion und Philosophie in schulischen Kontexten. Rah-menbedingungen, Profile und Pfadabhängigkeiten des Religions- und Philosophieunter-richts in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Griechenland, Leipzig 2019, 189-199.

Politische Religionspädagogik – ein kritisch emanzipatorischer Ansatz, in: Gärtner, Claudia/Herbst, Jan-Hendrik (Hg.): Kritisch-emanzipatorische Religionspädagogik? Wiesbaden: Springer 2019, 195-213.

„So anders bist Du gar nicht!“ – Interreligiöse und interkulturelle Bildung als Beitrag zum gelingenden Miteinander, in: Könemann, Judith, Wacker, Marie-Theres (Hg.): Flucht und Religion. Hintergründe – Analysen – Perspektiven, Münster 2018, 229-241 (mit C. P. Sajak).

Bildungsgerechtigkeit im Kontext einer politischen Religionspädagogik, in: ÖRF 27 (2019) 1, 42-56.

Religious Education in Secular Society: Reflections on the Rationale and (future) Form of Religous Teaching in Germany, in: Asian Horizon 12 (2018) 4, 655-668.

Expertise für

Bildungsgerechtigkeit und Intersektionalität; Gender und religöse Bildung, Soziales und Ethisches Lernen; Jugend- und Erwachsenenbildung; qualitativ-empirische Forschung

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften