Skip to main content

Jamie Lee Harder

Wiss. Mitarbeiterin , Philosophische Fakultät, Universität Siegen

Vita

Hochschulbildung

04/2015–09/2017: M.A. Roads to Democracies, Universität Siegen. Masterarbeit: "Inequalities in Healthcare - barriers in access to healthcare for persons with disabilities in Cambodia"

10/2011–02/2015: B.A. Regionalstudien Lateinamerika/Sozialwissenschaften, Universität Köln. Bachelorarbeit: Kritische Diskursanalyse – Mikrofinanz in Mexiko

Praktika

05/2017–09/2017: UNICEF, Kooperationen mit der Wissenschaft & Außenpolitik, Oslo, Norwegen

01/2017–03/2017: Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (giz), Gesundheit und Soziale Sicherung, Phnom Penh, Kambodscha

09/2015–11/2015: Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), Referat Gesundheit und soziale Sicherung, Bonn

05/2013–08/2013: Ministerio de Desarollo, San Miguel de Tucumán, Argentinien

Stipendien

Promotionsstipendium House of Young Talents, Universität Siegen (seit 04/2018)

DAAD Kurzstipendium für Dokotranden, Forschungsaufenthalt Mexiko

Mentee Frauenspezifisches Mentorenprogramm der Universität Siegen (FraMeS)

ERASMUS+ Stipendium, Praktikum bei UNICEF in Norwegen

ISAP-Stipendium DAAD, Auslandssemester in San Miguel de Tucumán, Argentinien

Arbeitsschwerpunkte

Jamie Lee Harder arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziologie der Gesundheit und der Gesundheitssysteme von Prof. Dr. Claus Wendt. Ihre Forschungsinteressen liegen insbesondere im internationalen Kontext von Gesundheitssystemen. Hier untersucht sie für ihre Promotion Zugangs- und Informationsbarrieren sowie Entscheidungskriterien im Bereich Gesundheit mit Rückbezug auf Ungleichheiten im Bereich der Makro-, Meso- und Mikroebene. Hier stehen besonders vulnerable Gruppen wie z. B. Frauen, Menschen mit Behinderung oder sozioökonomisch Schwächere im Fokus. Besondere Schwerpunktländer sind zurzeit Mexiko und Kambodscha. Methodisch ist sie eher in der qualitativen Sozialforschung beheimatet.

Expertise für

gesundheitliche Ungleichheit, soziale Ungleichheit, Gesundheitssysteme, internationaler Kontext

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften