Skip to main content

Auswahl nach

Prof. Dr. Friederike Kuster

Professorin, Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften, Bergische Universität Wuppertal

Assoziierte Professur

Philosophie

Vita

Seit dem Sommersemester 2012 apl. Professorin im Fach Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal. 2008–2010 und 2004–2005 Lehrstuhlvertretungen an der Bergischen Universität Wuppertal. 2004-2010 Oberassistentin im Fach Philosophie an der Universität Siegen. 2004 Habilitation am Fachbereich 1 der Universität Siegen. 1998–2003 Hochschulassistentin am Fach Philosophie der Universität Siegen. 1997 Hochschulassistentin am Fach Philosophie, Universität Duisburg. 1994–1996 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fach Philosophie, Universität Wuppertal. 1992–1994 Postgraduierten-Stipendium im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs „Phänomenologie und Hermeneutik”. 1990 Promotion Dr. phil. an der Hochschule für Philosophie, München. 1979–1984 Studium der Philosophie, Gesellschaftswissenschaften und Theologie in München, Bochum und Wuppertal.

Arbeitsschwerpunkte

- Geschlechterforschung/Philosophische Geschlechtertheorien
- Ideengeschichte/18. Jahrhundert /Rousseau–Forschung
- Bildungstheorien
- Sozialphilosophie/Gender-Studies/Theorien der Familie
- Phänomenologie/Poststrukturalismus

Auswahl aktueller Projekte

GEDIFFE Genèse et dynamique des inégalités de genre: La Querelle des femmes de la France à l'Europe: La Querelle des femmes de la France à l'Europe (1250-fin des années 1930) (dt. Teilprojekt)

Aktuelle Ungleichzeitigkeiten von Geschlechterkonzepten im Bildungsbereich (Mitwirkung)
| Externer Link

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Philosophie und Geschlecht: Das Schweigen der Rezeption. In: C. Maus, B. Rendtorff, B. Riegraf (Hg.), Erkenntnis, Wissen, Interventionen - Geschlechterwissenschaftliche Perspektiven, 2015
  • Von der Moderne zur Spätmoderne: Die bürgerliche Familie im Wandel. In: C. Maus, B. Rendtorff, A. Warmuth (Hg.), Betonen–Ignorieren–Gegensteuern? Zum pädagogischen Umgang mit Geschlechtstypiken, 2015
  • Artikel Frau/Weib. In: Aufklärung. Ein interdisziplinäres Handbuch, hrsg. v. H. Thoma, 2015
  • Sex in the City – Frauen im öffentlichen Raum. feministische studien, hrsg. von R. Casale und F. Kuster, Heft 2, 2014
  • Rousseau – Die Konstitution des Privaten. Zur Genese der bürgerlichen Familie, 2005
  • Philosophische Geschlechtertheorien. Ausgewählte Texte von Antike bis Gegenwart. Hrsg. und eingel. v. S. Doyé, M. Heinz und F. Kuster, Reclam UB, 2002
  • Wege der Verantwortung. Husserls Phänomenologie als Gang durch die Faktizität. (Reihe Phaenomenologica No. 138), 1996

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Geschlechterforschung, Ideengeschichte, Bildungstheorie, Rousseau, 18. Jahrhundert, Phänomenologie, Poststrukturalismus

Fächergruppe

Sprach- und Kulturwissenschaften, Kunst und Gestaltung

Prof. Dr. Friederike Kuster

Prof. Dr. Friederike Kuster

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Historisches Seminar, Alte Geschichte
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Telefon
0202 439 2990