Skip to main content

PD Dr. Dina El Omari

Postdoktorandin, Westfälische-Wilhelms Universität, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Vita

Akademische Ausbildung

2021 | Habilitandin mit Schwerpunkt Koran und Koranexegese an der Universität zu Köln "Das koranische Menschenpaar in der Schöpfung und Eschatologie unter Berücksichtigung der Geschlechterverhältnisse – Versuch einer historisch-literaturwissenschaftlichen Kommentierung".

2008–2012 | Promotion im Hauptfach Islamwissenschaft und Nebenfach Spanische Philologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität; Dissertation: "Das arabische Element in der spanischen Dichtung vom 15.–17. Jahrhundert. Eine vergleichende Studie am Beispiel der Schönheitsbeschreibung".

2010–2011 | Fernstudienkurs "Grundlagen und Konzepte des Deutschunterrichts" des Goethe Instituts mit dem Wahlmodul Interkulturelle Sprachdidaktik "Al-Ganub. Asociación para la difusión de la lengua y cultura árabe".

2002–2008 | Magisterstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität; Abschlussarbeit: „Ursprung und Wandel des Motivs „victoria postmortem“ in der arabischen Literatur“.

Beruflicher Werdegang

10.2019–heute | Eigenständiges Post-Doc-Projekt „Die Ambiguität islamisch-feministischer Diskurse in Geschichte und Gegenwart“ am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU-Münster.

10.2020–04.2021 | Vertretung der Professur „Islamische Textwissenschaften (Koran und Hadith)“ an dem Berliner Institut für Islamische Theologie (BIT) der HU Berlin.

01.2016–09.2019 | Vertretung (faktisch) der Professur „Koran und Koranexegese“ am Zentrum für Islamische Theologie Münster.

01. 2013–09.2019 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Post-Doc in der Nachwuchsgruppe "Theologie der Barmherzigkeit" im Bereich Koran und Koranexegese.

2006 | Tutorin zum Arabischkurs II.

2005–2006 | Tutorin zum Propädeutikum „Einführung in wissenschaftliches Arbeiten in der Islamwissenschaft“.

2005–2006 | Studentische Hilfskraft am Institut für Arabistik und Islamwissenschaft.

Arbeitsschwerpunkte

Feministische Koranexegese; Koran und Koranexegese; Zeitgenössische Zugänge zum Koran
Islamischer Feminismus; Historisch- literaturwissenschaftliche Analyse

Forschungs- und Praxisprojekte (Auswahl)

2019 - 2022
Die Ambiguität islamisch-emanzipatorischer Diskurse in Vergangenheit und Gegenwart
2013 - 2019
Das Menschenpaar in der Schöpfung und Eschatologie unter Berücksichtigung der Geschlechterverhältnisse – Versuch einer historisch-literaturwissenschaftlichen Kommentierung

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien

2021 Koranische Geschlechterrollen in Schöpfung und Eschatologie – der Versuch einer historisch-literaturwissenschaftlichen Korankommentierung. [Habilitation]. Herder Verlag. Freiburg i. Br. Voraussichtlich Sommer 2021.

2019 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Gemeinsam mit Daniel Roters. Freiburg i. Br. Herausgeber der Reihe: Khorchide, Mouhanad/Karimi, Milad: Studienreihe Islamische Theologie. Bd. 4. Kalam Verlag. Freiburg i. Br.

2017 Einführung in die Koranwissenschaften. Freiburg i. Br. 2017. Herausgeber der Reihe: Khorchide, Mouhanad/Karimi, Milad: Studienreihe Islamische Theologie. Bd. 4. Kalam Verlag. Freiburg i. Br.

2014 Das arabische Element in der spanischen Dichtung vom 15.–17. Jahrhundert. Eine vergleichende Studie am Beispiel der Schönheitsbeschreibung. [Dissertation]. Ergon Verlag.

Wissenschaftliche Artikel

2021 Wandel koranischer Interpretationen – von einer patriarchalischen zu einer geschlechtergerechten Lesart des Korans am Beispiel der Menschenpaarschöpfung. In: Seewald, Michael und Könemann, Judith (Hrsg.): Wandel als Thema religiöser Selbstdeutung: Perspektiven aus Judentum, Christentum und Islam. Freiburg. 

2020 Zeitgenössische feministische Diskurse zum Koran kritisch hinterfragt. In: Amirpur, Katajun (Hrsg.): Musliminnen auf neuen Wegen. Interdisziplinäre Gender Perspektiven auf Diversität. Herausgeber der Reihe: Amirpur, Katajun und El Omari, Dina: Islam & Gender. Bd. I. Würzburg, S. 39–81.

2020 Den Koran diachron lesen – die Entwicklung des Geschlechterverhältnisses im Koran am Beispiel der frühmekkanischen Suren. In: Eisen, Eva/El Omari, Dina/u.a. (Hrsg.): Schrift im Streit – Jüdische, christliche und muslimische Perspektiven. Auf dem Weg zu einer interreligiösen Hermeneutik. Lit-Verlag. Münster.

2019 The pair in the Qurʾān as a sign for divine creation. In: El Omari, Dina/Khorchide, Mouhanad/Hammer, Juliane (Hrsg.): Inside Muslima Theology. Routledge Verlag. London. 

2018 Khorchide, Mouhanad: Gottes Offenbarung in Menschenwort: Der Koran im Licht der Barmherzigkeit; als solche gekennzeichnete selbständige Beiträge: Eine literaturwissenschaftliche Perspektive auf den Koran (4.2) sowie Ausblick: Impulse und Anfragen der historischkritischen Bibelexegese für und an die gegenwärtige Koranexegese (6.8). Herder Verlag. Freiburg i. Br. 2018, S. 156–199 sowie S. 293–305.

2017 Adam and Eve in the perspective of contemporary feminist exegesis of the Qurʾān. In: El Omari, Dina/Hedge, Anne/Sinn, Simone (Hrsg.): Transformative Readings of the Sacred Scriptures. The Lutheran World Federation. Leipzig 2017, S. 111–121.

2015 Jesus als Brücke zwischen den Religionen? – Eine Replik auf den Aufsatz „Vorösterlicher Jesus – nachösterlicher Christus. Dialogische Perspektiven in der Christologie“ von Wolf Krötke. In: Khorchide, Mouhanad/Stosch, Klaus von: Streit um Jesus. Muslimische und christliche Annäherungen. Schöningh Verlag. Paderborn 2015, S. 167– 177.

2015 Historical contextualization of the Qur’an as a key for today's interpretations of the Qur’an. In: Khorchide, Mouhanad u.a. (Hrsg.): Religious Plurality and the Public Space: Joint Christian – Muslim Theological Reflections. The Lutheran World Federation. Leipzig 2015, S. 95–105.

2015 Az-Zamaḫšarī – Einblicke in sein theologisches Profil und seine Argumentationskunst. In: Karimi, Milad/Khorchide, Mouhanad (Hrsg.): Jahrbuch für Islamische Theologie und Religionspädagogik. Kalam Verlag. Freiburg 2015, S. 173–207.

2014 Die politische Instrumentalisierung der Koranexegese am Beispiel der Determination und Willensfreiheit. In: Karimi, Milad/Khorchide, Mouhanad (Hrsg.): Jahrbuch für Islamische Theologie und Religionspädagogik. Gott und Schöpfung – Freiheit und Determination. Kalam Verlag. Freiburg 2014, S. 51–79.

2014 The development of Islamic Theology in Germany – An Overview from 2010 until today. In: Theological Review 35 (2014), S. 45ff.

2013 Anthropomorphismus und Abstraktion in der muslimischen Koranexegese. In: Dziri, Amir (Hrsg.): Gottesvorstellungen im Islam. Kalam Verlag. Freiburg 2013, S. 21–45.

Herausgeberschaften

2019 Eisen, Eva/El Omari, Dina/u.a. (Hrsg.): Schrift im Streit – Jüdische, christliche und muslimische Perspektiven. Auf dem Weg zu einer interreligiösen Hermeneutik. Lit-Verlag. Münster.

2019 El Omari, Dina/Khorchide, Mouhanad/Hammer, Juliane (Hrsg.): Muslim women and gender justice: concepts, sources and histories. Routledge Verlag. London [Peer-Review].

2017 El Omari, Dina/Hedge, Anne/Sinn, Simone (Hrsg.): “Transformative Readings of the Sacred Scriptures”. The Lutheran World Federation. Leipzig.

2015 Sinn, Simone/Khorchide, Mouhanad/El Omari, Dina (Hrsg.): Religious Plurality and the Public Space: Joint Christian –Muslim Theological Reflections. The Lutheran World Federation. Leipzig.

Rezensionen

2015 Blasberg-Kuhnke, Martina und Ucar, Bülent (Hrsg.): Islamische Seelsorge zwischen Herkunft und Zukunft. Von der theologischen Grundlegung zur Praxis in Deutschland. Frankfurt 2013. S. 192. In: Theologische Revue 3 (2015), S. 271–272.

Miszellen

2018 Gender Curriculum „Theologie (islamisch)“ für die Datenbank www.gender-curricula.com des Netzwerkes Frauen- und Geschlechterforschung NRW.

2018 Nächstenliebe im Islam: Gottes Auftrag an die Menschen: barmherzig sein. In: Welt und Umwelt der Bibel/Nächstenliebe 2/2018. S. 58–62.

2018 Gottes Wirken durch den Menschen. Freier Wille und Determination im Koran. In: Evangelische Aspekte 28.2 (2018), www.evangelische-aspekte.de/willensfreiheit-koran-islam/

Expertise für

Feminsitische Koranexegese, Islamischer Femisnismus, Koran und Koranexegese

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften