Skip to main content

Auswahl nach

Prof. Dr. Antje Langer

Professorin, Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn

Netzwerkprofessur

Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

Vita

Seit 2017 Professorin für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn und wissenschaftliche Leitung des Zentrums für Geschlechterstudien/Genderstudies.

2015-2017 Juniorprofessorin für Erziehungswissenschaft: Bildung, Geschlecht, Gesellschaft am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Paderborn.

2002-2015:Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Goethe Universität Frankfurt. Lehraufträge an der Justus-Liebig-Universität Gießen und an der Pädagogischen Hochschule Nordwestschweiz.

2007: Promotion zum Thema „Disziplinieren und entspannen. Diskursanalytisch orientierte Ethnographie zum Einsatz des Körpers in der Schule”.

1994-2001: Studium der Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften in Frankfurt/Main.

Arbeitsschwerpunkte

Geschlechterforschung und Geschlechtertheorie, gesellschaftliche Bedingungen des Aufwachsens, Jugendforschung, Körperlichkeit, Sexualität, Sexualpädagogik, Machtverhältnisse in pädagogischen Institutionen, Methodologie und Methoden (insbesondere Diskursanalyse und Ethnographie)

Veröffentlichungen (Auswahl)

Langer, Antje; Mahs, Claudia; Rendtorff, Barbara (Hg.) 2018: Weiblichkeiten – Ansätze zur Theoretisierung. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungs­wissenschaft, Bd. 14, Opladen: Barbara Budrich Verlag (i.E.)

Langer, Antje 2018: „Die brauchen was zum Ausprobieren”. Körper und Körper-Modelle in der sexualpäda­gogischen Praxis. In: Zeitschrift für Sexualforschung (i.E.)

Friebertshäuser, Barbara; Langer, Antje; Richter, Sophia 2017: Der Körper als Kapital? (Un)Bewusste Dimensionen im Feld Schule. In: Kampshoff, Marita; Scholand, Barbara (Hg.): Schule als Feld – Unterricht als Bühne – Geschlecht als Praxis. München, Weinheim: Beltz Juventa, S. 45-61

Langer, Antje 2017: Körperlichkeit in der Machtasymmetrie pädagogischer Verhältnisse. In: Zeit­schrift für Soziologie der Sozialisation und Erziehung (ZSE), Heft 1/2017, S. 25-38.

Langer, Antje 2017: Arbeit an und mit Widersprüchen – Zur Herstellung und Aufrechterhaltung einer sexualpädagogischen Situation. In: Klein, Alexandra; Tuider, Elisabeth (Hg.): Sexualität und Soziale Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 149-163.

Langer, Antje 2016: Zum Verhältnis von ‚Vielfalt‘ und Heteronormativität in sexualpädagogischen Praktiken. In: Herrera Vivar, Maria Teresa; Rostock, Petra; Schirmer, Uta; Wagels, Karen (Hg.): Über Heteronormativität. Auseinandersetzungen um gesellschaftliche Verhältnisse und konzep­tionelle Zugänge. Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 137-154.

Fegter, Susann; Kessl, Fabian; Langer, Antje; Ott, Marion; Rothe, Daniela; Wrana, Daniel (Hg.) (2015): Erziehungswissenschaftliche Diskursforschung. Empirische Analysen zu Bildungs- und Erziehungsverhältnissen Wiesbaden: VS.

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Prof. Dr. Antje Langer

Prof. Dr. Antje Langer

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Telefon
05251 60 35 98