Skip to main content

Auswahl nach

Dr. Annette von Alemann

Vertretung der Professur für Allgemeine Soziologie (als akademische Oberrätin), Fakultät für Kulturwissenschaften, Universität Paderborn

Vita

Wissenschaftliche Tätigkeiten

2017–
Vertretung der Professur für Allgemeine Soziologie an der Unversität Paderborn als Akademische Oberrätin.

2015–2017
Universität zu Köln, Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung: Koordinatorin des Teilprojekts "Nachwuchsförderung".

2011–2015
Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Arbeitsorganisationen und väterliche Lebensführung" (Leitung: Prof. Dr. Mechtild Oechsle), SFB 882 "Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten".

2005–2015
Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Arbeitsbereichen Wirtschaft und Arbeit, Gender. Arbeitsgruppe Prof. Dr. Mechtild Oechsle.

2002–2005
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Universität Bielefeld, Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung. Forschungsprojekt: „Wirtschafts­eliten zwischen Konkurrenzdruck und gesellschaftlicher Verantwortung“ (Leitung: Prof. Dr. Dieter Rucht und PD Dr. Peter Imbusch); Koordinationsstelle des Forschungsverbundes „Desintegrations­prozesse – Stärkung von Integrations­potenzialen einer modernen Gesellschaft“, Beratungsfunktion im Forschungsprojekt "Wissensaustausch Wissenschaft-Praxis" (Leitung: Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer). 

2000–2002 
Freiberufliche Tätigkeiten im Wissenschaftsbereich und im Bereich wissenschaftliches Lektorat.

Neben dem Studium tätig als studentische Mitarbeiterin des Berufsverbands Deutscher Soziologinnen und Soziologen e.V. und am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln.

Studium 

Doktorandin der International Graduate School in Sociology (IGSS) der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld. Promotionsthema Zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und ökonomischer Gesinnung: Deutungsmuster von Männern und Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft.

2006–2009 
Promotionsstipendiatin des Ev. Studienwerks e.V. Villigst.

1990–2000 
Studium der Soziologie, Völkerkunde, Spanisch, Germanistik und Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln, der Martin-Luther-Universität Halle/Saale und der Universidad Nacional de Cuyo (Mendoza, Argentinien).

Arbeitsschwerpunkte

Geschlechterforschung. Schwerpunkte: Konstruktion von Geschlecht, Familie, Wohlfahrtsstaat, Vereinbarkeit/Work-Life-Balance
Organisationssoziologie. Schwerpunkte: Geschlecht und Organisation, Organisationstheorie, Führungskräfte
Soziale Ungleichheit in Bildungs- und Arbeitsorganisationen aus intersektionaler Perspektive
Wissenssoziologie. Schwerpunkte: Deutungsmuster und Diskurse
Allgemeine Soziologie. Schwerpunkt: soziologischer Theorievergleich

Auswahl aktueller Projekte

Ökonomisierung von Diversität an Hochschulen

Arbeitsorganisationen und väterliche Lebensführung
| Externer Link

Heterogenität und Inklusion gestalten – Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS) - Teilprojekt Nachwuchsförderung
| Externer Link

Wirtschaftseliten zwischen Konkurrenzdruck und gesellschaftlicher Verantwortung
| Externer Link

Wissensaustausch Wissenschaft-Praxis
| Externer Link

Soziolog*innen als Berater

Zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und ökonomischer Gesinnung: Deutungsmuster von Männern und Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monografie

Alemann, Annette von, 2002: Soziologen als Berater. Eine empirische Untersuchung zur Professionalisierung der Soziologie. Opladen: Leske + Budrich.

Aufsätze in Zeitschriften

Alemann, Annette von, 2009: Gleichstellung in weiter Ferne. Privatwirtschaft braucht verbindliche Regelungen. DGB Info-Brief „Frau geht vor“ 01/2009: Stillstand oder Aufbruch? Gleichstellungsthemen im Wahljahr, 4-5.

Alemann, Annette von, 2008: Von der Geschlechtergerechtigkeit zur Familienfreundlichkeit: Ergebnisse einer Fallstudie zum Gleichstellungsgesetz für die deutsche Wirtschaft. Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterstudien 3+4/2007, 38-54.

Alemann, Annette von, 2007: Unterrepräsentanz ohne Ende? Geschlechterungleichheit bei Führungseliten der deutschen Wirtschaft. WSI Mitteilungen 9/2007, 487-493.

Alemann, Annette von, 2007: Chancenungleichheit im Topmanagement: Begründungsmuster der Unterrepräsentanz von Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft. Sozialwissenschaften und Berufspraxis 30 (1/2007), 21-38.

Alemann, Annette von/Klenk, Tanja/Schwarz, Stefan, 2004: Soziologische Beratung: Ein Positionspapier. Sozialwissenschaften und Berufspraxis 27, 203-220.

Aufsätze in Sammelbänden

Alemann, Annette von, 2008: Die Natur der sozialen Ungleichheit: Soziale Ungleichheit und Ungleichheit der Geschlechter in der Wahrnehmung von Wirtschaftseliten in Deutschland, in: Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.), Die Natur der Gesellschaft. Verhandlungen zum 33. Kongress der DGS. Frankfurt a.M.: Campus, 281-296.

Alemann, Annette von, 2008: Die Demographisierung der Geschlechtergleichstellung in Wirtschaft und Gesellschaft. Ergebnisse einer Fallstudie zum Gleichstellungsgesetz für die deutsche Wirtschaft, in: Rehberg, Karl-Siegbert (Hrsg.), Die Natur der Gesellschaft. CD-ROM. Frankfurt a.M.: Campus.

Alemann, Annette von, 2007: Gleichstellung per Gesetz? Vom Gesetzentwurf zum Deal zwischen Regierung und Wirtschaftsverbänden, in: Imbusch, Peter/Rucht, Dieter (Hrsg.), Profit oder Gemeinwohl? Fallstudien zur gesellschaftlichen Verantwortung von Wirtschaftseliten. Wiesbaden: VS, 161-199.

Rucht, Dieter/Imbusch, Peter/Alemann, Annette von, 2007: Zwischen Profitmaximierung und Gemeinwohlinteressen – eine Bilanz der Fallstudien, in: Imbusch, Peter/Rucht, Dieter (Hrsg.), Profit oder Gemeinwohl? Wiesbaden: VS, 305-332. 

Alemann, Annette von, 2007: Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen – Imagepflege, Luxus oder Bürgerpflicht? Ergebnisse einer qualitativen Inhaltsanalyse, in: Kuckartz, Udo (Hrsg.), CAQD 2007. Computergestützte Analyse Qualitativer Daten. Marburg: Philipps-Universität, 17-33.

Alemann, Annette von, 2007: Beratung, in: Späte, Karin (Hrsg.), Beruf: Soziologe?! Studieren für die Praxis. Konstanz: UVK, 73-90.

Alemann, Annette von, 2004: Soziologische Beratung – ein Überblick, in: Blättel-Mink, Birgit/Katz, Ingrid (Hrsg.), Soziologie als Beruf? Soziologische Beratung zwischen Wissenschaft und Praxis. Wiesbaden: VS Verlag, 35-52.

Alemann, Annette von/Koch, Joachim, 2003: Stand und Entwicklung der soziologischen Beratungsdiskussion in Deutschland, in: Allmendinger, Jutta (Hrsg.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich.

Alemann, Annette von, 2003: „Elitäre Leistungsdarstellung als Parapolitik. Analyse von Karrieren in dramatologischer Perspektive“, in: Allmendinger, Jutta (Hrsg.), Entstaatlichung und soziale Sicherheit. CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich.

Rezensionen und Tagungsberichte

Alemann, Annette von, 2009: Chancengleichheit als Paradox im Unternehmen. Rezension zu: Jenny Brettschneider: Frauen in Führungspositionen: Anspruch und Wirklichkeit von Chancengleichheit. Querelles Net 10(1),  http://www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/712/720.

Alemann, Annette von, 2008: Rezension: Corinna Kleinert, Susanne Kohaut, Doris Brader und Julia Lewerenz: Frauen an der Spitze. Arbeitsbedingungen und Lebenslagen weiblicher Führungskräfte. WSI-Nachrichten 11+12/2008, 653-654.

Alemann, Annette von, 2008: Rezension: Anne Schlüter (Hrsg.), 2006: Bildungs- und Karrierewege von Frauen. Wissen – Erfahrungen – biographisches Lernen. Zeitschrift für Berufs-, Bildungs- und Sozialforschung 8 (Heft 1/2007), 161-164.

Alemann, Annette von, 2006: Rezension: Heike Solga und Christine Wimbauer (Hrsg.): „Wenn zwei das Gleiche tun…“ Ideal und Realität sozialer (Un‑)Gleichheit in Dual Career Couples. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 58, 373-375.

Alemann, Annette von, 2004: Alte Herren, junge Projekte und Praxisbezug. Bericht vom 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. München, 4.-8. Oktober 2004. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 56, 784-786.

Alemann, Annette von, 2001: Rezension: Jürgen Howaldt und Ralf Kopp (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Organisatsonsberatung. Auf der Suche nach einem spezifischen Beratungsverständnis. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 53, 391-393.

Sonstige Veröffentlichungen

Alemann, Annette von, 2008: STELLUNGNAHME zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: Quote für Aufsichtsratsgremien börsennotierter Unternehmen einführen (BT-Drs. 16/5279). Sitzung des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestags am 7. Mai 2008.

Websitelink zu Veröffentlichungen

Expertise für

Geschlecht und Organisation, Vereinbarkeit und Work-Life-Balance, Diversity Management, Soziale Ungleichheit, Gleichstellung, Organisationssoziologie, Hochschulforschung, Bildungsforschung, empirische Sozialforschung

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Dr. Annette von Alemann

Dr. Annette von Alemann

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Institut für Humanwissenschaften - Soziologie
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Telefon
+49 5251 60-3468