Skip to main content

Anne Rauber

Wiss. Mitarbeiterin, Fachbereich Sozialwesen, Fachhochschule Münster

Vita

Berufliche Tätigkeit

Seit 03/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen. Kooperative Promotion (Fachhochschule Münster/Ruhr-Universität-Bochum) zum Thema Medikalisierung im Alltag am Beispiel von hormoneinnehmenden Jugendlichen – Geschlechterperspektiven für die Soziale Arbeit (Betreuung durch Prof. Dr. Irma Jansen und Prof. Dr. Katja Sabisch)

10/2017 – 12/2017 Praktikum an der Universität Göttingen, Göttinger Zentrum für Geschlechterforschung (GGC)/Koordinationsstelle Geschlechterforschung über das PONS-Austauschprogramm

01/2015 – 06/2015 Koordinatorin des Pilotprojekts "Münsteraner Mädchentag", Arbeiterwohlfahrt Münster

02/2014 – 08/2014 Praktikum im Bereich Jugendarbeit & Sexualpädagogik, Arbeiterwohlfahrt Münster

Hochschulstudium

10/2015 – 10/2018 Masterstudium (M.A.) Joint Degree Gender Studies: Kultur, Kommunikation, Gesellschaft, Ruhr-Universität Bochum (mit Auszeichnung)

Thematische Schwerpunkte: Medizingeschichte, Medizinsoziologie, Wissenssoziologie. Thema der Masterarbeit: „Die Hygienisierung des weiblichen Körpers – wissenssoziologische Betrachtungen über Intimpflegeprodukte in Apotheken" (Betreuung durch Prof. Dr. Katja Sabisch und Prof. Dr. Dieter Haller)

09/2016 – 02/2017 Erasmussemester in Graz/Österreich, Karl-Franzens-Universität 

10/2011 – 12/2014 Bachelorstudium (B.A.) Soziale Arbeit, Fachhochschule Münster

Thematische Schwerpunkte: Sexualpädagogik, Jugendarbeit, Biographiearbeit. Thema der Bachelorarbeit:
„Adoleszenz von nicht heterosexuell-orientierten Jugendlichen – Identitätsfindung, Coming-Out und pädagogische Unterstützung“ (Betreuung durch Prof. Dr. Irma Jansen und Prof. Dr. Norbert Wieland)

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften