Skip to main content

Veranstaltungen im März

30.10.2019 16:00 Uhr - 25.06.2020 18:00 Uhr
Dortmund

Ringvorlesung | No BODY is perfect?!

Geschlecht, Behinderung und Selbstoptimierung in aktuellen Diskursen

Der Lehrstuhl für Frauenforschung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung an der TU Dortmund veranstaltet im WS 2019/20 und im SoSe 2020 die öffentliche Ringvorlesung "No BODY is perfect?! - Geschlecht, Behinderung und Selbstoptimierung in aktuellen Diskursen".

Informationen zu den einzelnen Vorträgen entnehmen Sie bitte dem    Einladungsflyer.

12.03.2020 08:00 Uhr - 13.03.2020 18:00 Uhr
LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho

Ich glaub, ich bin im falschen Film!

Traumapädagogik in der Jungenarbeit

In der Arbeit mit Jungen stoßen Fachkräfte immer wieder auf Verhaltensweisen, die irritieren. Sie haben dann das Gefühl, sie seien im "falschen Film". Möglicherweise ist das ein Hinweis darauf, dass die Jungen, mit denen sie dann zu tun haben, in einem falschen, weil alten Film sind - in früheren Belastungserfahrungen. Wir sprechen dann von Trauma. Ein Trauma ist eine überfordernde, existenzbedrohliche Belastungserfahrung, die im Gehirn wie eine schreibgeschützte Datei isoliert abgespeichert ist und sich so immer wieder im Alltag meldet. Dadurch kommt es zu Beeinträchtigungen in Wahrnehmung, Orientierung, Impuls und Affektkontrolle und in der Selbststeuerung. Das Seminar vermittelt Theorie zu Psychotraumatologie, Traumapädagogik und Bindungsentwicklung unter traumatischen Bedingungen. Es gibt Einblick in traumapädagogische Interventionen und bietet Raum für Fallarbeit aus der Praxis.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite.

20.03.2020 10:00 Uhr - 22.03.2020 17:00 Uhr
Orff-Zentrum München

Und sie komponieren, dirigieren doch!

Internationale Konferenz | musica femina münchen

Die Konferenz thematisiert eine gerechtere Teilhabe von Frauen in der Musikbranche. Im speziellen beleuchten wir die Voraussetzungen für die Programmplanung in der Musikwelt heute. Es gibt zahlreiche Werke von Komponistinnen, um ein gerechteres Geschlechterverhältnis bei Konzerten zu erreichen und Chören und Orchestern des 21. Jahrhunderts neue Hörerschichten zu erschließen. Musik von Frauen ist es wert aufgeführt zu werden! Für das Musikleben insgesamt stellt es eine Bereicherung dar, auch das weibliche Erbe lebendig zu halten und zeitgenössischen Komponistinnen ein Podium zu bieten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Veranstaltungen im ...

2020    Januar (8)
2020    Februar (4)
2020    März (3)
2020    April (1)
2020    Mai (1)
2020    Juni (1)
2020    Juli (0)
2020    August (0)
2020    September (0)
2020    Oktober (0)
2020    November (0)
2020    Dezember (0)