Skip to main content

Salutogenese und Kohärenzgefühl - Stabilität und Veränderungsspielräume bei kritischen Lebensereignissen und Gewalterfahrung

Leitung

Prof. (i.R.) Dr. Sabine Scheffler

Assoziierte Professur
Sozialpsychologie Frauenforschung

Technische Hochschule Köln
Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften

MitarbeiterIn(nen)

Dipl. Soz. Arb. Birgit Schapdick und Dipl. Soz. Arb. Silke Maturana-Nunez

Kurzbeschreibung

Das Kohärenzgefühl als Kulturabhängiges Konstrukt wird darauf hin untersucht, wie geschlechtsspezifische Lebenslagen, Migration, extreme Lebenserfahrung am Beispiel von Gewalt sich auf die Dynamik und Struktur des Konstruktes auswirken. Ziel ist es, die Funktionsweise und Beeinflussbarkeit des Kohärenzgefühls zu differenzieren, um diese Ergebnisse in präventive Programme der Gesundheitsforschung und präventive und rehabilitative Programme der Gesundheitsforschung einzuarbeiten. Das Forschungsprogramm ist sowohl qualitativ wie auch quantitativ aufgelegt, da die bisherigen empirischen Ergebnisse keine weitere Differenzierung erbringen.

Kategorie(n):
Migration/Globalisierung

Laufzeit:
01.01.2005 - 01.01.2008