Skip to main content

Fachnahe studentische Erwerbsarbeit in den Ingenieurwissenschaften (JobIng) Befragung der Studiengänge Bauingenieurwesen, Informatik, Maschinenbau an der RWTH Aachen, TU Berlin, Universität Dortmund

Leitung

Prof. (i.R.) Dr. Sigrid Metz-Göckel
Dr. Wolfgang Neef (TU Berlin)

Assoziierte Professur
Allgemeine Hochschuldidaktik / Frauen- und Geschlechterforschung

TU Dortmund
Hochschuldidaktisches Zentrum

MitarbeiterIn(nen)

Dr. Nicole Auferkorte-Michaelis
Petra Selent Annette Klein Noara Kebir (TU Berlin)

Kurzbeschreibung

http://www.hdz.tu-dortmund.de/173/Untersuchung der qualifizierenden Bedeutung der studentischen fachnahen Erwerbsarbeit für die Ingenieursausbildung und den Arbeitsmarkt. Vergleich der Studierenden insbesondere der Studentinnen der ingenieurwissenschaftlichen Diplomstudiengänge Bauingenieurwesen, Informatik und Maschinenbau an der RWTH Aachen, TU Berlin und der Universität Dortmund. Ergebnisse sollen Vernetzungsmöglichkeiten von Hochschule und Arbeitswelt aufzeigen, um ggf. das ingenieurwissenschaftliche Studium zu reorganisieren. Es wurde eine qualitative Befragung von Studierenden, Lehrenden und (geplant) Personalverantwortlichen in den Betrieben, die Studierende beschäftigen und eine quantitative Befragung von Studierenden der untersuchten Studiengänge und Hochschulen durchgeführt. 

Kategorie(n):
Arbeit/Ökonomie

Laufzeit:
01.01.2004 - 31.03.2006

Finanzierung:
Hans-Böckler-Stiftung