Skip to main content

GOWISS: Neue Governance und Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft

Verbundvorhaben des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Köln und der Soziologie der Universität Paderborn

Leitung

Prof. Dr. Birgit Riegraf
Dr. Andrea Löther (CEWS)

Assoziierte Professur
Allgemeine Soziologie


MitarbeiterIn(nen)

Anne-Dorothee Warmuth
Dr. Lina Vollmer

Kurzbeschreibung

Leitende Fragen des Vorhabens sind zum einen, ob und inwiefern Gleichstellungsforderungen Bestandteil der Neuorganisation des Wissenschaftssystems sind bzw. waren und zum anderen, welche Auswirkungen der Wandel auf die Rahmenbedingungen von Gleichstellungspolitik und Gleichstellungsarbeit hat. Hintergrund des Vorhabens ist der seit den 1980er Jahren zu beobachtende tiefgreifende Umgestaltungsprozess des deutschen wie des europäischen Wissenschaftssystems, im Rahmen dessen das Verhältnis zwischen Politik und Wissenschaft, zwischen staatlicher Steuerung und Wissenschaftsorganisationen neu gestaltet wird.

Das Vorhaben soll anhand von drei zentral erscheinenden Themenkomplexen an der Schnittstelle von Geschlechterforschung, den Arbeiten zu Gleichstellung und Gleichstellungsarbeit sowie der Governance-Forschung bearbeitet werden:

  1. veränderte externe Anforderungen an Wissenschaftsorganisationen und Gleichstellung,
  2. interne Veränderungen von Wissenschaftsorganisationen und Gleichstellung sowie
  3. veränderte Governancemuster in der Gleichstellungspolitik.

Übergeordnetes Ziel des Vorhabens besteht

  1. in einem besseren Verständnis der gegenwärtigen Entwicklungen,
  2. dem Aufbau weiterer Vernetzungen zwischen unterschiedlichen Akteuren und Akteurinnen in der Gleichstellungsarbeit sowie Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen und
  3. in der Initiierung von Forschungsarbeiten in Kooperation auch mit internationalen Partnern und Partnerinnen. Zugleich sollen im Rahmen eines Austausches zwischen Wissenschaft und Praxis konkrete Maßnahmen entwickelt werden, um Gleichstellung in diesem Umgestaltungsprozess nachhaltiger zu verankern als bisher und um Chancengerechtigkeit im Wissenschaftssystem weiter voranzutreiben.

Kategorie(n):
Arbeit/Ökonomie, Bildung und Wissenschaft

Laufzeit:
01.01.2016 - 31.12.2016

Finanzierung:
Das Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01FP1510 und 01FP1511 gefördert.