Skip to main content

Edition eines Quellenbandes mit den Erstrezensionen zu Sartres Theaterstücken Les Mouches und Huis Clos während der deutschen Besatzung von Paris (1943/1944)

Leitung

Prof. (i.R.) Dr. Ingrid Galster †

Assoziierte Professur
Romanische Literaturwissenschaft

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften

MitarbeiterIn(nen)

Stud. Hilfskraft Carolin Roglitzki

Kurzbeschreibung

J.-P. Sartre erschien nach der Befreiung Frankreichs von deutscher Besatzung in einer Position, die ihm mindestens 10 Jahre intellektueller Hegemonie in Frankreich verschaffte. Die Legitimität dieser Position hatte er während der Okkupation vor allem mit Hilfe zweier Theaterstücke erworben. Die Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften, die in der zensierten Presse und der "befreiten" Presse erschienen, belegen minutiös jenseits der gerade um dieses Thema immer noch verbreiteten Legenden, welchen Umständen und Mechanismen Sartre seine Stellung als Dramatiker der Résistance verdankt.

Kategorie(n):
Kultur/Philosophie/Theologie

Laufzeit:
01.01.1995 - 01.01.2005

Finanzierung:
Eigenmittel für die Texterfassung; Zuschuß zu den Druckkosten von der Universität Rennes; DFG-Publikationshilfe ist beantragt