Skip to main content

BWO Sek II - Qualitative Untersuchung von Berufswahlorientierungs-Prozessen unter besonderer Berücksichtigung der Einflüsse von Geschlecht, ethnischer und sozialer Herkunft

Leitung

Prof. Dr. Angelika Schmidt-Koddenberg

Assoziierte Professur
Soziologie

Katholische Hochschule NRW, Abt. Köln
FB Sozialwesen

MitarbeiterIn(nen)

Simone Zorn

Kurzbeschreibung

Die Katholische Hochschule führt zurzeit eine empirische Längsschnitt-Untersuchung zur Berufswahlorientierung von Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II in Köln durch.

Die Statuspassage zwischen Schule und Studium/Berufsausbildung oder Erwerbstätigkeit stellt eine zentrale Herausforderung für die sich entwickelnde Persönlichkeit dar. Deshalb sind eine qualifizierte Unterstützung und Förderung durch kompetente Akteure des (Aus-) Bildungssystems in Schulen, Hochschulen, Berufsberatung, Firmen etc. unerlässlich. Da die Datenlage hinsichtlich Berufswahlorientierung in der gymnasialen Oberstufe jedoch bislang als unzureichend anzusehen ist, will die Studie einen Beitrag zur Erhebung des Status’ quo für Sek. II Schüler/-innen in Köln leisten und zu einer besseren Abstimmung existierender Angebote der verschiedenen (Aus-) Bildungsteilsysteme insbesondere auf Stadtteilebene anregen. 

Im Rahmen der ersten Erhebungswelle konnten Schülerinnen und Schüler aus sechs Kölner Gymnasien und vier Gesamtschulen im Sommer 2008 anonym zu ihrem Informationsstand, ihrem Informationsbedarf und bestehenden Schwierigkeiten bei der Studien- bzw. Berufswahlorientierung befragt werden. In einem weiteren Schritt nahm jeweils ein Kurs der Stufe 12 an den bereits befragten Schulen an einer ebenfalls anonymen Gruppendiskussion teil. Die zweite Erhebungswelle fand im Sommer 2009 statt. Eine dritte Befragungswelle mit dem standarisierten Fragebogen ist für das Frühjahr 2010 geplant – kurz vor dem Abitur der Befragten.

Zur weiteren Vertiefung werden zudem zwischen der zweiten und der dritten Welle Einzelinterviews mit Schüler/-innen der an der Studie teilnehmenden Schulen geführt.

Kategorie(n):
Bildung und Wissenschaft, Geschlechtertheorien, Migration/Globalisierung, Psychologie/Pädagogik

Laufzeit:
01.04.2008 - 30.11.2010

Finanzierung:
Das Projekt wird durch die RheinEnergie Stiftung Köln gefördert