Skip to main content

Die Gestaltung von Wissensschleifen zwischen Kundenorientierung und Innovation

Leitung

Prof. Dr. Karen A. Shire

Assoziierte Professur
Comparative Sociology and Japanese Society

Universität Bielefeld
Fakultät Soziologie

MitarbeiterIn(nen)

Kurzbeschreibung

Das Projekt WInn geht der Frage nach, wie Wissensmanagement erfolgreich zu organisieren ist und orientiert sich dabei an drei eng aufeinander bezogenen Schwerpunkten, in denen die Rollen von Arbeitnehmern und Kunden jeweils als besonders relevant erachtet werden und die sich wie folgt darstellen: Wissensaustausch entlang gemeinsamer Praxiserfahrung innerhalb der vorgegebenen Aufbau- und Ablaufstruktur einer Organisation; Wissensgenese und -verteilung entlang gemeinsamer Prozesse (Wissensschleifen) in der Kooperation zwischen einer Organisation und ihren Kunden; Wissens- und Dokumentenmanagement für interorganisationelle Netzwerke mit gemeinsamen inhaltlichen Interessen und flexiblen, kontinuierlich wechselnden Aufbau- und Ablaufstrukturen. Ziel des Vorhabens ist es, durch eine Kooperation zwischen Wissenschaft, Beratern und Unternehmen Konzepte, Modelle und Typologien zu erarbeiten, die sich aus erfolgreichen Praxisbeispielen des organisationsweiten Wissensmanagements ableiten lassen. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Durchführung von Fallstudien, die in Unternehmen, welche Wissensmanagementkonzepte und -systeme erfolgreich eingeführt haben, die vorfindlichen Kommunikationsplattformen und Organisationsmaßnahmen mit jeweils unterschiedlichen Charakteristika erheben und miteinander vergleichen. Die erkannten Erfolgs- und Problemmuster werden in die Praxis zurücktransferiert, um künftig mitarbeiterorientierte und kundenfreundliche Innovationsprozesse zu unterstützen.

Kategorie(n):
Arbeit/Ökonomie

Laufzeit:
01.09.2000 - 01.12.2002

Finanzierung:
BMBF