Skip to main content

Network Studies

Research in Higher Education and Science in terms of Gender Aspects

The Coordination Office emphasizes the importance of science research. Research and publications of diverse studies play an important role for the Coordination Office of the Network.

Studies are sorted by year of publication.

Studie Nr. 29

2018 | Tätigkeitsbericht Koordinations- und Forschungsstelle 2017. Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Studie Nr. 28

2017 | Studie: Intersexualität in NRW – Eine qualitative Untersuchung der Gesundheitsversorgung von zwischengeschlechtlichen Kindern in Nordrhein-Westfalen. Projektbericht.

Autorinnen: Anike Krämer, Katja Sabisch

Studie Nr. 27

2017 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2016.

Studie Nr. 26

2016 | Gender-Report 2016 - Kurzfassung
Hochschulentwicklungen | Gleichstellungspraktiken | Gender Gap in der Hochschulmedizin

Autorinnen: Beate Kortendiek, Ulla Hendrix, Meike Hilgemann, Jennifer Niegel, Jenny Bünnig, Judith Conrads, Heike Mauer

Studie Nr. 25

2016 | Gender-Report 2016: Geschlechter(un)gerechtigkeit an
nordrhein-westfälischen Hochschulen.
Hochschulentwicklungen | Gleichstellungspraktiken | Gender Gap in der Hochschulmedizin

Autorinnen: Beate Kortendiek, Ulla Hendrix, Meike Hilgemann, Jennifer Niegel, Jenny Bünnig, Judith Conrads, Heike Mauer

Studie Nr. 24

2016 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2015.

Studie Nr. 23

2016 | Studie: Netzwerke im Schnittfeld von Organisation, Wissen und Geschlecht

Herausgeberinnen: Uta C. Schmidt, Beate Kortendiek

Studie Nr. 22

2015 | Studie: Coming-Out im Netz!? Die Bedeutung des Internets im Coming-Out von queer-lesbischen Frauen

Autorin: Ulrike Roth

Studie Nr. 21

2015 | Studie: GenderWissen – GenderNutzen für die Praxis der Sozialen Arbeit. Tagungsdokumentation.

Herausgeberinnen: Hella Gephart, Renate Kosuch

Studie Nr. 20

2015 | Studie: Wissenschaft und Politik gehen Hand in Hand – Gender Mainstreaming im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis am Beispiel der Stadt Bochum.

Herausgeberinnen: Katja Sabisch, Frauenbeirat der Stadt Bochum

Studie Nr. 19

2015 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2014.

Studie Nr. 18

2014 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2013.

Studie Nr. 17

2013 | Gender-Report 2013: Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen | Gleichstellungspraktiken | Wissenschaftskarrieren

Autorinnen: Beate Kortendiek, Meike Hilgemann, Jennifer Niegel, Ulla Hendrix

Studie Nr. 16

2012 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2012.

Autorinnen: Beate Kortendiek, Anne Schlüter

Studie Nr. 15

2012 | Studie: "anders und gleich in NRW" – Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.

HerausgeberInnen: Ilse Lenz, Katja Sabisch, Marcel Wrzesinski

Studie Nr. 14

2012 | Studie: Geschlechtergerechte Akkreditierung und Qualitätssicherung – eine Handreichung.

Studie Nr. 13

2012 | Studie: Das Netzwerk Frauenforschung NRW - Geschichte und Gegenwart einer Wissenschaftsinstitution. 

Autorin: Uta C. Schmidt

Studie Nr. 12

2012 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2011.

Autorinnen: Beate Kortendiek, Anne Schlüter

Studie Nr. 11

2011 | Studie: Diversity an nordrhein-westfälischen Hochschulen – Strukturen, Konzepte, Projekte – Eine Bestandsaufnahme (Kurzfassung)

Autorinnen: Bettina Jansen-Schulz, Beate Kortendiek, Hannelore Poguntke

Studie Nr. 10

2011 | Tätigkeitsbericht: Koordinations- und Forschungsstelle Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2010.

Autorinnen: Beate Kortendiek, Anne Schlüter

Studie Nr. 9

2010 | Gender-Report 2010: Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Fakten, Analysen, Profile.

Autorinnen: Ruth Becker, Anne Casprig, Beate Kortendiek, Senganata A. Münst, Sabine Schäfer

Studie Nr. 3

2009 | Studie: Frauenwohnprojekte - keine Utopie! Ein Leitfaden zur Entwicklung autonomer Frauen(wohn)räume mit einer Dokumentation realisierter Projekte in Deutschland

Autorin: Ruth Becker

Zu bestellen bei der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund (Kosten 10 €).

Studie Nr. 8

2007 | Tagungsband: Gender Mainstreaming - Konsequenzen für Forschung, Studium und Lehre.

Herausgeberinnen: Marion Kamphans, Nicole Auferkorte-Michaelis

Studie Nr. 4

2007 | Studie: Internationale Bauausstellung Emscher Park – eine Chance für Frauen? Eine feministische Analyse.

Autorinnen: Ruth Becker, Ulla Greiwe

Kostenlos zu bestellen bei der Fakultät Raumplanung der TU Dortmund.

Studie Nr. 7

2006 | Studie: Gender-Aspekte bei der Einführung und Akkreditierung gestufter Studiengänge - eine Handreichung.

Herausgeberinnen: Ruth Becker, Bettina Jansen-Schulz, Beate Kortendiek, Gudrun Schäfer

Studie Nr. 6

2004 | Studie: Kinderbetreuungsangebote an nordrhein-westfälischen Hochschulen - eine Bestandsaufnahme.

Autorinnen: Ruth Becker, Anja Riemann, Beate Kortendiek

Studie Nr. 5

2003 | Forschungsbericht: Netzwerk Frauenforschung NRW, Forschungsbericht 2001-2002

Herausgeberinnen: Ruth Becker, Beate Kortendiek 

Studie Nr. 2

2002 | Studie: Frauenforschung im Zentrum, Europa - BRD - USA. Eine Internet-Recherche zur Institutionalisierung der Frauen- und Geschlechterforschung.

Autorinnen: Sigrid Metz-Göckel, Heike Brandes, Senganata A. Münst, Claudia Pauken

Studie Nr. 1

2001 | Forschungsbericht: Netzwerk Frauenforschung NRW, Forschungsbericht 2000

Herausgeberin: Beate Kortendiek