Mitglied werden

Vernetzen Sie sich und profitieren Sie vom Austausch und den vielfältigen Kooperationen

Wir sind ein aktives und zugleich offenes Netzwerk, das vom gegenseitigen Austausch sowie der Interaktion der Mitglieder und der Koordinations- und Forschungsstelle lebt. Ihre Projekte, Veröffentlichungen und Veranstaltungen stellen wir gerne auf unsere Website, so dass sie für das gesamte Netzwerk zugänglich und präsent sind.

Um Mitglied im Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW zu werden, müssen drei Bedingungen erfüllt sein:

  1. Sie sind wissenschaftlich tätig
  2. Sie arbeiten an einer Hochschule oder wissenschaftlichen Einrichtung in NRW
  3. Sie forschen und lehren im Kontext der Frauen- und Geschlechterforschung

Um Mitglied zu werden, kontaktieren Sie bitte die Koordinatorin des Netzwerks, Dr. Beate Kortendiek.

Mitglied des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW werden

Sollten Sie diese Voraussetzungen nicht erfüllen, aber trotzdem mit dem Netzwerk verbunden sein wollen, können Sie sich als Netzwerk-Interessierte bei der Koordinationsstelle anmelden. Sie erhalten dann das Journal des Netzwerks, Einladungen zu Tagungen und Informationen mittels unseres Email-Verteilers.

Aufnahme in den Email-Verteiler des Netzwerks

Informationen per E-Mail/RSS und über das Journal

Über den RSS-Feed, E-Mail und das halbjährlich erscheinende Journal des Netzwerks sind Sie immer gut über den aktuellen Stand der Forschung, Workshops, Tagungen, Call for Papers und alle weiteren Aktivitäten des Netzwerks informiert.

Das Netzwerk mit eigener Website

Auf unserer Website bieten wir einen Überblick über die Aktivitäten in der Koordinations- und Forschungsstelle und im Netzwerk sowie einen Zugang zu unseren Datenbanken.

Vernetzungen und Mitgliedschaften

Durch die vielseitigen Vernetzungen und Mitgliedschaften haben Sie stets einen guten Überblick über aktuelle Entwicklungen, Forschungsprojekte, Veranstaltungen und Ergebnisse aus dem Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung.

Veranstaltung (14)

Weiterbildender Zertifikatskurs: DiVersion: Managing Gender and Diversity (MGD)

Das Zentrum für Weiterbildung (ZWB) der Bergischen Universität Wuppertal bietet im Frühjahr 2018 ... mehr

Stellenangebote (0)

Aktuell liegen keine Stellenangebote vor.

Call for papers (6)

Femina Politica 2/2019: Umkämpfte Solidaritäten

Für das Schwerpunktheft soll vor dem Hintergrund gegenwärtiger politischer Entwicklungen auf nationalstaatlicher sowie supranationaler Ebene die Frage nach Solidarität(en) aus feministischer, queerer und postkolonialer Perspektive neu gestellt werden. mehr

CfP Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft

Wie sind Großereignisse sportpolitisch einzuschätzen? Welche Politiken der Vergabe, Vermarktung und Durchführung von Großereignissen sind feststellbar? Unter welchen Kontrollen und Auflagen stehen die Örganisatoren, welche Zugeständnisse machen sie und welche Vorteile genießen die Ausführenden? Und weiter: Wie werden Großereignisse von den nationalen Machthaber_innen genutzt? Welche sozial- und sicherheitspolitischen Entscheidungen werden im Vorfeld und in der Durchführung der Großereignisse getroffen? Insbesondere sind Ergebnisse von Forschungen über Großereignisse wie der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland willkommen. mehr