Skip to main content

Katholische Fachhochschule NW, Abteilung Aachen | Kompaktstudiengang Soziale Arbeit für Frauen und Männer in und nach der Familienphase 

Die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW),  Aachen, hat im Sommersemester 1996 einen neuen Studiengang für Frauen neben der Familienphase eingerichtet. Mit diesem Studienangebot reagierte sie auf das gewandelte Erwerbsverhalten: Immer mehr Frauen wollen während und nach der Familienphase wieder erwerbstätig werden und dabei vorhandene Kompetenzen professionell ausbauen. Sie suchen aus der Perspektive des sozialen Engagements den Weg zur Professionalisierung.

Seit dem Wintersemester 2016 wird der Studiengang für Frauen und Männer neben der Familientätigkeit angeboten. Hiermit reagiert die KatHO NRW auf gesellschaftliche Entwicklungen in der Ausdifferenzierung von Familienmodellen und auf die Vielfalt individueller Lebensentwürfe.

Universität Bielefeld | FrauenStudien

Das Weiterbildende Studium FrauenStudien wurde im April 1988 als weiterbildendes Studium konzipiert, das sich an Frauen richtete und ihnen die Möglichkeit eröffnete, weibliche Lebenszusammenhänge auf der Basis wissenschaftlicher Erklärungsansätze zu reflektieren und neue Perspektiven für ihre individuelle Zukunftsgestaltung zu entwickeln.

Das "Weiterbildende Studium FrauenStudien" wurde geöffnet und richtet sich nun insbesondere an  diejenigen Personen, denen aufgrund ihrer Lebenssituation oder aufgrund mangelnder Zugangsqualifikationen der Zugang zur Hochschule bisher verwehrt blieb. Kennzeichnend für die Zugangsvoraussetzungen zum Studiengang ist erstens die Gleichsetzung von beruflicher und familialer Tätigkeiten, die bereits seit der Einrichtung der FrauenStudien 1988 maßgebend sind und Familientätigkeiten dieselbe Anerkennung wie der Erwerbstätigkeit beimessen. Zweitens sind Abitur und/ oder eine abgeschlossene Berufsausbildung keine notwendigen Voraussetzungen zur Aufnahme des Studiums.