Skip to main content

Dr. Diana Baumgarten

Associated Researcher, Fakultät 12, TU Dortmund University

Focus of Work

Fatherhood, Transformation of parenthood standards, Masculinity,
Gender research, in particular gender norms of masculinity and femininity

Research and Practice projects (selection)

Publications (selection)

Baumgarten, D. (2017): „Wenn Kinder da sind, kommen die an erster Stelle. Sonst muss man keine Familie haben.“ Berufsidentität und (antizipierte) Mutterschaft: Frauen und der Druck, sich zu entscheiden. Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien (fzg), 23/1, 53–69 [with Luterbach, M.; Maihofer, A.]

Baumgarten, D. (2017): Stay-at-home fathers on the wane – In comes daddy-day! Changing practices of fathering in German-speaking countries. Dialogues in Human Geography, 7/1, 83–87. DOI: 10.1177/2043820617691634 [with Schwiter, K.]

Baumgarten, D. (2017): „Wenn Vater, dann will ich Teilzeit arbeiten“ Die Verknüpfungen von Berufs- und Familienvorstellungen bei 30jährigen Männern aus der deutschsprachigen Schweiz. GENDER, Sonderheft 4, 76–91. [with Wehner, N.; Maihofer, A.; Schwiter, K.]

Baumgarten, D. (2015): „Mir geht es gut!“ – Gesundheitsvorstellungen von Männern in der Schweiz. Ergebnisse aus einem empirischen Projekt. [with Wehner, N.; Luck, F.; Maihofer, A.; Zemp Stutz, E.]

Baumgarten, D. (2012): Warum werden manche Männer Väter, andere nicht? Männlichkeit und Kinderwunsch. In Walter H., Eickhorst A. (Hrsg.). Das Väter-Handbuch. Theorie, Forschung, Praxis. Gießen: Psychosozial-Verlag, 415–443. [with Kassner, K.; Maihofer, A.; Wehner, N.]

Casegroup

Social Sciences