Skip to main content

Antonia Villinger

Research Associate , Philosophische Fakultät, University of Cologne

Publications (selection)

„Nachlassbewusstsein und Werkpolitik. Friedrich Hebbels Inszenierungsstrategien in Tagebüchern und Dramen”, in: Blamberger, Günter/Görner, Rüdiger/ Robanus, Adrian (Hrsg.): Biography– A Play? Poetologische Experimente mit einer Gattung ohne Poetik, Paderborn 2020, S. S. 277–290.

„Tragedies of Pregnancy. Representation of Pregnancy in the Plays of German Writer Friedrich Hebbel (1813-1863)”, in: Perceptions of Pregnancy Network:  https://perceptionsofpregnancy.com/2020/03/02/tragedies-of-pregnancy-representation-of-pregnancy-in-the-plays-of-german-writer-friedrich-hebbel-1813-1863/#more-31816

„Geschlechter- und Familienkonfigurationen in Schillers Kabale und Liebe und Hebbels Maria Magdalena. Vorschläge für eine gendersensible Literaturdidaktik“, In: Hofmann, Michael/Esau, Miriam/Thielking, Sigrid (Hrsg.): Neue Perspektiven einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturdidaktik, Würzburg 2020. [im Erscheinen]

Rezension zu Johannes Brambora Von Hungerlöhnern, Fabriktyrannen und dem Ideal ihrer Versöhnung. Der Beitrag des populären Romans zur Entstehung eines sozialen Erklärungsmusters ökonomischer Gegensätze der Industrialisierung. 1845-1862, in: Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2019), [im Erscheinen]

Rezension zu Susanne Hochreiter/Silvia Stoller (Hrsg.): Mann–Männer–Männlichkeiten. Interdisziplinäre Beiträge aus den Masculinity Studies, in: Focus on German Studies, Vol. 25/26 (2019), S. 134–137.

Rezension zu Jörg Schweigard Friedrich Lehne. Revolutionspoet, Frühdemokrat, Journalist, in Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2018), S. 283–286.

Rezension zu Corinna Meinolds Der Fall als Schreibweise zwischen Literatur und Wissen. Normalisierung in Karl Gutzkows „Unterhaltungen am häuslichen Herd“, in: Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2017), S. 418–421.

Casegroup

Languages and Cultural Studies, Art and Design