Skip to main content

Netzwerkprofessur

Religionspädagogik, Bildungs- und Genderforschung

Prof. Dr. Judith Könemann

Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Liste der Professurbesetzungen:

von bis Besetzung
04/1992 10/1998 vakant
10/1998 09/2018 Prof. (i. R.) Dr. Marie Theres Wacker
10/2018 heute Prof. Dr. Judith Könemann
10/2018 heute Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins

Geschichte und Besonderheit dieser Netzwerkprofessur:

Seit 1986 gab es in Münster das Engagement für eine C4-Professur „Feministische Theologie“. Im Juli 1992 startete das Bewerbungsverfahren. Nach Einspruch des Heiligen Stuhls im Juli 1996 kam es zur Ausschreibung einer C 4-Professur in einem konkordatär anerkannten theologischen Fach mit dem Widmungszusatz „und theologische Frauenforschung“. Seit September 1998 wurde diese als Lehrstuhl „Altes Testament und Theologische Frauenforschung“ besetzt von Prof’in Dr. Marie Theres Wacker. Mit dem Ausscheiden von Prof’in Marie Theres Wacker in den Ruhestand wird die von ihr seit 2007 geleitete Arbeitsstelle „Feministische Theologie und Genderforschung“ von ihren Münsteraner Kolleginnen Prof‘in Dr. Marianne Heimbach-Steins (Christliche Sozialwissenschaften) und Prof’in Dr. Judith Könemann (Religionspädagogik, Bildungs- und Genderforschung) weitergeführt, die beide auch offiziell die „Genderdenomination“ in die Bezeichnung ihres Lehrstuhls übernehmen werden bzw. bereits übernommen haben.

Prof. Dr. Judith Könemann

Prof. Dr. Judith Könemann

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Robert-Koch-Straße 40
48149 Münster