Skip to main content

Netzwerkprofessur

Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik; Schwerpunkt: Historische Leseforschung unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Frau

Universität zu Köln

Liste der Professurbesetzungen :

von bis Besetzung
01/1993 03/2007
gestrichen seit 03/2007

Zur Geschichte der Netzwerkprofessur:

Arbeitsschwerpunkte der Netzwerkprofessorin Prof. Dr. Gisela Wilkending waren: Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur, Geschichte der Mädchen- und Frauenlektüre, Geschichte weiblicher Autorschaft, Geschichte des Deutschunterrichts und der Literaturpädagogik.

Die Netzwerkprofessur wurde nach der Pensionierung von Prof. Dr. Gisela Wilkending ohne Genderdenomination ausgeschrieben. Die Denomination der direkten Nachfolgeprofessur lautet: "Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteraturwissenschaft".

Zum Ausgleich hat das Rektorat der Universität zu Köln auf Antrag der Philosophischen Fakultät - unterstützt durch die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Köln - im Januar 2014 der Erweiterung bzw. Umbenennung der Denomination der Professur von Frau Prof. Dr. Dorothea E. Schulz in "Sozialanthropologie und Geschlechterforschung" zugestimmt.  Hiernach ist diese Professur nun eine originäre Netzwerkprofessur des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW.