Dr. Heike Mauer

Wiss. Mitarbeiterin, Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW, Universität Duisburg-Essen

Vita

seit Juli 2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW

seit 2015: Lehrbeauftragte an den Universitäten Göttingen, Köln und Trier

2015: Verleihung des Doktorgrades in Sozialwissenschaften für das Promotionsvorhaben "Intersektionalität und Gouvernementalität. Die Problematisierung der Prostitution in Luxemburg um 1900 bis zum Ende der Zwischenkriegszeit" durch die Universität Luxemburg

2010–2015: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschlechterforschung, Diversität und Migration an der Universität Luxemburg Studium der Politikwissenschaft, Philosophie unt Ethnologie an den Universitäten Trier und Lund (Schweden) Magisterarbeit zum Thema "Multikulturalismus und/oder Feminismus?! Diskussion eines Spannungsverhältnisses am Fallbeispiel der deutschen Kopftuchdebatte"

2016–2018: Mitglied des Sprecherinnenrates des AK Politik und Geschlecht in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW). www.politik-und-geschlecht.de

Arbeitsschwerpunkte

Gender-Report NRW 2019 – Konzeption und Durchführung einer qualitativen Studie zum Gender Pay Gap im Hochschulbereich. Analyse der Gleichstellungspraxis im Hochschulbereich. Gender in der Lehre - Weiterentwicklung der Datenbank www.gender-curricula.com. Gender-Report NRW 2016. Analyse der Gleichstellungspraktiken an den 37 Hochschulen in Trägerschaft des Landes NRW und Untersuchung von Hochschullaufbahnen in der Medizin sowie Gleichstellungsmaßnahmen an den Universitätskliniken des Landes NRW. Organisation des Gender-Kongresses des MIWF NRW.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Monographien:

Mauer, Heike (2018): Intersektionalität und Gouvernementalität. Die Regierung von Prostitution in Luxemburg. Opladen. (zugleich Bd. 30 der Reihe „Politik und Geschlecht“ hrsg. vom AK Politik und Geschlecht in der DVPW)

Kortendiek, Beate/Hendrix, Ulla/Hilgemann, Meike/Niegel, Jennifer/Bünnig, Jenny/Conrads, Judith/Mauer, Heike (2016): Gender-Report 2016. Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen. Hochschulentwicklungen. Gleichstellungspraktiken. Gender Gap in der Hochschulmedizin. Essen.

Beiträge in Zeitschriften (Auswahl):

Dormal, Michel/Mauer, Heike (2018): Das Politisierungsparadox. Warum der Rechtspopulismus nicht gegen Entpolitisierung und Ungleichheit hilft. In: Femina Politica Jg. 27, Bd. 1 (erfolgreiches peer-review, im Erscheinen)

Mauer, Heike/Mense, Lisa (2017): Rassismus und Sexismus: Genealogie vielschichtiger Verbindungen. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 40/2017, 64–68.

Mauer, Heike/Kolnberger, Thomas (2017): Ausweisungspraxis und Moraldiskurs in Luxemburg. Das Beispiel Prostitution als Gefährdung öffentlicher Ordnung und Sicherheit in den Akten großherzoglicher Behörden (1880–1940). In: Hémecht, 69 (1), 29–49. (peer reviewed)

Mauer, Heike (2016): Ausweisung und Moralisierung als intersektionale Regierungsweisen von Prostitution. in: Femina Politica, Jg. 25, Bd. 1, S. 103–111

Beiträge in Sammelbänden (Auswahl):

Mauer, Heike (2016): Das „Regieren der Bevölkerung“: Die Problematisierung der Prostitution in Luxemburg um 1900 aus einer intersektionalen Perspektive, in: Franz, Norbert u.a. (Hrsg.): Identitätsbildung und Partizipation im 19. und 20. Jahrhundert. Luxemburg im europäischen Kontext. Frankfurt am Main, S.383–410 (peer reviewed)

Mauer, Heike (2016): Intersektionalität operationalisieren! Theoretische und methodische Überlegungen für die Analyse des Prostitutionsdiskurses in Luxemburg um 1900, in: Helfert, Veronika u.a. (Hg.): Frauen- und Geschlechtergeschichte un/diszipliniert? Aktuelle Beiträge aus der jungen Forschung, Innsburck, S. 119–142

Mauer, Heike (2015): On the Construction of Spaces of Im-/Morality. A Power Analysis Perspective on the Problematization of Prostitution c. 1900, in: Wille, Christian/Reckinger, Rachel/Kmec, Sonja/Hesse, Markus (Hg.): Spaces and Identities in Border Regions. Policies – Media – Subjects. Bielefeld, Transcript Verlag, 81–93

Mauer, Heike (2015): ‚Sie möchten mir doch bitte die Erlaubnis geben nur einen kleinen Besuch zu machen nach Luxemburg‘ – Prostitution und Migration in Luxemburg (1900–1939), in: Eigenmann, Philipp/Geisen, Thomas/Studer, Tobias (Hg.): Migration und Minderheiten in der Demokratie: Politische Formen und soziale Grundlagen von Partizipation. Wiesbaden, 329–348

Amman, Wilhelm/Faller, Fabian/Heimböckel, Dieter/Kreuz, Bernhard/Kreutzer, Elena/Mauer, Heike (2015): Raum- und Identitätskonstruktionen durch institutionelle Praktiken, in: Wille, Christian/Reckinger, Rachel/Kmec, Sonja/Hesse, Markus (Hg.): Räume und Identitäten in Grenzregionen. Medien – Politiken – Subjekte. Bielefeld, 71–81

Rezensionen und Tagungsberichte (Auswahl)

Mauer, Heike (2018): Rezension zu: Sabine Hark, Paula Irene Villa: Unterscheiden und Herrschen. Ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart, in: GENDER (angenommen, i. E.)

Mauer, Heike (2017): Rezension zu: Imke Leicht: Wer findet Gehör? Kritische Reformulierungen des menschenrechtlichen Universialismus, in: https://www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/1225/1385 (peer reviewed)

Mauer, Heike (2017): Seyla Benhabibs Kritik am Menschenrechts- und Migrationsregime. Vom „Recht auf Rechte“ zur „Kritik der humanitären Vernunft“, in: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung Nr. 40, S. 79–82

Mauer, Heike (2017): Von der Diagnose zur Therapie – Geschlechter(un)gerechtigkeit in Hochschule und Hochschulmedizin. Bericht zum Gender-Kongress 2017 des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW am 08.03.2017 im SANAA-Gebäude in Essen, in: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung Nr. 40, S. 72–76

Mauer, Heike (2016): Rezension zu: Mechthild Bereswill, Folkert Degenring, Sabine Stange (Hrsg.): Intersektionalität und Forschungspraxis – Wechselseitige Herausforderungen, in: www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/1190 (peer reviewed)

Mauer, Heike (2016): Rezension zu: Clarissa Rudolph: Geschlechterverhältnisse in der Politik: Eine genderorientierte Einführung in Grundfragen der Politikwissenschaft, in: www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/1190 (peer reviewed)

Mauer, Heike (2012): Rezension: Sandra Smykalla, Dagmar Vinz (Hg.): Intersektionalität zwischen Gender und Diversity. Theorien, Methoden und Politiken der Chancengleichheit, in: Femina Politica 1/2012, S. 167–169

Journalistisches (Auswahl):

Mauer, Heike (2017): In die Gedöns-Falle getappt. In: die tageszeitung, vom 20.4.2017, www.taz.de/!5393821/

„Horte der Unsittlichkeit.“ Heike Mauer im Gespräch mit Renée Wagener: „Humanities Talk“
https://www.100komma7.lu/program/episode/144632/201705071930-201705072000

Tagungsorganisation, Vorträge und Konferenzbeiträge (Auswahl):

„Intersektionale und postkoloniale Perspektiven als Instrumente einer politikwissenschaftlichen Macht- und Herrschaftskritik“ Jahrestagung des AK Politik und Geschlecht in der DVPW (10. November 2017, Universität Duisburg-Essen), Tagungsorganisation (gemeinsam mit Johanna Leinius)

Mauer, Heike (2017): „Intersektionalität als Baustein für feministische und antirassistische Arbeit“ Vortrag an der Hochschule Düsseldorf, 24. Oktober 2017, Düsseldorf

Mauer, Heike (2016): „Geschlechterforschung – interdisziplinär und un/diszipliniert?!“ Vortrag zur Buchvorstellung von „un-/diszipliniert“, 12. November 2017, Wien

Mauer, Heike (2016): „Intersektionalität und Macht. Problematisierung eines verkannten Verhältnisses“. Abendvortrag auf dem CePoG-Kolloquium für (Post-)Doktorand*innen, 30. Juni 2016, Universität Trier

Fächergruppe

Gesellschafts- und Sozialwissenschaften

Dr. Heike Mauer

Dr. Heike Mauer

Universität Duisburg-Essen
Koordinations- und Forschungsstelle des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW
Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW
Berliner Platz 6-8
45127 Essen

Telefon
0201-183 6301