Veranstaltungen im Juli

13.04.2016 16:15 Uhr - 20.07.2016 17:45 Uhr
Universität Bielefeld, Raum X-E0-222

Gender Studies interdisziplinäre Ringvorlesung

"Geschlecht (anders) erforschen"

Das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung (IZG) der Universität Bielefeld lädt zur  Vorlesungsreihe "Geschlecht (anders) erforschen" ein.

Weitere Informationen können Sie dem Programm entnehmen.

Programm

21.04.2016 16:00 Uhr - 07.07.2016 18:00 Uhr
Universität – Kassel – Paderborn – Interaktiv

Erkenntnisprojekt Geschlecht

Inter/Disziplinäre Perspektiven

Mit den Beiträgen und den Wirkungen der Frauen- und Geschlechterforschung in unterschiedlichen Disziplinen beschäftigt sich eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Universitäten Kassel und Paderborn, die sich über zwei Semester hinweg erstrecken wird. Die Veranstaltung ist einer Kooperation der Präsidien der beiden Universitäten entsprungen und wird „vor Ort“ organisiert von Mechthild Bereswill und Elisabeth Tuider (Universität Kassel) sowie Barbara Rendtorff und Birgit Riegraf (Universität Paderborn). In einem neuartigen Format werden sich im SS 2016 zunächst in fünf Veranstaltung namhafte Vertreter_innen der Frauen- und Geschlechterforschung, wie Sabine Hark, Smilla Ebeling, Michael Meuser, Ulrike Lembke oder Carol Hagemann-White teilweise in Dialogform der Frage annähern, wie die Frauen- und Geschlechterforschung in die Wissensbestände in den Sozialwissenschaften, der Philosophie und Theologie, der Biologie oder Jura einfloss und sie verändert haben. Weitere Veranstaltungen folgen im WS 2016/17.

Weitere Informationen können Sie dem Plakat entnehmen.

Plakat

01.07.2016 15:00-18:00 Uhr
Deutscher Bundestag, Berlin

Integration geflüchteter Frauen in den Arbeitsmarkt

Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Für das Ankommen und Fußfassen von zu uns geflüchteten Menschen wird es entscheidend sein, ob sie hier arbeiten dürfen und können. Ein Drittel der neu Ankommenden sind Frauen. Viele von ihnen sind Mütter, viele von kleinen Kindern. Die Frauen bringen sehr unterschiedliche Qualifikationen mit. Ob und wie sie den Weg in die Erwerbsarbeit in Deutschland finden, ob sie es selber wollen, wie ihre Partner oder Familien dazu stehen, ist unklar. Wichtig ist, dass frühere Fehler nicht wiederholt werden, als die Integration von Frauen zu wenig in den Blick genommen wurde. Im Fachgespräch soll diskutiert werden, wie die Integration von geflüchteten Frauen in den Arbeitsmarkt bestmöglich gelingen kann. Welche Erfahrungen liegen bereits vor, welche Instrumente sind darüber hinaus nötig und welche finanziellen Erfordernisse absehbar?

Weitere Informationen können Sie der Webseite entnehmen.

Webseite

08.07.2016 12:30 Uhr - 09.07.2016 17:15 Uhr
Universität Bielefeld

Diversität als policy an der Hochschule. Herausforderungen und Perspektiven für ein Konzept

Die  Tagung  soll  einen  Beitrag  zum  Diskurs  um  die  Implementierung  von  Diversitätsstrategien  an  Hochschulen  liefern.  In  den  Impulsreferaten  werden  bisherige  Erfahrungen  mit  der  Entwicklung  von  Diversitätskonzepten  an  Hochschulen  berücksichtigt  und  Perspektiven  für  die  wirksame  Etablierung  von  Konzepten  aufgezeigt.  Weiterhin sollen empirische Befunde und theoretische Widersprüche diskutiert werden. Ziel der Tagung ist es, die  künftige  aktive  Rolle  von  Hochschulen  als  Bildungsinstitutionen  beim  Thema  Diversität  auf  einer  normativen  und  einer  konzeptionellen  Ebene  weiter  zu  klären. 

Bitte melden Sie sich unter folgender Webseite an. Hier können Sie ebenfalls weitere Informationen zur Tagung entnehmen.

Webseite

11.07.2016 11:30-14:30 Uhr
Leuphana Universität Lüneburg

Mit uns die Zukunft

Nachhaltige Transformationen brauchen andere Geschlechterverhältnisse

Die Themen „Sozial-ökologische Transformationen“ und „Nachhaltigkeit in Genderperspektive" werden zwar wissenschaftlich und politisch breit diskutiert, bleiben jedoch noch weitgehend unverbunden. Im Rahmen der Konferenz möchten wir gemeinsam mit Ihnen danach fragen, wie Genderperspektiven in die Debatten zu Transformationen in Richtung Nachhaltige Entwicklung integriert werden können und welche Potenziale dadurch entstehen.

Weitere Informationen können Sie der Einladung und dem Programm entnehmen.

Einladung | Programm

11.07.2016 17:30-19:30 Uhr
Leuphana Universität Lüneburg

Junges Netzwerk „Gender und Nachhaltigkeit“

Gründungs- und Vernetzungstreffen

Das Junge Netzwerk „Gender und Nachhaltigkeit” (Arbeitstitel) lädt zur Gründungsveranstaltung ein, welche im Rahmen der Abschlusskonferenz „Mit uns die Zukunft. Nachhaltige Transformationen brauchen andere Geschlechterverhältnisse“ des Verbundprojekts: Vorsorgendes Wirtschaften - Transformationen
in Ökonomie und Politik (TraVo) stattfindet. Im Selbstverständnis sieht sich das Netzwerk für Mitglieder aus akademischen und nichtakademischen Arbeitsbereichen. Der gemeinsame Nenner der Forschungsinteressen liegt im Schnittfeld Gender und Nachhaltigkeit.

Weitere Informationen können Sie der Einladung entnehmen.

Einladung

21.07.2016 12:30 Uhr - 22.07.2016 16:15 Uhr
Freiburg, Haus zur Lieben Hand

Internationale Tagung "Gendering MINT"

Nach drei erfolgreichen Workshops, in denen die Relevanz des Themas "Gender" in Forschung, Curricularer Entwicklung und Gleichstellungspolitik durch Expertinnen in diesen Bereichen diskutiert worden ist, nähert sich  das Gendering MINT-Projekt mit dieser Tagung seinem Abschluss.
Als Referierende sind Prof. Dr. Carmen Leicht-Scholten (Aachen), Prof. Dr. Ruth Müller (München), Prof. Dr. Joan Roughgarden (Kapa'a/Hawaii), Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer (Wien/Österreich), Prof. Dr. Tomas Brage (Lund/Schweden) und Prof. Dr. Cecile K. M. Crutzen (Heerlen/Niederlande) geladen.
Außerdem wird es eine Projektbörse zu Gendering MINT und eine abschließende Diskussion mit allen Referierenden geben.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Link.

26.07.2016 10:00 Uhr - 30.07.2016 13:15 Uhr
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

informatica feminale 2016

An 5 Vorlesungstagen werden  spannende und aktuelle Themen in Vorlesungen, Vorträgen und Workshops angeboten. Am Donnerstag, 28. Juli 2016, findet der Conference Day statt, an dem Vorträge aus den Bereichen Informatik, Informatik und Gesellschaft, Social Skills und Karriere angeboten werden. Der Conference Day wird wie immer für die breite Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Vorträge des Conference Day sind öffentlich und kostenlos, für diese Vorträge ist keine Anmeldung erforderlich

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Flyer

28.07.2016 13:00 Uhr - 29.07.2016 18:30 Uhr
Alfred-Hessel-Saal, Göttingen

Internationales Symposium

Interdisciplinary Matters: Doing Space while Doing Gender. Neue Perspektiven auf Materialität, Medialität und Temporalität

Als Abschluss der mehrjährigen Zusammenarbeit im Kolleg werden in den vier Panels „Körper und Materialität", „Geschlecht und Medialität", „Ordnung und Krise" sowie „Leiblichkeit und Zeitlichkeit" aktuelle Forschungsergebnisse von Kollegiat_innen und Gästen präsentiert und interdisziplinär aufeinander bezogen.

Für die Dauer des Symposiums wurde für Teilnehmende ein Zimmerkontingent im Göttinger InterCity Hotel reserviert. Unter dem Stichwort „Symposium Raum und Geschlecht" können Interessierte bis zum 30. Juni 2016 zum Sonderpreis ein Zimmer buchen (EZ: 65€/DZ: 90€ pro Nacht; früheste Anreise: 28.07.2016, späteste Abreise: 30.07.2016).
Bitte senden Sie das Anmeldeformular bis zum 01.07.2016 per Post oder Mail.  Aus organisatorischen Gründen wird um eine zeitnahe Rückmeldung von Personen mit Kindern gebeten, die während der Teilnahme eine Kinderbetreuung in Anspruch nehmen möchten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm oder der Homepage.

Anmeldeformular |Programm | Homepage

 

Veranstaltungen im...

2016  Juli (9)
2016  August (2)
2016  September (7)
2016  Oktober (4)
2016  November (4)
2016  Dezember (2)

2017  Januar
2017  Februar
2017  März
2017  April
2017  Mai
2017  Juni