Stellenangebote

Zwei wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Teilzeitbeschäftigung (50 % bzw. 75 %)

Technische Universität Darmstadt

Dauer: 3 Jahre

An der Technischen Universität Darmstadt sind im vom BMBF geförderten Projekt „Jenseits der Gläsernen Decke. Professorinnen zwischen Anerkennung und Marginalisierung “ im Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften am Institut für Soziologie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen für Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Teilzeitbeschäftigung (50 % bzw. 75 %) in auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnissen zu besetzen. Das Projekt hat zum Ziel, durch eine qualitative empirische Untersuchung, die Marginalisierungserfahrungen und Handlungsspielräume von Professorinnen in der Bundesrepublik Deutschland zu untersuchen.

Die Aufgaben für beide Stellen:
-wissenschaftliche Konzeption, Durchführung und Auswertung qualitativer Leitfadeninterviews Mitarbeit an der Aufbereitung der Ergebnisse für Veröffentlichungen, Präsentationen, Handreichung und Endbericht
-Präsentation von Zwischen- und Endergebnissen auf Tagungen (auch international)
-Teilnahme an regelmäßigen Projekttreffen und Workshops

Vorausgesetzt werden erfolgreich abgeschlossene sehr gute Promotion vorzugsweise in Sozialwissenschaften, sehr gute Kenntnisse und Forschungserfahrungen im Bereich qualitativer Methoden der empirischen Sozialforschung und vertrautheit mit den Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung

Bewerbungsfrist: 06.04.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Zwei wiss. Mitarbeiter/innen (50% bzw. 75%)

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hochschule Hildesheim/ Holzminden/ Göttingen sind im vom BMBF geförderten Projekt "Jenseits der Gläsernen Decke Professorinnen zwisch

Dauer: 3 Jahre

An der  HAWK Hochschule  für  angewandte  Wissenschaft  und  Kunst  Hochschule  Hildesheim/
Holzminden/ Göttingen  sind  im vom BMBF geförderten  Projekt "Jenseits  der Gläsernen Decke.
Professorinnen  zwischen  Anerkennung  und  Marginalisierung " am Standort  Holzminden   zum
nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen:

-Wissenschafttic:he/r Mitarbeiter/in für das Untersuchungsfeld Fac:hhochsc:hule
(E13 TV-L,Teilzeit 29,85 Std./Woche)
-Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für das Untersuchungsfeld Musikhochschulen
(E13 TV-L,Teilzeil19,90 Std./Woche)

Das    Projekt    hat    zum    Ziel,    durch    eine    qualitative    empirische   Untersuchung,
die Marginalisierungserfahrungen    und     Handlungsspielräume    von     Professorinnen    
in     der Bundesrepublik     Deutschland      zu      untersuchen.    

Aufgabenbereich:
•  wissenschaftliche      Konzeption,       Durchführung     und      Auswertung       qualitativer
Leitfadeninterviews
•  Mitarbeit an  der  Aufbereitung der  Ergebnisse  für  Veröffentlichungen, Präsentationen,
Handreichung und Endbericht
•  Präsentation  von  Zwischen-  und  Endergebnissen  auf  Beiratssitzungen und  Tagungen
(auch international)
•  Teilnahme an regelmäßigen Projekttreffen und Workshops
Die Stelle für das Untersuchungsfeld Fachhochschule hat zudem folgende Aufgaben:

Vorausgesetzt werden u.a. eine erfolgreich   abgeschlossene   sehr   gute    Promotion    vorzugsweise    in   Sozial-   oder Geisteswissenschaften, sehr gute Kenntnisse und Forschungserfahrungen  im Bereich qualitativer Methoden  der empirischen Sozialforschun und Erfahrung mit den Perspektiven der Frauen- und Geschlechterforschung

Bewerbungsfrist: 03.04.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Mitarbeiterin/Mitarbeiter für Dezentrales Genderconsulting

RWTH Aachen

ab sofort, befristet bis zum 04.03.2018

Für die gleichstellungsfördernde Maßnahme „Dezentrales Genderconsulting“ wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter als Elternzeitvertretung
gesucht.

Aufgabenbereich:
- Aufbau von Fakultätskontakten zur Umsetzung des Dezentralen Genderconsultings
- individuelle, persönliche Beratung fortgeschrittener Doktorandinnen, Postdoktorandinnen und Juniorprofessorinnen im Vorfeld
eigener Forschungsprojektanträge
- Konzeption und Organisation flankierender Qualifizierungsangebote
- Konzeption, Organisation und Begleitung von Exkursionen
- Vernetzung mit den bestehenden Angeboten im Bereich der Forschungsförderung

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium, fundierte Erfahrungen in der Antragsstellung von Forschungsprojekten und sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Beratungskompetenzen. Darüber hinaus werden unter anderem sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse und Berufserfahrung im Bereich chancengerechter Organisationsentwicklung innerhalb einer Hochschule oder Forschungseinrichtung erwartet.

Bewerbungsfrist: 18.04.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Stellenangebote (3)

Zwei wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Teilzeitbeschäftigung (50 % bzw. 75 %)

mehr

Zwei wiss. Mitarbeiter/innen (50% bzw. 75%)

mehr

Call for Papers (8)

Doing Science – Doing Excellence – Doing Inequalities? Interrogating the Paradigm of Excellence in Academia

Der internaionale Workshop, der vom 08–10 November 2017 an der Ruhr-Universität Bochum stattfinden wird, wird vom Lehrstuhl für Soziologie/Soziale Ungleichheit und Geschlecht mit dem Marie-Jahoda-Gastprofessurenprogramm für Internationale Geschlechterforschung veranstaltet. mehr

Gender - Diversity - Intersectionality. (New) Theories and Policies in Adult Education

Current political situations and societal developments (e.g. globalization; movement of refugees; anti-feminism; away from gender mainstreaming and towards managing diversity) require new approaches and views of gender, also in adult education. Via concepts such as diversity and intersectionality, the perspectives broaden, and not only with regard to the research questions. mehr