Stellenangebote

Sechs Referent*innen für Gastbeiträge -Entwicklung von Genderkompetenz

TH Köln

Dauer: 90 Minuten

Im Rahmen des Projekts „Genderkompetenz auf Bachelor- und Master-Level" werden für das Wintersemester 2017/18 sechs Referent*innen gesucht, die Studierende der TH Köln durch einen Gastbeitrag (90 Minuten) in Seminaren zu Schlüsselqualifikationen einen ersten Impuls zur Auseinandersetzung mit Geschlechterfragen geben. Als Gastreferent*in geben Sie vor dem Hintergrund von Erkenntnissen und Konzepten der Geschlechterforschung Anregungen, die im Seminar behandelten Themen noch einmal anders zu betrachten.
Die Gastbeiträge können mit 250-300 Euro vergütet werden. Fahrtkosten werden übernommen. Mittelfristig ist im Rahmen des Projekts der Aufbau eines Gastreferent*innen-Pools geplant, um die Auseinandersetzung mit ‚Geschlecht' auch in den fachlich situierten Lehrveranstaltungen aller elf Fakultäten der TH Köln zu verankern.

Bewerbungsfrist: möglichst bald

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Ausschreibung

Bildungsreferent*in für berufliche/betriebliche Weiterbildung (Teilzeit 50%)

SozDia Stiftung Berlin

unbefristet

Das Institut VORSTIEG ist das trägerinterne Fort- und Weiterbildungsinstitut der SozDia Stiftung Berlin und ist im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung tätig. Das Institut VORSTIEG konzipiert Fortbildungen für Fachkräfte der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit sowie der Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit.
Der Aufgabenbereich umfasst dabei das Planen, Organisieren und Koordinieren von Fortbildungen und Fortbildungsreihen sowie die Betreuung von Inhouse-Anfragen. Darüber hinaus zählen auch die Werbung und Öffentlichkeitsarbeit und administrative Aufgaben wie die Anmeldung oder telefonische Beratung zu den Aufgaben.
Es werden u.a. eine Ausbildung in einem pädagogischen Bereich und Berufserfahrung in der pädagogischen oder sozialen Arbeit UND/ODER ein Hochschulabschluss in einem pädagogischen oder geisteswissenschaftlichem Fach, sowie Berufserfahrung in einer Weiterbildungsorganisation erwartet. Ebenso werden eine offene, freundliche Grundhaltung und  eine teamorientierte, strukturierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: 25.08.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Professur für Integrated Design: »Social Constructions« in Bezug auf Diversity und Gender

Technische Hochschule Köln

unbefristet

An der TH Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für Integrated Design mit der Denomination „Social Constructions in Bezug auf Diversity und Gender" zu besetzen.
Gesucht wird eine herausragend qualifizierte Gestalter*innen-Persönlichkeit, die das Fachgebiet sowohl projekt- und praxisbezogen in der Lehre als auch in der Weiterentwicklung der Theorie- und Forschungsdimension vertritt. Ausgewiesene Expertise in der Beurteilung sozio-kultureller sowie technologischer Entwicklung und der damit zusammenhängenden künstlerischen Potenziale in einem sich schnell wandelnden Feld wird erwartet, eine elaborierte, kritische Positionierung zu den Dimensionen der Diversity- und Genderforschung wird vorausgesetzt. Das Beschreiten neuer Wege im Verhältnis von Gender und Design ist ausdrücklich gewünscht, (de-)konstruktivistische und queertheoretische Ansätze und Strategien sind willkommen, Erfahrungen in Performance oder Aktivismus werden begrüßt.

Bewerbungsfrist: 07.09.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Aigner-Rollett-Guest Professor for Women’s and Gender Studies

Karl-Franzens-University of Graz

ab 01.03.2018, befristet bis zum 30.06.2018

The faculty of Law together with the Coordination Centre for Gender Studies and Equal Opportunities of the Karl-Franzens-University of Graz offer the position of a
Aigner-Rollett-Guest Professor for Women’s and Gender Studies for the summer semester 2018: 01.03.2018 - 30.06.2018

The guest professor will add gender aspects to the teaching offered by the Faculty of Law on the one hand and contribute to the interdisciplinary Master’s Program for Gender Studies of the Karl-Franzens-University of Graz on the other hand.

Focus and expected contributions in the areas research and teaching:
- The lectures in the framework of the guest professorship will deal with ‘gender related research in international law and/or political science and international relations with a focus on human rights and/or migration’.

Application Deadline: September 6th 2017

Further information can be found within the Call for tender.

Ausschreibung | Call for tender

Universitätsprofessur (W3) „Stadt- und Regionalplanung“

Technischen Universität Dortmund

unbefristet

In der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund ist ab dem 1. März 2018 die
Universitätsprofessur (W3) „Stadt- und Regionalplanung“ zu besetzen.

Die Universitätsprofessur soll das Fach Stadt und Regionalplanung in Forschung und Lehre vertreten.
Gesucht wird eine Persönlichkeit, die auf dem Gebiet der Stadt- und Regionalplanung einschlägig
ausgewiesen ist. Zentrales Forschungsgebiet sind Fragen der integrierten Siedlungsentwicklung
auf der kommunalen und stadtregionalen Ebene. Hierzu gehört die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und institutionellen Rahmenbedingungen sowie Methoden, Verfahren und
Instrumenten der Stadt- und Regionalplanung, insbesondere der Bauleitplanung.

Bewerberinnen und Bewerber verfügen über einschlägige durch nationale und internationale
Publikationen ausgewiesene Forschungserfahrungen in einem oder mehreren der vorgenannten Bereiche und einen planungswissenschaftlichen Hintergrund.
Erwartet werden fundierte Kenntnisse des deutschen Planungssystems, insbesondere in der Bauleitplanung. Zudem sollten Bewerberinnen und Bewerber bereit sein, sich innerhalb und außerhalb der TU Dortmund an Forschungsverbünden und -kooperationen zu beteiligen.

Bewerbungsfrist: 15.09.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung deutsch | Ausschreibung englisch

Universitätsprofessur (W3) „Netzgebundene Infrastrukturen und Raumplanung“

Technischen Universität Dortmund

unbefristet

In der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Universitätsprofessur (W3) „Netzgebundene Infrastrukturen und Raumplanung“ zu besetzen. Die Universitätsprofessur soll das Fach in Forschung und Lehre vertreten. Zentrale Forschungsgegenstände sind die planerische Steuerung und die räumlichen und gesellschaftlichen Wirkungen von netzgebundenen Infrastrukturen.
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund, die an der Schnittstelle
von Raum- und Fachplanung arbeitet.Bewerberinnen und Bewerber sind durch einschlägige Forschungsleistungen im Bereich der netzgebundenen Ver- und Entsorgungssysteme und/oder des Stoffstrom- und Ressourcenmanagements international ausgewiesen. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln werden vorausgesetzt. Erfahrungen in der Planung von netzgebundenen Infrastrukturen sind erwünscht.

Bewerbungsfrist: 31.08.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung deutsch | Ausschreibung englisch

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters mit dem Arbeitsschwerpunkt „Diversity-Trainings“ (E13 TV-G-U, 50%)

Goethe-Universität Frankfurt am Main

ab 01.09.2017, befristet bis zum 31.12.2020

Im Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität Frankfurt am Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiters mit dem Arbeitsschwerpunkt „Diversity-Trainings“ (E13 TV-G-U, halbtags) befristet zu besetzen.

Aufgabenbereiche:
- Konzeption und Durchführung von fachspezifischen und fachübergreifenden Trainingsangeboten zur Vermittlung von Diversity-Kompetenz
- Erstellung von Materialien und Instrumenten für eine heterogenitätssensible Lehre
- Mitarbeit bei der individuellen Beratung für Lehrende aller Statusgruppen sowie für StudienberaterInnen
- U.a. Mitarbeit im Programm Starker Start ins Studium

Voraussetzt werden, neben einem erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium, Erfahrungen bei der Durchführung von Trainings und Workshops für unterschiedliche Zielgruppen und sehr gute Kenntnisse von Instrumenten und Methoden zur Sensibilisierung für Diversität. Darüber hinaus werden
sehr gute Kenntnisse über Forschungen und Diskurse zu Diversität und  eine dezidierte Fähigkeit in konzeptioneller und beratender Arbeit erwartet.

Bewerbungsfrist: 01.08.2017

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Referent / Referentin für den wissenschaftlichen Nachwuchs (100%/13 TV-L)

FernUniversität in Hagen

ab sofort, befristet bis zum 28.07.2018

Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Stabsstelle der Rektorin Service Wissenschaftlicher Nachwuchs eine Stelle als Referent / Referentin für den wissenschaftlichen Nachwuchs befristet zu besetzen. Die Stelle ist aufgrund einer Elternzeitvertretung mit 100% der regelmäßigen Arbeitszeit bis zum 28. Juli 2018 befristet zu besetzen. Eine Verlängerung ist gegebenenfalls möglich.

Ihr Aufgabenbereich:
Sie unterstützen u.a. im Rahmen der Struktur- und Entwicklungsplanung der FernUnversität und deren Umsetzung die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf allen Karrierestufen. Sie koordinieren in leitender Funktion die Arbeit des zentralen Service Wissenschaftlicher Nachwuchs (SWN) zur Information, Beratung und Vernetzung der Nachwuchswissenschaftler/innen der FernUniversität.
Es wird vorausgesetzt, dass Sie u.a. über ein abgeschlossenes Universitätsstudium auf Niveau eines Masterabschlusses sowie berufliche Erfahrung im Wissenschaftssystem verfügen, eine abgeschlossene Promotion ist wünschenswert. Sie verfügen des weiteren über fundierte Kenntnisse im Bereich der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an Hochschulen, erste Erfahrungen mit Mentoring-Programmen sind wünschenswert.

Weitere Informatioenen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Sozialwissenschaftler/-innen für die Genderforschung Phillipinen/Kenia

Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM)

ab sofort, befristet bis zum 31.07.2019

Das Centrum für Internationale Migration und Entwicklung (CIM) ist eine Institution der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Im Rahmen des Programms „Integrierte Fachkräfte“ werden Experten/-innen zu Arbeitgebern in Entwicklungs- und Schwellenländern vermittelt, die lokal nicht vorhandene Expertise mitbringen und weitervermitteln. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet das CIM auch mit den internationalen Agrarforschungszentren des CGIAR sowie mit icipe zusammen.
Im Rahmen dieser Kooperation gibt es nun Anfragen des International Rice Research Institute (IRRI)/Philippinen sowie des International Center for Insect Physiology and Ecology (icipe)/Kenia. Beide suchen Sozialwissenschaftler/-innen für die Genderforschung im Agrarsektor mit verschiedenen Schwerpunkten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Ausschreibungen.

Ausschreibung International Rice Research Institute (IRRI)/Philippinen
Ausschreibung International Center for Insect Physiology and Ecology (icipe)/Kenia
Informationen über das CIM

Veranstaltungen (10)

Jahrestagung Netzwerk FGF NRW

"Fremdheit: Das Eigene und das Andere. Analysen der interdisziplinären Geschlechterforschung"

mehr

Vernetzungstreffen Gender Studies NRW- Zentren und Studiengänge

"Wir müssen reden: Gleichstellung und Geschlechterforschung – eine Beziehung in den besten Jahren"

In Kooperation mit dem Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung (IZG) der Universität Bielefeld. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen. mehr

Stellenangebote (9)

Sechs Referent*innen für Gastbeiträge -Entwicklung von Genderkompetenz

Im Rahmen des Projekts „Genderkompetenz auf Bachelor- und Master-Level" werden für das Wintersemester 2017/18 sechs Referent*innen gesucht, die Studierende der TH Köln durch einen Gastbeitrag (90 Minuten) in Seminaren zu Schlüsselqualifikationen einen ersten Impuls zur Auseinandersetzung mit Geschlechterfragen geben. mehr

Bildungsreferent*in für berufliche/betriebliche Weiterbildung (Teilzeit 50%)

Das Institut VORSTIEG ist das trägerinterne Fort- und Weiterbildungsinstitut der SozDia Stiftung Berlin und ist im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung tätig. Das Institut VORSTIEG konzipiert Fortbildungen für Fachkräfte der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit sowie der Gemeinwesen- und Stadtteilarbeit. mehr

Call for Papers (7)

Call for Papers Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft (Band 15/2019)

Für das Jahrbuch werden Beiträge erwünscht, die sich den Herausforderungen (Siehe Call) für geschlechterreflektierte und -reflektierende Professionalität und/oder Professionalisierung vor dem Hintergrund verschiedener theoretischer Gendertheorien (etwa sozialkonstruktivistischer, dekonstruktiver, queerer Ansätze) und der dort jeweils entwickelten Diskurse und Debatten stellen. mehr

Call for Papers

Sich verstärkende ‚Vielfachkrisen’ stellen gegenwärtig postindustrielle kapitalistische Gesellschaften immer wieder vor neue Herausforderungen. So wirken ökonomische, ökologische und soziale Krisen zusammen, was zu wachsender Brisanz wie auch Komplexität ihrer Prozesse und Folgen führt. mehr