Stellenangebote

Universitätsprofessur (W2) für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

Universität Paderborn

unbefristet

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll das Gebiet der Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung in der Breite des Faches in Forschung und Lehre vertreten. Zur Professur gehört u.A. die wissenschaftliche Leitung des Zentrums  für Geschlechterstudien/Gender Studies der Universität Paderborn; deshalb wird ein interdisziplinär anschlussfähiges wissenschaftliches Profil in der Geschlechterforschung erwartet. Die Lehraufgaben umfassen vorrangig Angebote im Rahmen der lehramts-bezogenen Bachelor- und  Masterstudiengänge und  des Masterstudiengangs „Kultur und Gesellschaft“, Teilstudiengang Geschlechterstudien.
Schulische Lehrerfahrung oder ersatzweise eine mindestens dreijährige praktische Erfahrung bei der Entwicklung und Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden für den Schulbereich sind erwünscht.

Bewerbungsfrist: 31.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Lehr- und Forschungsbereich "Soziale Arbeit und Diversity - Schwerpunkt Gender"

DHBW Villingen-Schwenningen

ab sofort, befristet bis zum 31.12.2020

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird an der DHBW Villingen-Schwenningen ein Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin für den Forschungsbereich  "Soziale Arbeit und Diversity - Schwerpunkt Gender" auf Teilzeitbasis (75%) gesucht. Der Aufgabenbereich umfasst wissenschaftliche Dienstleistungen im Rahmen der Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten in der Sozialen Arbeit und die Mitwirkung im Re-Akkreditierungsprozess und der Lehrentwicklung in Studiengängen der Sozialen Arbeit. Des Weiteren soll die Übernahme von Lehraufgaben in Studiengängen des Sozialwesen und die Konzeption, Organisation und Evaluation von fachlich einschlägigen Veranstaltungen erfolgen. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird u.A. ein Hochschulabschluss im Bereich der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik, Erziehungs- und Sozialwissenschaften oder verwandter Studiengebiete und wissenschaftliche Fachkenntnisse der sozial- oder kulturwissenschaftlichen Gender Studies und der Geschlechterforschung  erwartet.

Bewerbungsfrist: 31.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Gastwissenschaftler_in für Geschlechter- und Intersektionalitätsforschung (100%, in Anlehnung an W2)

Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg

ab 01.10.2016, befristet bis zum 31.10.2018

Die Gast­wis­sen­schaft­le­rin bzw. der Gast­wis­sen­schaft­ler wirkt an der wei­te­ren Pro­fi­lie­rung der Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an der Leu­pha­na mit und trägt dazu bei, die Ak­ti­vitäten auf dem Ge­biet der Ge­schlech­ter- und In­ter­sek­tio­na­litäts­for­schung zu bündeln. Ins­be­son­de­re zielt die Po­si­ti­on auf eine fa­kultätsüberg­rei­fen­de Stärkung der Ge­schlech­ter- und In­ter­sek­tio­na­litäts­for­schung so­wie auf die Ver­bes­se­rung ei­ner ge­schlech­ter- und di­ver­sitätsori­en­tier­ten Leh­re und Nach­wuchsförde­rung durch die Ko­or­di­na­ti­on des Netz­wer­kes Ge­schlech­ter- und Di­ver­sitäts­for­schung an der Leu­pha­na.
Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte über ein ab­ge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­di­um und sind Wis­sen­schaft­ler_in mit kul­tur­wis­sen­schaft­li­chen For­schungs­schwer­punk­ten und aus­ge­wie­se­ner Ex­per­ti­se in der Ge­schlech­ter- und/ oder In­ter­sek­tio­na­litäts­for­schung verfügen. Des Weiteren werden u.A. die be­son­de­re Befähi­gung zu ver­tief­ter selbstständi­ger wis­sen­schaft­li­cher Ar­beit, zusätz­li­che wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­genals auch eine bestätig­te pädago­gisch-di­dak­ti­sche Eig­nung vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: 18.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage.

Homepage

2 Fachkräfte/Jugendbildungsreferenten/-innen für die Durchführung des Projektes „Jungen* und junge Männer* mit Flucht- und Migrationserfahrungen - eine Beratungs-, Qualifizierungs- und Praxisentwicklungsoffensive der LAG Jungenarbeit NRW“

Fachstelle Jungenarbeit der LAG Jungenarbeit NRW Dortmund

ab sofort, befristet bis zum 31.12.2017

Beide Stellen sind für 24 Stunden pro Woche ausgelegt, wobei die  Hauptarbeitsschwerpunkte die Felder der Jugendhilfe nach SGB VIII umfassen.

Zu den Aufgaben der 1. Teilzeitstelle (Beratung/Fortbildung) gehören:

- Entwicklung und Durchführung von Beratungs-, Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten für unterschiedliche Träger, Fachkräfte und Netzwerke der Jugendhilfe
- Durchführung von Vorträgen, Werkstattgesprächen, praxisnahen Inhousefortbildungen, Fachforen
- Moderation und Anleitung des hierfür zu bildenden Honorarkräfteteams
- gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklung einer Website zum Thema
- Mitarbeit in der Evaluation des Projektes
- Mitarbeit in relevanten Gremien, AGs, Netzwerken

Zu den Aufgaben der 2. Teilzeitstelle (exemplarische Praxisentwicklung) gehören:

- Initiierung, Beratung, Durchführung bzw. Begleitung von mindestens sieben exemplarischen Praxisprojektentwicklungsprozessen in verschiedenen Feldern der Jugendarbeit zum Thema, i.d.R. an einem Standort wie z.B. Hagen
- Sicherung des Transfers durch die Durchführung regionaler Konferenzen und Werkstattgespräche
- gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und Entwicklung einer Website zum Thema
- Mitarbeit in der Evaluation des Projektes
- Moderation und Anleitung der Projektträger vor Ort

Von der Bewerberin oder dem Bewerber werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Praxis- bzw. Berufserfahrungen in der Jungenarbeit und/oder interkulturellen Jungenarbeit erwartet Darüber hinaus müssen u.A. Erfahrungen in Beratungsprozessen (Stelle 1 und 2) und in der Erwachsenenbildung (Stelle 1) als auch Erfahrungen in der Projektumsetzung und in der Projektmoderation (Stelle 2)  vorgewiesen werden.


Bewerbungsfrist: 20.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Guest Professorship in Critical Social Theory

Goethe- Universität Frankfurt

ab 01.04.2017, befristet bis zum 31.03.2018

The Departmentof Social Sciences at the Goethe University Frankfurt, Germany, invites applications to fill the following position: Guest Professorship in Critical Social Theory Required qualifications include excellent publications and research in Sociology or Political Science or related disciplines pertaining to the Frankfurt School tradition of Critical Theory. The candidate will be expected to contribute to all teaching programs of the department with a focus on both historical dimensions and contemporary perspectives of Critical Theory. The teaching load is 8 contact hours per week during term times.

Application deadline: 02.08.2016

Further information can be found within the public call.

Public Call Ausschreibung

6 Doktorand_innenstipendien im Graduiertenkolleg "Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten

Stiftung Universität Hildesheim/ HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

ab 01.11.2016, befristet bis zum 30.11.2019

Bewerberinnen und Bewerber müssen über ein abgeschlossenes Studium der Sozial- und Organisationspädagogik, Sozialen Arbeit, Erziehungswissenschaft, Kindheitspädagogik, Sportwissenschaft, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften oder der Psychologie mit überdurchschnittlichen Leistungen verfügen. Der Bewerbung ist neben den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) ein max. 10-seitiges Exposé (Darstellung des Promotionsvorhabens) beizufügen. Die Promotionsvorhaben sollen entsprechend der Ausrichtung des Graduiertenkollegs Fragen der Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten thematisieren und einem der folgenden Handlungsfelder zugeordnet werden: Kinder- und Jugendhilfe / Soziale Dienste am Arbeitsmarkt / Kindertageseinrichtungen und Schule.

Bewerbungsfrist: 31.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter (Postdoc)

Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung

unbefristet

Im neu gegründeten Margherita-von-Brentano-Zentrum werden die Aufgaben der bisherigen Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung sowie des Interdisziplinären
Zentrums Geschlechterforschung integriert.

Der Aufgabenbereich umfasst u.A. die Entwicklung innovativer Forschungsdesigns für fächerübergreifende, inter- und transdisziplinär ausgerichtete Geschlechterforschungsaufgaben im internationalen Kontext.. Des Weiteren soll mit existierenden oder geplanten Verbundprojekten an der Freien Universität Berlin kooperiert  und ein Auf- und Ausbau von regionalen, nationalen und internationalen Forschungskooperationen in der Geschlechterforschung geplant werden.

Es werden ein abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium, eine sehr gute Promotion (bevorzugt in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach) und mindestens  eine dreijährige wissenschaftliche oder fachlich-praktische Tätigkeit in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis nach Abschluss des Hochschulstudium erwartet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

 

Wiss. Mitarbeiterin / Wiss. Mitarbeiter (Postdoc)

Margherita-von-Brentano-Zentrum für Geschlechterforschung

unbefristet

Im neu gegründeten Margherita-von-Brentano-Zentrum werden die Aufgaben der bisherigen Zentraleinrichtung zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung sowie des Interdisziplinären  Zentrums Geschlechterforschung integriert.

Der Aufgabenbereich umfasst u.A. die Entwicklung innovativer Forschungsdesigns für fächerübergreifende, inter- und transdisziplinär ausgerichtete Geschlechterforschungsaufgaben im internationalen Kontext.. Des Weiteren soll mit existierenden oder geplanten Verbundprojekten an der freien Universität Berlin kooperiert  und ein Auf- und Ausbau von regionalen, nationalen und internationalen Forschungskooperationen in der Geschlechterforschung geplant werden.

Es werden ein abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium, eine sehr gute Promotion (bevorzugt in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach) und mindestens  eine dreijährige wissenschaftliche oder fachlich-praktische Tätigkeit in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis nach Abschluss des Hochschulstudium erwartet.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

 

Gleichstellungsbeauftragte

Stadt Gladbeck

unbefristet

Die  Gleichstellungsbeauftragte  wirkt  bei  allen  Vorhaben  und  Maßnahmen  der  Stadt  Gladbeck  mit, die  die  Belange  von  Frauen berühren,  Auswirkungen  auf  die  Gleichberechtigung von  Frau  und  Mann  und  die  Anerkennung  ihrer  gleichberechtigten  Stellung  in  der  Gesellschaft haben. Sie ist dem Organisations-und Personalamt zugeordnet. Das Aufgabenfeld umfasst u.A. die Beratung   der  Verwaltungsführung  sowie  des  Rates  und  seiner  Gremien in gleichstellungsrelevanten Fragen, die Mitwirkung  bei  allen  grundsätzlichen  sozialen,  organisatorischen  und  personellen Maßnahmen. Des Weiteren umfasst es die Unterstützung  und  Mitwirkung  bei  der  Aufstellung  des  Frauenförderplans  und  der Erstellung des Berichtes über die Umsetzung. Es wird u.A. ein abgeschlossenes Studium im sozialwissenschaftlichen Bereich oder eine Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Staatsprüfung/ Bachelor, Angestelltenlehrgang II) oder ein Abschluss eines Fach-/Hochschulstudiums aus dem sozialen Bereich, jeweils mit einschlägiger Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren erwartet. Zudem muss die Bewerberin nachgewiesene  Kenntnisse  in  Personal- und  Organisationsaufgaben  bzw.  Personal-und Organisationsentscheidungsprozessen vorweisen  und Verwaltungsvorgänge gleichstellungsrelevant bewerten können. Erwünscht sind außerdem ein hohes Maß an Eigeninitiative und Engagement sowie Flexibilität, Belastbarkeit und  zielgruppen-und ergebnisorientiertes Handeln.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung und der Gleichstellungspolitik in Gladbeck.

Ausschreibung

Gleichstellungspolitik Gladbeck

Bewerbungsfrist: 31.08.2016

Projektmitarbeit "Diversity in Wissenschaft und Verwaltung"

Universität zu Köln

ab sofort, befristet bis zum 31.12.2018

Gesucht wird ein*e Projektmitarbeiter*in für den Bereich "Diversity in Wissenschaft und Verwaltung" in Vollzeit. Die Stelle ist angesiedelt im Referat Gender & Diversity Management, das die Entwicklung und Umsetzung eines Diversitäts-Konzepts an der Universität zu Köln federführend betreut. Der Aufgabenbereich beinhaltet u.a. die Konzeption und Entwicklung einer Diversity-Strategie für die Universität und für die Fakultäten unter Einbezug eines partizipativen Ansatzes, die Koordination des Diversity Audits „Vielfalt gestalten“ , außerdem auch die Koordination und weiterer Aufbau des uni-internen Diversity-bezogenen Netzwerks. Neben einem abgeschlossenen Studium werden sowohl einschlägige Berufserfahrungen im Bereich Diversity und im Projektmanagement als auch sehr gute Kentnisse der Hochschulstrukturen in Deutschland erwartet.

Bewerbungsfrist: 22.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Projektmitarbeit "Gender & Diversity in der Führungskräfte-Entwicklung"

Universität zu Köln

ab 01.10.2016, befristet bis zum 31.10.2017

Gesucht wir ein*e Projektmitarbeiter*in in Vollzeit im Bereich „Gender & Diversity in der Führungskräfte-Entwicklung“. Die Stelle ist angesiedelt im Referat Gender & Diversity Management. Die Umsetzung der Aufgaben wird in enger Abstimmung mit der Stabsstelle Berufungsmanagement sowie mit der Abteilung Personalentwicklung Wissenschaft der Universität zu Köln erfolgen. Das Aufgabengebiet umfasst die Integration von Gender- und Diversity-Perspektiven in Berufungsprozesse für Professor*innen, die Evaluation und Weiterentwicklung des Pilot-Projekts „Job-Sharing für Führungskräfte in Wissenschaft und Verwaltung“ der Universität und die Konzeption und Umsetzung von Prozessen zur „Aktiven Rekrutierung“ von Wissenschaftler*innen aus Diversity-Perspektive. Es werden u.a. ein abgeschlossenes Studium, Berufserfahrung an der Schnittstelle  Gleichstellung / Diversität und Personalmanagement an Hochschulen, sehr gute Kenntnisse der Hochschulstrukturen und einschlägige Erfahrungen im Projektmanagement erwartet.

Bewerbungsfrist: 22.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

W2-Professur "Translationale Uroonkologie"

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität

ab sofort, befristet bis zum 31.12.2022

Es wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Universitätsprofessorin oder einen Universitätsprofessor für Translationale Uroonkologie gesucht. Die Bewerber_in soll das Gebiet der Translationalen Uroonkologie in Forschung und Lehre vertreten. Mit der in der Urologischen Klinik und Poliklinik angesiedelten Professur ist zudem die Leitung und der Ausbau des Forschungs-labors verbunden, dessen Methodenspektrum erweitert werden soll. Gesucht wird eine Wissenschaftler_in mit präklinischem und translationalem Forschungsprofil, die bereit ist, sich aktiv in die onkologischen Forschungsschwerpunkte der Urologischen Klinik und Poliklinik einzubringen. Schwerpunktmäßig werden onkologische Fragestellungen beim Nierenzell-, Prostata- und Urothelkarzinom bearbeitet.

Bewerbungsfrist: 28.07.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Zwei studentische Hilfskräfte (m/w) (jeweils 19 oder 10 Wochenstunden)

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

unbefristet

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt werden 2 studentische Hilfskräfte (jeweils 19 oder 10 Wochenstunden) zur Unterstützung der Arbeit des Teams CEWS gesucht.

Die Aufgaben umfassen folgende Bereiche:

  • Aufbereitung statistischer Daten im Rahmen des Monitoring im Themenfeld „Geschlechterverhältnisse in der Wissenschaft“
  •    CEWSjournal: Betreuung der Mailing-Listen und des Adresspools des CEWS
  •     Unterstützung bei Projektanträgen und Publikationen
  •     Pflege von Informationsangeboten und Datenbanken (Statistik, Gleichstellungsrecht, Literatur)
  •     Korrekturlesen
  •     Versand von Publikationen

Vorrausgesetzt werden eine Einschreibung in einem Bachelor- oder Masterstudiengang, vorzugsweise Sozialwissenschaften oder Gender Studies und grundlegende Kenntnisse in Frauen- und Geschlechterforschung und Interesse an gleichstellungspolitischen Fragestellungen. Des Weiteren werden u.A. ein sicherer Umgang mit dem  MS-Office-Paket, insbesondere mit MS Excel, sowie Erfahrungen mit Internet-Recherchen und ein sicherer Umgang mit der deutschen Sprache erwartet.

Bewerbungsfrist: 01.08.2016

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

W2-Professur Grundlagen der Informatik

Hochschule Ruhr West

unbefristet

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit fundierten Kenntnissen in den Grundlagen der Informatik, insbesondere der Programmierung, und Erfahrungen in deren Vermittlung. Darüber hinaus werden tiefergehende Kenntnisse und Forschungsleistungen in mindestens einem der folgenden Themenfelder erwartet: Big Data, Social Media, Medieninformatik oder Internet of Things.

Bewerbungsfrist: 29. Juli 2016

Weitere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.

Ausschreibung

Professur für Nachhaltigkeit in der Technik

Hochschule Bochum

unbefristet

Zum nächstmöglichen Termin (voraussichtlich  1. März 2017) ist die Professur „Nachhaltigkeit in der Technik“ im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik zu besetzen. Der Aufgabenbereich umfasst u.A. die Durchführung von Lehrveranstaltungen vor allem in den Themenfeldern Ansätze und Methoden der Nachhaltigkeitswissenschaft, Forschung für Nachhaltige Entwicklung, „grüne Technologien“ sowie nachhaltige Technologieentwicklung und Nachhaltigkeitsinnovationen. Des Weiteren besteht langfristig die Perspektive, neue Veranstaltungen aus dem eigenen Erfahrungsbereich der Nachhaltigkeit in der Technik zu konzipieren und umzusetzen. Neben einem Hochschulstudium und Promotion im Bereich Natur- und/oder Ingenieurwissenschaft  wird u. A. Berufserfahrung in den Bereichen Nachhaltigkeitswissenschaft, Forschung für Nachhaltige Entwicklung, „grüne Technologien“ oder nachhaltige Technologieentwicklung und Nachhaltigkeitsinnovationen erwartet. Ebenfalls sollte eine  Kompetenz für angewandte Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Kontext von Nachhaltigkeit in der Technik vorgewiesen werden können.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibung

Lehrauftrag Fachschaft Gender Studies RUB WS 2016/17

Ruhr-Universität Bochum

Dauer: WS16/17 Blockseminar

Im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum wird für das Wintersemester 2016/2017 ein Lehrauftrag vergeben, der das Lehrangebot in einem der folgenden Bereiche ergänzen soll:

  • Gender in den Naturwissenschaften
  • Ethnologie des Geschlechts / Geschlecht und Kulturwissenschaft
  • Queer Theory
  • Intersektionalität
  • Diversity und Gender in der Wirtschaft
  • Sozio-politische Bewegungen
  • Männlichkeitsforschung
  • Geschlechterpädagogik
  • Geschlechtergeschichte
  • Gender in der Kunst(-geschichte)

Der Lehrauftrag wird als Blockseminar in der Woche vom 13. – 17. Februar 2017 (1. Woche der vorlesungsfreien Zeit) realisiert.

Bewerbungsfrist: 10. Juli 2016

Weitere Informationen können Sie der Ausschreibung entnehmen.

Ausschreibung

Veranstaltungen (20)

"Über den Rand gedacht - reloaded" Forschungswerkstatt für Promovierende - Veranstaltung des Netzwerks-Mittelbau

mehr

Körper, Gesundheit, Medizin - Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW 2016

mehr

Vernetzungstreffen Gender Studies NRW - Zentren und Studien

mehr

Stellenangebote (16)

Universitätsprofessur (W2) für Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll das Gebiet der Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung in der Breite des Faches in Forschung und Lehre vertreten. mehr

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Lehr- und Forschungsbereich "Soziale Arbeit und Diversity - Schwerpunkt Gender"

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird an der DHBW Villingen-Schwenningen ein Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin für den Forschungsbereich "Soziale Arbeit und Diversity - Schwerpunkt Gender" auf Teilzeit (75%) gesucht. mehr

Call for Papers (9)

9th Meeting of the Transnational Working Group for the Study of Gender and Sport

The Transnational Working Group for the Study of Gender and Sport invites scholars from the field of gender research in sport to the annual meeting in Bochum, Germany. Founded in 2005, the group aims for a transnational and interdisciplinary exchange of researchers who have a major interest in the study of sport and gender. mehr

Gender und Diversity in die Lehre! Strategien, Praxen, Widerstände

Die „Frage nach guter Lehre“ gewinnt zunehmend an Aufmerksamkeit. Innerhalb der Maßnahmen zur Verbesserung der Lehre nehmen Aktivitäten, die sich mit Gender, Diversität, Antidiskriminierung und Heterogenität auseinandersetzen, einen besonderen Raum ein. Immer mehr Hochschulen entwickeln Strategien, die die Implementierung von Gender und Diversity in die Lehre unterstützen und die Handlungskompetenzen von Lehrenden und Studierenden erweitern sollen. mehr